Du bist hier
Home > 2017 > Januar

Neuer Tourismusrekord für Niederösterreich

Studie zum Ausflugstourismus in Niederösterreich

Niederösterreichs Tourismuswirtschaft hat Grund zur Freude: Mit einem vorläufigen Jahresergebnis von rund 6,9 Millionen Nächtigungen im vergangenen Jahr wurde ein neuer Rekord gebrochen. Die vorläufige Dezember-Hochrechnung 2016 der Statistik Austria beschert Niederösterreich eine höchst erfreuliche Jahresbilanz und schreibt mit 418.600 Nächtigungen als bestes Dezember-Ergebnis seit Statistik-Aufzeichnungen niederösterreichische Tourismusgeschichte. 2,65 Millionen Ankünfte brachten insgesamt 6,90 Millionen Nächtigungen mit sich. Gründe dafür sind ein geringes aber stetiges Gästewachstum, eine hervorragende Wetterlage für den Urlaubs- und Ausflugstourismus sowie eine attraktive Angebotslage im Wirtschafts- und Gesundheitstourismus. „Das ist eine großartige Bilanz, die wir nicht ohne dem erfolgreichen Zusammenspiel zwischen der Niederösterreich-Werbung, den Destinationen und den rund 3.200 Beherbergungsbetrieben feiern könnten. In diesem Sinne mein herzliches Dankeschön für ihren Einsatz. Nur wenn die Tourismusstrategie, die Produkte, das Angebot und auch der Service stimmen, schafft man solche Ergebnisse. Damit

Winterkulinarik aus Vorarlberg: Rezept für einen klassischen Riebel

Rezepte aus Vorarlberg Riebel klassisch

Eine kulinarische Köstlichkeit aus Vorarlberg, die an kalten Tagen besonders gut schmeckt, ist der Riebel: Das einfache Maisgericht aus Vorarlberg war bis etwa 1970 eine Mahlzeit für arme Leute oder bäuerliche Familien. Gegessen wurde Riebel vor allem zum Frühstück, da das Gericht eine sättigende, vegetarische und preisgünstige Alternative bildete. Der Riebel ist aber eine äußerst vielseitige Speise, bei deren Zubereitung der Fantasie fast keine Grenzen gesetzt sind. Früher wurde der Grießbrei (erster Schritt beim Riebelkochen) oft schon am Vorabend zubereitet und über Nacht zugedeckt stehen gelassen. Am nächsten Tag wurde dann die Masse in einer Pfanne mit reichlich Butter oder Schmalz sehr langsam (bis zu einer Stunde) angebraten. Durch das ständige Stochern und Zerteilen („Riebeln“) entstehen dann die runden, gebräunten, unregelmäßig-großen Grießklümpchen – der eigentliche Riebel. Riebel ist ein vielseitiges Gericht, so kann

Jetzt anmelden: Mit der ÖHV-Unternehmer-Akademie Hotels zum Erfolg führen

Weiterbildung für Hoteliers ÖHV-Unternehmer-Akademie

„Nur Gastgeber zu sein reicht längst nicht mehr aus. Ohne modernes Managementwissen lässt sich heute kein Hotel mehr erfolgreich führen“, ist Brigitta Brunner, Leiterin der Weiterbildung bei der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV), aus Erfahrung überzeugt. Den Grundstein hierfür legt die ÖHV-Unternehmer-Akademie (UNA), eine in ihrer Form einzigartige Ausbildung, speziell zugeschnitten auf die Bedürfnisse der Top-Hotellerie. In nur acht Wochen Präsenzunterricht, zeitlich an die Tourismussaisonen angepasst, bekommen die Teilnehmer alle Fertigkeiten mit, um ihr Hotel zum Erfolg zu führen. Einzige Voraussetzung für die Teilnehmenden: Berufserfahrung und ein Mindestalter von 24 Jahren. „Den Rest erledigen wir“, ergänzt Brunner. Neben dem Kenntniserwerb schätzen die Teilnehmer vor allem das Netzwerk, bestehend aus Kollegen und Lektoren, das die berufsbegleitende Weiterbildung auszeichnet. „Der Austausch auf Augenhöhe, das Know-how und die persönliche Ebene machen die UNA einzigartig im deutschsprachigen Raum.“ Viele

