Du bist hier
Home > Branchen Insider > Stiftsweingut Herzogenburg: Wie Wasser zu Wein wird

Stiftsweingut Herzogenburg: Wie Wasser zu Wein wird

Stiftsweingut Herzogenburg Wasser Wein Julia Schelling
Geschäftsführerin Julia Schelling führt das Stiftsweingut Herzogenburg mit viel Engagement und einem hochmotivierten Team. Tradition und Moderne gehen auf dem Weingut Hand in Hand.

Wie Wasser zu Wein wird, wurde bereits im Johannes-Evangelium geschildert. Dass dieses „Wunder“ auch im Hier und Jetzt geschehen kann – allerdings mit einem Trick aus dem Denklabor der Wiener Werbeagentur Demner, Merlicek & Bergmann –, zeigte eine Präsentation bei Wein & Co. auf der Linken Wienzeile.

Dort enthüllte Mariusz Jan Demner das Geheimnis hinter der übernatürlich anmutenden Wandlung: Das thermosensible Flaschen-Etikett zeigt bei Zimmertemperatur den Schriftzug „Wasser“, nach längerer Kühlung jedoch erscheint, wie von Geisterhand, das Wort „Wein“.

Tradition neu erlebt: Neue Kellertechnik, historische Weinpresse

Ursprünglich als Geschenk anlässlich des 60. Geburtstages des nunmehrigen Finanzministers, Dr. Hans Jörg Schelling, im Vorjahr entwickelt, reifte die Idee zur Produktion in größerem Rahmen heran. Mittlerweile ziert das Etikett den Messwein, einen Grünen Veltliner Traisental DAC, des Stiftweingutes Herzogenburgs, das vor rund sechs Jahren etwa zur Hälfte von Schelling gepachtet wurde. Nach Schellings Berufung zum Minister übernahm Tochter Julia die Geschäftsführung.

Stiftsweingut Herzogenburg Wasser Wein Flaschen
Die thermosensiblen Flaschen-Etiketten zeigen je nach Temperatur die Schriftzüge „Wasser“ oder „Wein“.

„Da ich meinen Vater, Hans Jörg Schelling, von Beginn an in den Bereichen Marketing und Vertrieb unterstützt habe, kenne ich den Betrieb recht gut. Die Geschäftsführung des Weinguts ist natürlich eine neue und sehr spannende Herausforderung, die ich aber nach seiner Berufung zum Finanzminister gerne angenommen habe. Durch meinen persönlichen Ehrgeiz, viel Engagement und vor allem durch unser hochmotiviertes Team wird es uns gelingen, das Stiftsweingut Herzogenburg erfolgreich weiter zu führen,“ ist die Geschäftsführerin überzeugt.

Fortschritt und Althergebrachtes gehen auf dem Stiftsweingut Herzogenburg Hand in Hand: „Unsere ausgezeichneten Produkte und innovativen Ideen wie das neue ‚Wasser wird zu Wein‘-Etikett, das hervorragend zu unserem Motto ‚Tradition neu erlebt’ passt, sind die besten Garanten für den Erfolg des Weingutes“, so Julia Schelling. Der Weinkeller wurde mit modernster Technik ausgestattet, aber auch eine Weinpresse aus dem 19. Jahrhundert wieder zum Leben erweckt.

Das Augustiner Chorherrenstift Herzogenburg blickt auf eine rund 900 Jahre währende Geschichte zurück: „Der Weinbau hat bei uns eine große Tradition, der Weinkeller wurde von Jakob Prandtauer erbaut“, berichtet der Propst des Stiftes, Prälat Mag. Maximilian Fürnsinn. Neben Grünem Veltliner werden übrigens auch Sauvignon Blanc, Muskateller und Riesling kultiviert.

Der Messwein ist direkt auf dem Stiftsweingut Herzogenburg erhältlich oder über Wein & Co.

 

Top