Du bist hier
Home > 2017 > Januar (Page 3)

Kitzbühel: Neue Junior Suiten im Hotel Kitzhof bieten noch mehr Komfort

Winterurlauber bekommen im Hotel Kitzhof in Kitzbühel ab sofort noch mehr geboten: Mit dem Beginn des neuen Jahres wurde die letzte Umbaustufe der Zimmerrenovierungen fertiggestellt. Neu hinzugekommen sind Zimmer der Kategorie Doppelzimmer Superior Streif und Junior Suiten. „Wir möchten unseren Gästen ausreichend Platz und den größtmöglichen Komfort bieten. Deshalb haben wir für unsere Junior Suiten sogar Räume zusammengelegt und damit unsere Zimmeranzahl etwas reduziert“, erklärt Hoteldirektor Johannes Mitterer. Aktuell bietet das Hotel Kitzhof 168 Zimmer, Studios und Suiten in neun verschiedenen Kategorien mit Ausblick auf die Kitzbüheler Berge. Als Mitglied bei Design Hotels, einer Gruppe von 270 kreativen und individuell geführten Hotels in über 50 Ländern weltweit, steht der Faktor Design auch weiterhin im Fokus. Im ganzen Haus treffen moderne, hochwertige Materialien renommierter Hersteller auf viel Holz und alpine Lodenstoffe und schaffen

Vier Gold-Prämierungen für Stieglbrauerei

Auszeichnungen für Bier Stieglbrauerei

Bei der alljährlichen DLG-Prämierung, einem internationalen Qualitätstest für Lebensmittel und Getränke, konnte Stiegl auch in diesem Jahr wieder mehrfach die Gold-Medaille für sich beanspruchen. Seit vielen Jahren nimmt die Stieglbrauerei zu Salzburg an der renommierten Qualitätsprüfung der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (kurz DLG) teil und wurde auch heuer erneut für ihre Biere ausgezeichnet. So gab es diesmal vier Goldmedaillen für den Klassiker „Stiegl-Goldbräu“, für das „Stiegl-Pils“, für die Stiegl-Weisse Naturtrüb sowie für das alkoholfreie „Stiegl-Freibier“. Die DLG-Auszeichnung ist ein weithin bekanntes und seriöses Qualitätszeichen und wird einmal im Jahr für die besten Lebensmittel in Gold, Silber oder Bronze verliehen. „Die DLG bietet Qualitätstests auf höchstem Niveau, und diese neuerliche Auszeichnung  freut uns natürlich ganz besonders. Die vier Gold-Prämierungen bestätigen uns, dass wir mit der Kombination aus besten Zutaten und traditionellem Brauhandwerk genau richtig liegen“, betont

Herzhaftes aus Tirol: Rezept für Wildkräuterknödel

In der kalten Jahreszeit steigt der Appetit auf herzhafte Schmankerln. Die Olympiaregion Seefeld in Tirol, bekannt  für ihre traditionelle Küche und Lebensart, bringt mit dem Buch „Leutasch tut mir gut“ das Leutascher Lebensgefühl sowie die seit Generationen überlieferten Rezepte auf die Teller der Leser. Wenn die Tage kälter werden und wir uns nach der Wärme von knisterndem, lauschigem Kaminfeuer sehnen, sorgen Köstlichkeiten wie Frittatensuppe, Schweinsbraten mit Semmelknödel oder Kaiserschmarrn für ein wohliges Gefühl im Magen und für gute Laune in der kalten Jahreszeit. Kräuterpädagogin Johanna Krug (54) kennt Leutasch und jedes noch so kleine vermeintliche Kraut bestens. Die Tirolerin kreiert ihre eigenen kontrolliert-biologischen Produkte aus den Kräutern und Wildpflanzen der Region und ihrem Garten. Ihre pikanten Wildkräuterknödel sind gesunde und wohltuende Begleiter durch die Herbst- und Winterzeit und präsentieren die Geschmacksvielfalt der