Herzhaft-pikant bis flaumig-süß: Knödelwochen in der Stiegl-Brauwelt

Knödelwochen Salzburg Stiegl-Brauwelt

Von 6. bis 21. Februar finden in der Stiegl-Brauwelt-Gastronomie – bereits zum vierten Mal – wieder die beliebten Knödelwochen statt. Das Team rund um Küchenchef Matthias Mackner wird täglich ab 17 Uhr köstliche Knödelvariationen auf den Tisch zaubern. Die Auswahl reicht von verschiedenen Knödelsorten in der klaren Rindsuppe oder „herzhaft mit Sauerkraut und Weißbiersaft’l“ bis hin zum Dessert mit flaumig süßen Knödeln, die mit Butterbrösel, Beerenragout und hausgemachtem Vanilleeis serviert werden. Das Angebot lässt keine Wünsche offen, und zum Pauschalpreis (13,90 Euro pro Person, für Kinder bis zwölf Jahre 8,50 Euro) lassen sich die köstlichen Schmankerl ausgiebig genießen. Reservierungen werden unter brauwelt@stiegl.at erbeten. Die Gastronomie in der Stiegl-Brauwelt in der Salzburger Bräuhausstraße 9 hat täglich von 10 bis 24 Uhr (warme Küche von 11 bis 22 Uhr) geöffnet. Weitere Informationen zu den Veranstaltungen in

Neujahrsempfang in Wien: Burgenland feiert touristischen Erfolgskurs

Burgenland auf touristischem Erfolgskurs

Hervorragende Tourismuszahlen im Jahr 2016 kennzeichnen die positive Entwicklung im Burgenland. Mit seinen regionalen Besonderheiten ist es zu einem der beliebtesten Reiseziele Österreichs geworden. Laut einer Bundesländer-Analyse der UniCredit Bank Austria verzeichnete das Burgenland im vergangenen Jahr mit 2,4 Prozent das höchste Wirtschaftswachstum aller Bundesländer. Bereits 2015 war das Land österreichweiter Wachstumssieger. Das Burgenland ist und bleibt aber auch Anziehungspunkt für Erholungsuchende: Mehr als drei Millionen Nächtigungen bedeuteten im Jahr 2016 auch im Tourismus einen absoluten Rekord. Landeshauptmann Hans Niessl und MMag. Alexander Petschnig, Landesrat für Tourismus und Wirtschaft, nahmen die aktuellen Rekordkennzahlen zum Anlass, um Burgenlands Aufstieg zu Österreichs Rekord-Region bei einem Neujahrsempfang gemeinsam mit zahlreichen Fest- und Ehrengästen im Palais Ferstel in Wien zu feiern. Investitionsbereitschaft von Touristikern ist groß MMag. Alexander Petschnig, Landesrat für Tourismus und Wirtschaft, bedankte sich bei den touristisch

Jamie Olivers Kochkunst ab Frühjahr am Flughafen Wien

Jamie Olivers Küche werden Reisende bald am Flughafen Wien genießen können: Der britische Starkoch wird drei seiner international erfolgreichen Gastronomiegeschäfte in Schwechat eröffnen. Eine entsprechende Vereinbarung wurde vor kurzem zwischen der Flughafen Wien AG und SSP – The Food Travel Experts, dem Investor und Betreiber der drei Geschäfte, unterzeichnet. Im Terminal 3 auf Ebene 1 werden künftig auf mehr als 800 Quadratmetern die Gastronomieangebote „Jamie’s Deli“, „Jamie’s Italian“ und eine Bar zu finden sein. Umgesetzt werden die Gastronomieeinheiten sukzessive ab dem Frühjahr 2017 bis zur Jahresmitte 2018. Der Flughafen Wien ist damit auch österreichweit der erste Standort der international bekannten Restaurants von Jamie Oliver. „Jamie Oliver steht weltweit für hochqualitative Produkte und eine einfache, aber innovative Art des Kochens. Die neuen Gastronomieeinheiten erweitern das kulinarische Angebot am Flughafen Wien um ein neues

Wien: Neue „Urlaubsbörse“ beim Steiermark-Frühling

Neuerungen beim Steiermark Frühling Wien

In zehn Wochen ist es soweit: Der Steiermark-Frühling auf dem Wiener Rathausplatz bringt zum 21. Mal den Frühling in die Bundeshauptstadt. Die Vorbereitungen von Steiermark Tourismus mit seinen Partnern in den Regionen, Orten, bei den Beherbergern und Gastronomieanbietern kommen somit in die entscheidende Phase. „Die Wienerinnen und Wiener haben für das Urlaubsland Steiermark eine große Bedeutung. 581.306 Wiener Gäste waren im Tourismusjahr 2016 bei uns zu Gast und haben für 1.773.204 Nächtigungen gesorgt. Mit dem Steiermark-Frühling wollen wir die Vielfalt des touristischen Angebotes zeigen und so Lust auf Urlaub in der Steiermark machen“, so Wirtschaftslandesrat Christian Buchmann. Erich Neuhold, Geschäftsführer von Steiermark Tourismus: „Traditionell machen wir mit den Partnern Ende Jänner die letzten gemeinsamen Abstimmungen, bevor dann jeder weiter an seinen Hausaufgaben arbeitet. Für heuer haben wir uns die noch stärkere Erlebbarkeit des

