Du bist hier
Home > Branchen Insider > F&B > Speisen > Fleisch & Wurst > Kochbuch Il Melograno: Kulinarisches Erbe Süditaliens

Kochbuch Il Melograno: Kulinarisches Erbe Süditaliens

Rezept für ein Rinder-Tatar Kochbuch Il Melograno
Im Kochbuch Il Melograno werden erstmals italienische Originalrezepte der Familie d’Atri veröffentlicht, wie jenes für ein wohlschmeckendes Rindertatar.

Das Il Melograno in der Wiener Blumenstockgasse ist seit Jahren eine exklusive Adresse in Wien für süditalienische Küche auf höchstem Niveau. Im neu erschienenen Kochbuch „Ristorante Il Melograno“ werden traditionelle Rezepte, die seit Generationen in der Gastronomenfamilie d’Atri gehütet werden, veröffentlicht.

„In diesem Buch geben wir nun zum ersten Mal einige unserer italienischen Originalrezepte preis, nach denen wir im Il Melograno kochen. Ein Großteil davon stammt aus unserem kulinarischen Erbe, es sind handschriftliche Rezeptbücher der Familie, aus denen wir die besten Gerichte ausgewählt haben“, so Roberto d’Atri über das Buch. Mit kulinarischen Raffinessen aus dem Il Melograno und bester Unterhaltung durch Cristiano Amoroso, Chefkoch des Il Melograno, war die Präsentation ein voller Erfolg. Der Chefkoch verwöhnte nicht nur die Gaumen der Gäste, sondern sorgte mit Gitarre und Gesang für beste Stimmung.

Rezept aus dem Kochbuch „Il Melograno“ für ein Rindertatar (Tartare di manzo):

Zutaten für vier Portionen:

  • 400 g Rinderfilet
  • 1 EL Zwiebeln, gehackt
  • 1 EL Kapern, gehackt
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 kleine eingelegte Gurke,
    gehackt
  • 1 TL Dijon-Senf
  • 8 Tropfen Tabasco-Sauce
  • 1 EL Worcestershire-Sauce
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Petersilie, gehackt
  • 4 Eigelb
  • Kapernbeeren, frische Kräuter, essbare Blüten und Brotchips als Garnitur

Und so gelingt’s: Rezept für ein Rinder-Tatar Kochbuch Il Melograno

Das Filet zunächst in dünne Scheiben schneiden, anschließend fein würfeln. Fleisch, Zwiebeln, Kapern, Tomatenmark, Gurke, Senf, Tabasco, Worcestershiresauce und etwas Öl in einer Schüssel gründlich miteinander vermengen. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und Petersilie würzen.

Die Masse in vier gleich große Portionen teilen und mithilfe einer Hamburgerpresse auf Teller oder eine große Platte setzen. In der Mitte der Fleischportionen jeweils eine kleine Mulde formen und in jede Mulde vorsichtig ein Eigelb setzen.

Das Eigelb mit Salz und Pfeffer würzen und die Teller nach Belieben mit Kapernbeeren, frischen Kräutern, essbaren Blüten und Brotchips dekorieren.

Ponte Wien/Roberto d’Atri/Katharina Wind: „Ristorante Il Melograno“, mit Fotos von Eisenhut & Mayer, erschienen im NWV Neuer Wissenschaftlicher Verlag, ISBN 978-3-7083-1194-4, 98 Euro.

Weitere Informationen zum Buch: www.melograno.at

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Top