Du bist hier
Home > Branchen Insider > Services > Tourismus > Niederösterreich > Vernetzung von Gastronomie und Landwirtschaft: „Sooo gut schmeckt die Bucklige Welt“

Vernetzung von Gastronomie und Landwirtschaft: „Sooo gut schmeckt die Bucklige Welt“

Vernetzung Gastronomie Landwirtschaft Bucklige Welt
Der „Schnidahahn“ feiert im Sommer und Herbst die kulinarische Vielfalt in der Buckligen Welt.

Der „Schnidahahn“ lädt in der Buckligen Welt wieder zur Verkostung regionaler Spezialitäten: Der traditionsreiche Veranstaltungsreigen wird von den Betrieben der kulinarischen Vereinigung „Sooo gut schmeckt die Bucklige Welt“ an zahlreichen Terminen gefeiert. Bis 28. Oktober stehen künstlerische Darbietungen, Wanderungen und gutes, regionales Essen im Mittelpunkt.

Höhepunkt ist der „Schnidahahn“-Herbstauftakt in Wiener Neustadt: Am 21. und 22. August (jeweils von 16 bis 22 Uhr) verwöhnen Gastronomiebetriebe, Direktvermarkter, Fleischer, Bäckern und Bierbrauer die Besucher am Hauptplatz mit regionalen Köstlichkeiten.

Der Begriff „Schnidahahn“ stammt übrigens aus der bäuerlichen Vergangenheit: Die Erntearbeiter (Schnitter) erhielten früher als Draufgabe zu ihrem Lohn ein festliches Essen, zubereitet aus einem extra dafür gemästeten jungen Hahn.

Unter dem Motto „Sooo gut schmeckt die Bucklige Welt“ kooperieren derzeit 78 Betriebe aus 23 Gemeinden. Die kleinstrukturierten Produzenten und die regionalen Gastronomiebetriebe vernetzten sich so auf gelungene Weise zu beiderseitigem Nutzen.

DI Friedrich Trimmel, Obmann der Leader-Region Bucklige Welt – Wechselland, kennt die Vorteile von „Sooo gut schmeckt die Bucklige Welt“: „Mit dem bereits gut eingeführten Markennamen haben wir eine solide Basis, um die Marketingmaßnahmen weiter auszubauen. Bei diesem Projekt geht es daher unter anderem auch um einen professionellen, überregionalen Marktauftritt und eine entsprechende Bewerbung in den verschiedenen Kanälen. Damit schaffen wir für unsere regionalen Betriebe einen eindeutigen Mehrwert und eröffnen interessante Zukunftsperspektiven.“

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen: www.bucklkorb.at

Top