Du bist hier
Home > MesseCorner 2016 > Redl auf der „Alles für den Gast“-Messe: silexa wipe Schankanlage mit integrierter TiPOS-Kassenapp

Redl auf der „Alles für den Gast“-Messe: silexa wipe Schankanlage mit integrierter TiPOS-Kassenapp

Schankanlage mit Kassenapp Redl Gast-Messe
Im Kartpalast München, Europas größter Indoorkartbahn, setzt man auf Komplettlösungen von Redl.

Redl, Komplettlösungsanbieter von Schankanlagen bis zu Kassensystemen, mit Sitz in Hollabrunn, ist auch heuer wieder auf der „Alles für den Gast“-Messe vertreten. Ein großer Fokus wird auf der silexa wipe Schankanlage mit integrierter TiPOS-Kassenapp liegen.

Dieses System hat sich gerade im Après-Ski-Bereich bestens bewährt. Aber auch in anderen Situationen, wo sich alles um Schnelligkeit dreht, ist es eine große Erleichterung für das Personal, wenn es nicht noch extra zu einer Kassa laufen muss, um die finanzkonforme Bonierung vorzunehmen.

Mit der Kassenapp kann alles am Schankbalken erledigt werden, und mit einem kleinen platzsparenden Bondrucker wird sogar die Belegpflicht erfüllt. „Mit der Firma Redl haben wir einen Partner gefunden, der uns in allen Fragen des Ausschenkens und der Abrechnung perfekt betreut“, meint etwa Oliver Hardt vom Kartpalast München, Europas größter Indoorkartbahn.

Auch in der Schweiz ist man mit dem Unternehmen mit Zweitsitz in Salzburg äußerst zufrieden: Mit der Brauerei Feldschlösschen hat man schon erfolgreich das automatische und vor allem fernwartbare Reinigungssystem für Bierleitungen, silexa line cleaner, umgesetzt.

Heuer ist, ganz dem Craft Beer Trend folgend, der bottle filler das neueste Projekt dieser Partnerschaft: An über 13 Standorten in der Schweiz können Bierliebhaber nun im sogenannten „Growler“, einer Zwei-Liter-Bügelverschlussflasche, ihr vor Ort frisch gezapftes Bier mit nach Hause nehmen.

Schankanlage oder Reinigungssystem: Internationale Erfolge für Redl

Um frisches Zapfen geht es auch in den Niederlanden: Im ‘t Taphuys in Tilburg zapfen auf über 40 Zapfhähnen die Gäste ihr Bier nun selbst. Mittels einer RFID-Karte, die kontaktlos mittels Funkfrequenzen funktioniert und beim Kellner gelöst wird, kann der Zapfhahn entsperrt werden, und die gezapfte Menge wird verbucht.

„Das ist ideal für Craft-Beer-Verkostungen, wo es schon einige Sorten brauchen kann, bis man sein Lieblingsbier gefunden hat“, weiß Geschäftsführer Hermann Redl. „Jetzt kann jeder auch nur eine winzige Menge zapfen.“ Paul van Boxtel, ‘t Taphuys-Inhaber und Betreiber von weiteren Lokalen in den Niederlanden, freut sich vor allem über die reibungslose Zusammenarbeit zwischen den österreichischen Schanktechnikern und der lokalen Brauerei: „Es war eine Herausforderung, dass auf über 40 Zapfstationen die interessantesten Biere der Welt fließen. Aber Redl hat das perfekt gemeistert!“

„Gerade heuer haben wir uns wieder als Partner für die Gastrobranche bewiesen, der auch mit kniffligen Situationen perfekt umgehen kann“, meint Hermann Redl zum Salzburger Messeauftritt in Halle 06/Stand 0228. „Unsere Kunden legen mehr und mehr Wert auf individuelle Sonderlösungen, die wir mit Freude anbieten können – und wenn nicht, dann (er)finden wir eine!“

Weitere Informationen: www.redl.net

Unsere MesseCorner Partner 2016:

erlacher-messecorner
Halle: 10
Stand: 0703a
gardemanger-messecorner
Halle: 08
Stand: 0401
goin-messecorner
Arena
Stand: 0212
Grapos auf der Gast Messe in Salzburg
Halle: 10
Stand: 1001
holzmann-messecorner
Halle: 10
Stand: 1015
koppertcress-messecorner
Halle: 05
Stand 0127
kroeswang-messecorner
Halle: 08
Stand: 0301
redl-messecorner
Halle: 06
Stand: 0228
reischl-messecorner
Halle: 10
Stand: 0101
schaerf-messecorner
Halle: 10
Stand: 0304
schranz-messecorner
Halle: 08
Stand: 0305
Tipos auf der Gast Messe in Salzburg
Halle: 06
Stand: 0228
tork-messecorner
Halle: 10
Stand: 0712
transgourmet-messecorner
Halle: 10
Stand: 0118
Unterweger-partner-logo
Halle: 10
Stand: 0615
Top