Du bist hier
Home > Branchen Insider > Services > Tourismus > Niederösterreich > Top-Ausflugsziele: Weiterbildung für Mitarbeiter als Qualitätsoffensive

Top-Ausflugsziele: Weiterbildung für Mitarbeiter als Qualitätsoffensive

Mitarbeiter Weiterbildung als Qualitätsoffensive
Bernd Scharfegger (l., Rax-Seilbahn), Pater Pius Nemes (Stift Göttweig), Wolfgang Mastny (Schloss Laxenburg), Eveline Gruber (Stift Göttweig), Susanne Simone (Tun Training), Prior Pater Christoph Mayrhofer (Stift Göttweig), Manuela Murth-Menhardt (Kittenberger Erlebnisgärten) und Sabine Laz (Stift Altenburg) beim Mitarbeitertag auf Stift Göttweig

Workshops für die Mitarbeiter, Vorträge und Fortbildungsmaßnahmen sorgen bei den Top-Ausflugszielen Niederösterreichs für eine laufende Qualitätsverbesserung. Neben dem Gast profitiert davon die Belegschaft der touristischen Attraktionen. Rechtzeitig zum Saisonstart versammelten sich über 100 Mitarbeiter im Benediktinerstift Göttweig, um sich dem Thema „Gastlichkeit als oberstes Gebot“ zu widmen.

Es hat sich zu einer liebgewonnenen Tradition entwickelt: Kurz vor dem Start der Ausflugssaison organisieren die Arbeitgeber der Top-Ausflugsziele Niederösterreichs ihren Mitarbeitertag, um den Feinschliff für die kommende Saison zu verleihen. Austragungsort war das Benediktinerstift Göttweig, Mediatorin Susanne Simone führte kompetent durch das Programm.

„Mit unseren internen Workshops schaffen wir für unsere Mitarbeiter Räume für den Dialog, für Begegnungen. Dies ist notwendig, um unsere Qualitätsoffensive fortzusetzen. Followership gewinnt immer mehr an Bedeutung. Daher setzen wir genau hier an, um die Qualität nach außen zu tragen“, meint DI Wolfgang Mastny, Sprecher der Top-Ausflugsziele Niederösterreichs.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter widmeten sich ganztägig dem Thema „Gastlichkeit als oberstes Gebot“. Wie kann meine Begeisterung auf den Gast übertragen werden? Wie gehe ich mit herausfordernden Situationen um? Ist der Gast wirklich immer König? Diese und viele weitere Fragen wurden am Mitarbeitertag im Benediktinerstift Göttweig intensiv bearbeitet.

„Mit unseren Workshop-Reihen wollen wir unsere Mitglieder immer wieder auf ein Neues motivieren. In einem Top-Ausflugsziel in Niederösterreich zu arbeiten, hat eine Reihe von Vorteilen. Hier arbeiten rund 3.000 Personen an den schönsten Plätzen Niederösterreichs“, so Mastny abschließend.

Insgesamt führen in der aktuellen Saison 49 Ausflugsziele das Qualitätssiegel der Top-Ausflugsziele – um es zu erhalten, müssen 65 vordefinierte Kriterien erfüllt werden. Nur dann gelingt eine Aufnahme in eine der Kategorien wie Bahn- und Schifffahrt, Burgen und Schlösser, Genuss-, Garten- und Erlebniswelten, Museen und Ausstellungen, Stifte und Klöster, Thermen und Spa sowie Tier-, Natur- und Nationalparks.

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Top