Du bist hier
Home > Shaker > Kongresstourismus: Auszeichnungen für junge Forschung

Kongresstourismus: Auszeichnungen für junge Forschung

Auszeichnungen Jungforscher Kongresstourismus
Ausgezeichnete Jungforscherinnen: Sandra Wagner (l.) und Denise Lembäcker von der FHWien

Das Austrian Convention Bureau (ACB) vergab die Best Meeting Thesis Austria 2016 in Wien: Verliehen wurden die Preise für ausgezeichnete Forschungsarbeiten zum Thema Kongresstourismus.

Der Preis für die beste Masterarbeit ging an Denise Lembäcker für ihre Trendanalyse „Meetingformate auf Kongressen und Tagungen im Jahr 2025“. In der Kategorie Bachelorarbeit gewann Sandra Wagner mit ihrer Expertise zur Bedeutung von Networking bei Kongressen. Beide sind Absolventinnen der FHWien der WKW.

Zehn Absolventen präsentierten ihre wissenschaftlichen Arbeiten vor Vertretern der österreichischen Tagungsbranche im Sofitel Vienna Stephansdom. Verfasst wurden die Arbeiten an der FHWien der WKW, Universität Wien, IMC Krems und der Fachhochschule Kufstein. Der Themenkreis umfasste Teilnehmerverhalten- und management sowie Green Meetings bis hin zu Trends in der Tagungsindustrie.

Christian Mutschlechner, Präsident des ACB, hob die hohe Qualität der eingereichten Arbeiten hervor. „Die Themen und Forschungsergebnisse haben eine hohe Relevanz und Aktualität für die Tagungsbranche“, betonte der Meeting Industry Experte.

Ausgedehntes Networking sowie ein Business Speed Dating zwischen den jungen Forschern und den Tagungsexperten rundeten die Veranstaltung ab.

Top