Feinschmecker-Treffpunkt in Kitzbühel: Hummer-Party im Hotel Kitzhof

Feinschmecker-Treffpunkt in Kitzbühel Kitzhof

Rund um die Hahnenkammrennen in Kitzbühel lud das Hotel Kitzhof zum traditionellen Gourmet-Event. Die exklusive Hummer-Party in der Kitz-Lounge wurde wieder zum Treffpunkt von Feinschmeckern. Nach spannenden Stunden auf und neben der Piste traf man einander im Hotel Kitzhof Mountain Design Resort zur mittlerweile legendären Hummer-Party. Viele Freunde des Hauses, wie die Wirtschaftsgrößen Siegfried Wolf und René Benko, folgten der Einladung von Hoteldirektor Johannes Mitterer und genossen den Abend in der Kitz-Lounge. Unter den 500 Gästen ließen sich auch die Skilegenden Franz Klammer, Karl Schranz und Egon Zimmermann Hummer und Champagner schmecken. Auch die ÖSV-Stars waren vor Ort, die seit vielen Jahren in der Rennwoche im Hotel Kitzhof ihr Quartier beziehen. So gesellten sich auch Max Franz und Sportdirektor Hans Pum unter die Gäste. Unter den zufriedenen Besuchern wurde auch Ex-Ski-Star Alexandra Meissnitzer

Hinterbrühl: Valentinstag in der Höldrichsmühle

Valentinstag Candlelight-Dinner Höldrichsmühle

Romantischer geht es wohl kaum: Umgeben von Wäldern, Wiesen und nahegelegenen Weinbergen, nur wenige Autominuten von Wien entfernt, bietet das Vier-Sterne-Hotel Restaurant  Höldrichsmühle in Hinterbrühl die perfekte Auszeit für Verliebte. Am Valentinstag, den 14. Februar, erwartet die Gäste ein viergängiges Candlelight-Dinner. Das Hotel Restaurant Höldrichsmühle in der Thermenregion Wienerwald ist für kulturaffine Gäste und Freunde herzhafter Genüsse ein magischer Anziehungspunkt. Serviert werden vorwiegend regionale und saisonale Schmankerln. Für den Valentinstag haben sich die „Höldrichsmüller“ kulinarisch etwas Besonderes einfallen lassen. „Es dreht sich wie immer um die Vielfalt unserer eigenen Sinne. Diese zu verwöhnen und zu fordern, haben wir uns mit dem viergängigen Candlelight-Dinner zum Ziel gesetzt. In unserem gemütlichen Gewölberestaurant sorgen unsere Speisen für Genussmomente und der Kamin für zusätzlich knisternde Stimmung“, freut sich Geschäftsführerin Mag. Irene Moser. Von den Carpaccioröllchen mit Pesto,

Leading Spa Award 2016 an Hotel Bodenmaiser Hof

Auszeichnung Wellness Hotel Bodenmaiser Hof

Der Leading Spa Award 2016 geht an den Vier-Stern-Betrieb Hotel Bodenmaiser Hof im Bayerischen Wald. Bereits das sechste Jahr hindurch durften die Gäste der Leading Spa Resorts über ihren ganz persönlichen Wellness-Favoriten abstimmen. Nach einem spannenden Voting mit mehr als 28.000 Wertungen stand die Entscheidung fest: Der Gewinner kommt dieses Jahr aus dem idyllischen Bodenmais im Bayrischen Wald. Das Hotel Bodenmaiser Hof erhält diese Auszeichnung zum ersten Mal. Das eigens angereiste Team der Leading Spa Resorts überreichte Familie Geiger-Pauli den Award in ihrem Betrieb. Der Anspruch der Gastgeber lautet, Herzlichkeit in Verbindung mit Heimat- und Naturverbundenheit zu spüren und zu zeigen. Im Bodenmaiser Hof fühlen sich Gäste im und auch außerhalb des Hotels wohl: Im Haus ist eine einzigartige Sauna- und Wasserwelt auf zwei Etagen das Glanzstück, im Freien schenkt der bezaubernde Wellness-Garten

Top