Zirbitzkogel: Mit dem Schlepplift den Berg hinauf rodeln

Bergaufrodeln in der Steiermark Zirbitzkogel

Rodel-Fans, aufgepasst: Die Tonnerhütte auf dem Zirbitzkogel (Bezirk Murau) und eine speziell umgebaute und geprüfte Sicherheitsrodel machen das Bergaufrodeln möglich. Die Schlittenfahrer setzen sich gemütlich auf das Wintersportgerät, werden vom fachkundigen Personal eingeschult und mittels spezieller Vorrichtung an der Front der Rodel an den Schlepplift eingehängt – schon geht es nach oben. So gelangen Rodel-Freunde gemütlich und ohne Anstrengung den Berg hinauf und können dann rasant die Pisten hinuntersausen. Auf den zwischen 1.000 und 1.500 Meter langen extra angelegten und perfekt präparierten Strecken werden dem Rodelspaß keine Grenzen gesetzt. Zum Bergaufrodeln lädt die Tonnerhütte jeden Tag von zehn Uhr bis Sonnenuntergang. Nach dem Vergnügen auf der Rodelpiste verwöhnt die Tonnerhütte ihre Gäste mit kulinarischen Köstlichkeiten aus der Region Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen. Auch Nachtschwärmer kommen auf ihre Kosten: Jeden Donnerstag und Samstag ab 19 Uhr

„Ladies Weekend“ im Steigenberger Hotel & Spa Krems

Wellness für Damen Steigenberger Krems

Bei neuen „Ladies Weekend“-Angebot des Steigenberger Hotels & Spa Krems stehen Gesundheit, Schönheit und Entspannung im Zentrum des viertägigen Rundum-Wohlfühl-Pakets. Auf dem Programm: Detox-Gesichtsbehandlungen, entschlackende Thalasso-Anwendungen und entspannende Stunden im Wellness-Bereich. Eine umfassende Detox-Gesichtsbehandlung entgiftet, reinigt und strafft mit pflanzlichen Stammzellen und Peptiden. Feuchtigkeit und Lipide sorgen für effiziente Hautpflege. Bei einer Thalasso-Behandlung im angeschlossenen Gesundheits-Zentrum „Cardea“ wird eine Meeresalgenpackung mit einer Lymphdrainage kombiniert. Im luxuriösen Spa-Bereich mit Sauna, Sole Dampfgrotte und Panorama-Fitness-Bereich lässt es sich perfekt abschalten, die richtige Dosis Entspannung bietet der Infinity-Pool des Hauses mit Blick auf die Wachau oder ein ausgedehnter Spaziergang in den umliegenden Weinbergen. Gesundheit von innen kommt von der ausgezeichneten regionalen und saisonalen Küche des Hotels. Das Abendmenü wird auf Wunsch auch vegetarisch oder entschlackend ausgerichtet. Damit der positive Effekt auch in den Alltag zu Hause

Top-Wirte 2017: Die Nominierungen stehen fest!

Top-Wirte 2017 Nomierungen fix

Liebevoll zubereitete Speisen, gekocht mit Bezug zur Region und immer mit Rücksicht auf die saisonalen Gegebenheiten – so wird die Niederösterreichische Wirtshauskultur in rund 230 Betrieben gelebt. Ein Genießer-Team begab sich im vergangenen Jahr auf kulinarische Wanderschaft, um anonym die Kochkünste heimischer Wirtinnen und Wirte zu testen und in weiterer Folge die Besten ihrer Zunft auszuzeichnen. Am 23. Jänner ist es dann soweit: Beim „Fest für die Wirte“ in der ehemaligen Reitschule von Schloss Grafenegg werden die Preisträger prämiert. Für Spannung ist schon jetzt gesorgt: Die Nominierten in den Kategorien „Einsteiger des Jahres“, „Aufsteiger des Jahres“ und „Top-Wirt des Jahres“ stehen fest! „Die hohe Kunst, erlesene Produkte herzhaft zu kombinieren, diese geschmackvoll zuzubereiten und mit Charme zu servieren, zeichnet die Betriebe der Niederösterreichischen Wirtshauskultur aus. Das Wohl der Gäste ist ihr höchstes

Bad Schallerbach: Auszeichnung für Wellness- und Relaxhotel Paradiso

Auszeichnung für Hotel Paradiso Bad Schallerbach

Grund zur Freude hat das Vier-Sterne-Superior-Wellness- und Relaxhotel Paradiso im EurothermenResort Bad Schallerbach: Die Hotelbewertungsplattform HolidayCheck wertet jährlich rund eine Million Urlauberbewertungen aus und ermittelt dabei in sieben verschiedenen Kategorien die von den Gästen am besten bewerteten Hotels. Als eines von fünf Hotels in Österreich und nur 32 Hotels weltweit erhielt das Hotel Paradiso den bekannten Publikumspreis „HolidayCheck Award“ nun zum fünften Mal in Folge und wurde daher mit dem „HolidayCheck Gold Award“ ausgezeichnet. Das Paradiso wird somit von den Hotelgästen als eines der weltweit besten Hotels der letzten fünf Jahre erlebt. Um den Preis zu erhalten, sind mindestens 50 Bewertungen pro Jahr mit mindestens fünf von sechs Sonnen bei einer Weiterempfehlungsrate von über 90 Prozent notwendig. „Bereits mehr als 650.000 Hotels wurden auf der Hotelplattform HolidayCheck nach strengen Kriterien objektiv bewertet.

