Du bist hier
Home > Branchen Insider > Winterdienst vom Maschinenring: Schnee und Eis ade

Winterdienst vom Maschinenring: Schnee und Eis ade

Winterdienst Maschinenring
Schneefall und Eisbildung stellen Hoteliers und Gastronome vor eine große Herausforderung: Verkehrsflächen und Gehwege müssen prompt geräumt bzw. gestreut werden, um Unfälle zu vermeiden.

Kaum sagt der Wetterbericht Schneefall voraus, ist rasches Handel angezeigt: Denn laut § 93 der Straßenverkehrsordnung StVO sind Hauseigentümer gesetzlich dazu verpflichtet, Verkehrsflächen bzw. Gehsteige und Gehwege schnee- und eisfrei zu halten. Aber auch Eiszapfen und Schneeablagerungen auf Dächern müssen entfernt werden. Damit ist vor allem die Haftungsfrage bei Unfällen infolge nicht geräumter Flächen verbunden – und stellt Hoteliers und Gastronome vor eine große Herausforderung.

Wer diese Aufgaben nicht selbst ausführen kann oder will, beauftragt ein Service-Unternehmen damit, wie beispielsweise den Maschinenring. Übernimmt dieser die Schneeräumung und Streuung, so haftet er für die ordnungsgemäße Erledigung der vereinbarten Arbeiten. Der Maschinenring sorgt damit nicht nur für Sicherheit auf Straßen und Wegen für alle Benutzer, sondern auch für die rechtliche Absicherung der Eigentümer.

Schnell und zuverlässig geräumt

Der Faktor Zeit spielt eine wesentliche Rolle: Mit dem Maschinenring als reaktionsschnellem Servicedienstleister sichern sich Touristiker die perfekte Schneeräumung und die prompte Erledigung aller Winterarbeiten.

„Damit wir uns im Winter ganz auf unsere Hotelgäste und das Service konzentrieren können, haben wir den Maschinenring mit dem Winterdienst beauftragt. Der Maschinenring Grenzland übernimmt für uns die Schneeräumung sowie Streuung auf all unseren Verkehrsflächen bzw. Wegen und klarerweise auch die Haftung für die durchgeführten Arbeiten. Damit sind wir rechtlich auf der sicheren Seit und unsere Liegenschaft ist vom 1. November bis zum 31. März schnee- sowie eisfrei“, erläutern Silvia und Erhard Teschl, Inhaber des 4-Stern-Hotels Toscania in Bad Radkersburg.

Service_Winterdienst2-(C)-Maschinenring
Der Maschinenring sorgt für Sicherheit auf Straßen und Wegen und haftet für die erledigten Arbeiten.

Die Maschinenring-Mitarbeiter registrieren Gefahrenmomente auf der jeweiligen Liegenschaft wie z. B. Eiszapfenbildung oder bedenkliche Schneehöhen auf dem Dach und schlagen Alarm. Nach Rücksprache mit dem Auftraggeber werden unverzüglich die Gefahrenstellen entschärft.

Interessierte können sich für eines der drei Winterdienstpakete entscheiden: Das „Basispaket-Sicherheit“ umfasst die Schneeräumung sowie Streuung auf allen Verkehrsflächen bzw. Wegen und auch die Haftung für die durchgeführten Arbeiten. Damit ist der Kunde rechtlich auf der sicheren Seite und die Liegenschaft vom 1. November bis zum 31. März schnee- sowie eisfrei.

Gefahr erkennen und bannen

Das „Komfortpaket-Sicherheit“ ergänzt die Leistungen des „Basispakets-Sicherheit“ um komfortable Services wie Kehrung und Entsorgung des Streugutes zum Saisonende. Mit der Terminräum-Option bestimmt der Kunde, bis zu welchem Zeitpunkt die Schneeräumung auf der Liegenschaft durchgeführt werden soll. Zusätzlich garantiert die 24-Stunden-Hotline, dass die Mitarbeiter von Maschinenring rund um die Uhr erreichbar sind.

Mit dem „Rundum-sorglos-Winterdienstpaket“ vom Maschinenring können sich Kunden, auch wenn es die ganze Nacht hindurch geschneit hat, am nächsten Morgen dennoch entspannt zurücklehnen. Die Mitarbeiter halten nicht nur sämtliche Verkehrsflächen bzw. Wege zuverlässig schnee- und eisfrei, sondern übernehmen das gesamte Gefahren-Management für das betreute Objekt, das bedeutet: Aufstellen von Warnhinweisen, Tauwetterkontrolle, Überwachung der Eiszapfenbildung sowie der Schneehöhe auf Dächern und vieles mehr. Das Service-Team führt darüber hinaus ein bis zwei Zwischenkehrungen (in Wien gesetzlich vorgeschrieben) durch und begeht gemeinsam mit dem Kunden jeweils am Beginn und Ende der Wintersaison die Liegenschaft, damit alles nach Plan läuft.

Weitere Informationen: www.maschinenring.at

Top