Du bist hier
Home > Branchen Insider > F&B > Speisen > Bio & Regionales > Cuisino Restaurants: Rezept für Bärlauch-Tascherl

Cuisino Restaurants: Rezept für Bärlauch-Tascherl

Bärlauch-Tascherl mit Wachtelei Rezept Cuisino Marcel Vanic, Küchenchef im Cuisino Velden, hat dieses Rezept für delikate Bärlauch-Tascherl kreiert.
Marcel Vanic, Küchenchef im Cuisino Velden, hat dieses Rezept für delikate Bärlauch-Tascherl kreiert.

Kulinarik vom Feinsten, kreiert aus besten heimischen und saisonalen Produkten, und das zu einem zu einem ansprechenden Preis: Nicht nur die zahlreichen Gäste aus dem In- und Ausland zeigen sich vom Angebot der Cuisino Restaurants begeistert, auch die Auszeichnungen sprechen für sich – so wurden die Kochkünste der Spitzenköche in den Restaurants der Casinos Austria für das heurige Jahr mit insgesamt acht Hauben gewürdigt.

Den Restaurants in Wien, Baden und dem Kleinwalsertal wurden die Hauben aus dem Vorjahr bestätigt, und das Team im Cuisino „Die Yacht“ im Casino Velden erkochte sich eine zweite Haube. Im Restaurant „Falstaff Bregenz“ freut sich der neue Chefkoch Gernot Bischofberger ebenso über eine Haube. Sehr erfolgreich waren auch die beiden Häuser in Linz und Salzburg, die, nur ein Jahr nach der Übernahme durch Cuisino, gleich ihre ersten Hauben feiern konnten.

Ideal in die Fastenzeit passt dieses Rezept von Marcel Vanic, Küchenchef im Cuisino Velden, für delikate Bärlauch-Tascherl mit Wachtelei.

Zutaten für vier Personen:

  • 2 Eier
  • 2 Eidotter
  • 300 g Mehl (glatt)
  • 2 EL Olivenöl
  • 3 bis 4 EL Wasser
  • Mehl zum Ausrollen
  • 1 Eigelb zum Bestreichen

Für die Fülle:

  • 40 g Butter
  • 60 g frische Weißbrotwürfel (entrindet)
  • 50 g blanchierte Bärlauchblätter (ausgedrückt, gehackt)
  • 130 g gekochte Kartoffeln (kalt gerissen)
  • 2 EL Sauerrahm
  • Salz, Pfeffer, 1 Prise Muskat

Für den Bärlauch:

  • 40 g Butter
  • 30 g Schalotten (fein geschnitten)
  • 200 g blanchierter Bärlauch
  • Salz, Pfeffer, 1 Prise Muskat

Für Wachtel-Spiegeleier:

  • 6 Wachtel-Eier
  • 1 EL Öl
  • Salz, Pfeffer

Für die Vinaigrette:

  • 3 EL Schnittlauch (fein geschnitten)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Balsamico-Essig
  • 1/16 l Hühnerfond
  • Salz, Pfeffer

Als Garnitur:

  • Schnittlauch
  • Speckchips

Und so gelingt’s:

Für den Nudelteig Ei, Eigelb, Mehl, Olivenöl und Wasser zu einem glatten Teig verarbeiten. Gekühlt eine halbe Stunde rasten lassen.

Für die Fülle die Butter zerlassen und die Weißbrotwürfel darin goldbraun rösten. Bärlauch, Kartoffeln und Sauerrahm zugeben, gut vermengen und würzen.

Den Nudelteig mit einer Nudelmaschine dünn ausrollen und mit Ei bestreichen. Oval ausstechen, die Fülle in die Mitte setzen und mit einem zweiten Teigblatt belegen. Am Rand fest zusammendrücken und überlappend randeln. In gesalzenem Wasser etwa vier Minuten kochen, herausheben, abtropfen lassen und in brauner Butter schwenken.

Für den Bärlauch die Butter erhitzen und Farbe nehmen lassen, Schalotten anziehen lassen, Bärlauch durchschwenken und würzen.

Für die Vinaigrette die gesamten Zutaten verrühren und abschmecken.

Die Wachtel-Eier wie Spiegeleier zubereiten und würzen.

Den Bärlauch auf Teller setzen, die Tascherl darauf legen und mit dem Wachtel-Spiegelei garnieren. Mit der Vinaigrette umgießen und mit Schnittlauch und den Speckchips vollenden.

Noch ein Tipp der Cuisino-Experten: Anstelle des Bärlauchs kann auch Blattspinat verwendet werden. Eine Schnittlauch- oder Morchelsauce passt ebenso hervorragend zu diesem Gericht.

Weitere Informationen: www.casinos.at

 

Top