Hotel Park Inn by Radisson Linz: Modernes Tagen mit Blick ins Grüne

Modernes Tagen mit Grün-Blick Linz

Im Grünen und doch zentral gelegen, dazu auf dem neuesten Stand der Technik – so präsentiert sich das Tagungsangebot des Hotels Park Inn by Radisson Linz im neuen Jahr. Damit kommen die Konferenzsäle, die Platz für rund 300 Personen bieten, den veränderten Anforderungen der Veranstaltungsbranche entgegen. Mit insgesamt 500 Veranstaltungen und rund 14.100 Gästen war das vergangene Jahr das bisher erfolgreichste des Hotels, das auf Tripadvisor bereits den ersten Platz in der Stadt belegt. Das Haus in der oberösterreichischen Landeshauptstadt verfügt über 175 Gästezimmer für Geschäftsreisende, davon 18 Business Zimmer und elf Junior Suiten. „Mit unseren hochmodernen Tagungsräumen bietet unser zentral gelegenes Hotel ideale Voraussetzungen für Meetings, Konferenzen und Weiterbildungsveranstaltungen“, meint Matthias Guttengeber, Direktor des Hotels. „Neben modernen Sound- und Audiosystemen verfügt die neue Tagungstechnik über eine komplette HDMI-Verkabelung und HD-Auflösung. Inhalte von

Steiermark: Thermalwasserwochen rücken „heißes Gold“ in den Fokus

Sechs Thermen im Thermenland Steiermark, 1,861.517 Tagesgäste sowie 557.218 Urlaubsgäste mit 1,481.956 Übernachtungen an diesen Standorten im Tourismusjahr 2016 – so lauten die Eckdaten der Erfolgsbilanz der steirischen Thermen im vergangenen Jahr. Ab heute, dem 13. Jänner, steht das „heiße Gold“ der Steiermark bei den Echt.gsund-Thermalwasserwochen 2017 zehn Wochen lang im Mittelpunkt. Damit soll dieser gesunde Schatz noch stärker ins Bewusstsein gerückt werden. Eröffnet werden die Schwerpunktwochen mit der „Langen Nacht der Thermen“ am 13. Jänner, seinen Abschluss findet der Veranstaltungsreigen mit dem „Tag des Wassers“ am 22. März. Dazwischen erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches Programm mit Führungen, Vorträgen, Verkostungen und speziellen kostenlose Aktiveinheiten in allen Thermen (Parktherme Bad Radkersburg, Therme der Ruhe Bad Gleichenberg, Therme Loipersdorf, Rogner Bad Blumau, Heiltherme Bad Waltersdorf und H2O Hotel Therme Resort). „Das Thermenland Steiermark ist eine Ganzjahresdestination

Personalvermittler Albert Voglar: „Gute Köche sind schwer zu finden!“

Neue Personalvermittlung für Gastronomie Hotellerie

Chef Agency ist eine neue Personalvermittlungsagentur, die von Küchen-Profi Albert Voglar gegründet wurde. Sein Bestreben: qualifizierte Mitarbeiter für Hotel und Gastronomie zur Festanstellung, für Saisonbetriebe oder einzelne Veranstaltungen – im Fokus stehen dabei Köchinnen und Köche – mit attraktiven Arbeitgebern zu vernetzen. GASTRO Portal sprach mit Firmenchef Voglar über Karrieremöglichkeiten in der Branche und die dafür notwendigen Voraussetzungen und Kompetenzen. Internationale Erfahrungen im Bereich der Vier- und Fünf-Sterne-Hotellerie sollten die Kandidaten idealerweise vorweisen können. GASTRO Portal: Wann wurde die Chef Agency gegründet und mit welcher Absicht? Albert Voglar: Ich bin gelernter Koch und habe die Firma Chef Agency im November des Vorjahres gegründet, da Koch weltweit ein Mangelberuf ist. Es ist schwer, gute Köche und überhaupt Personal für die Gastronomie zu finden. Daher haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, den Hotels und

Top