Du bist hier
Home > Branchen Insider > Im Gespräch > Young Hotelier Award: Luxushotellerie kürt Nachwuchstalente

Young Hotelier Award: Luxushotellerie kürt Nachwuchstalente

Luxushotellerie kürt Nachwuchstalente Gewinnerin Vera Rieger Steigenberger
Gewinnerin Vera Rieger (Steigenberger Hotel Wien) mit Univ.-Prof. Dr. Karl Wöber (Präsident Modul University Vienna)

Bereits zum 13. Mal wurde in Wien der Young Hotelier Award (YHA), einer der wichtigsten Nachwuchspreise der österreichischen Hotellerie, vergeben.

Der vom General Managers Council (GMC), einem Zusammenschluss der Direktoren der Wiener Fünf-Sterne-Hotellerie, ins Leben gerufene Wettbewerb dient als Förderungsprogramm für Mitarbeiter. Gleichzeitig soll er auch die heimische Luxushotellerie als attraktive Arbeitgeberin präsentieren.

Ausgezeichnet wurden die Siegerinnen Vera Rieger (Steigenberger Hotel Herrenhof) in der Kategorie „Modul Contest“ und Marisa Rossmann (Hilton Vienna Stadtpark) in der Kategorie „Diversey Contest“ im Wiener Hotel Imperial Wien. Durch die Verleihung führte der TV-Moderator Christian Clerici.

Der Wettbewerb wurde in englischer Sprache geführt und spricht zwei unterschiedliche Zielgruppen an: Der „Diversey Contest“ richtet sich an eine Zielgruppe bis 25 Jahre in Front-Line-Positionen. Zu gewinnen gab es ein Stipendium für einen Kurs an der renommierten Cornell Universität in Ithaca (New York), enthalten im Preis sind Flug, Unterkunft und Taschengeld.

Der „Modul Contest“ richtet sich an den Managementnachwuchs bis maximal 35 Jahre, mit Matura und mindestens acht Jahren einschlägiger Berufserfahrung oder mit Bachelorabschluss. Der Hauptpreis dafür ist ein MBA-Vollstipendium an der Modul Universität Kahlenberg.

„Wir freuen uns über die Top-Leistungen unserer Potentials“

Im vergangenen Herbst fand bereits die Auswahl der 23 Kandidaten statt. Die Teilnehmer mussten eine Expertise erstellen und konnten dabei zwischen zwei Themen wählen: „Airbnb & Co. – Kurzer Hype oder langfristige Konkurrenz für die Hotellerie?“ sowie „Manipulation oder real – Wie vertrauenswürdig sind Onlinebewertungsportale wie Tripadvisor und Co.?“. Ihre Ergebnisse zu den jeweiligen Themen präsentierten die Teilnehmer Anfang April vor einer Fachjury im Palais Hansen Kempinski Wien.

Dieter Fenz, Präsident des General Managers Council und Generaldirektor des Vienna Marriott Hotels, zeigte sich begeistert: „Dieser Wettbewerb bietet Junghoteliers großartige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie eine gute Gelegenheit, sich mit Führungspersönlichkeiten in der Branche auszutauschen. Wir freuen uns sehr über die Top-Leistungen unserer Potentials und ihr Engagement, ihr Fachwissen unter Beweis zu stellen!“

GASTRO Portal bat die beiden Gewinnerinnen, getrennt voneinander, zum Gespräch.

GASTRO Portal: Warum haben Sie sich für den YHA beworben?

Vera Rieger, Serviceleiterin Fine Dining, Steigenberger Hotel Herrenhof: Ich habe mich für den YHA beworben, da ich ihn als eine neue Herausforderung auf meinem beruflichen Karriereweg gesehen habe und mich auf ein spannendes Networking mit Kollegen aus anderen Fünf-Sterne-Häusern gefreut habe. Ich fand es sehr spannend, ein aktuelles Thema aus unserer Branche bearbeiten zu dürfen, und zudem wollte meine Englischkenntnisse aufbessern.

Worum ging es in Ihrer Expertise?

Ich habe mich für das Thema „Airbnb – short hype or longterm competition for hoteliers“ entschieden und mich dabei sehr auf einen ausführlichen Research zum Thema Airbnnb in Wien fokussiert, viel mit Daten und Fakten gearbeitet und das Thema der „Sharing Economy“ miteinbezogen. Weiters habe ich die Erfolgsfaktoren von Airbnb herausgearbeitet, die meiner Meinung nach Airbnb in kurzer Zeit zum Erfolg geführt haben und eine SWOT–Analyse (Stärken-, Schwächen-, Chancen- und Risken-Analyse, Anm.) durchgeführt, um den Vergleich Hotellerie und Airbnb zu veranschaulichen. Abschließend habe ich eine gemeinsame Website für alle Fünf-Sterne Hotels in Wien als Lösungsvorschlag ausgearbeitet, auf der Gäste, die sonst Airbnb buchen würden, für ein Hotel, das die Vorteile von Airbnb für sich implementiert hat, zu gewinnen.

Was erhoffen Sie sich als Gewinnerin für Ihre Karriere?

Für mich war die Teilnahme am YHA sowie der Sieg nicht nur mein bisheriger Karrierehöhepunkt, sondern ich habe auch viele interessante Persönlichkeiten kennenlernen dürfen und neue Freunde aus unterschiedlichen Hotels gewonnen. Ich erhoffe mir, die nächsten Schritte auf der Karriereleiter hinaufzuschreiten und freue mich auf ein spannendes MBA-Studium mit vielen neuen Einblicken in das Management der Hotelbranche.

Im zweiten Teil unserer Gesprächsreihe schildert Marisa Rossmann (Hilton Vienna Stadtpark), Gewinnerin in der Kategorie „Diversey Contest“, ihre Einsichten aus dem Wettbewerb.

Weitere Informationen: www.younghotelier.at

Top