Du bist hier
Home > Branchen Insider > Hotellerie/Tourismus > Tirol Werbung setzt auf Verbundenheit

Tirol Werbung setzt auf Verbundenheit


Die Tirol Werbung hat im vergangenen Jahr ihr Kampagnen-Modell weiterentwickelt und noch einmal deutlich verfeinert.


Künftig soll die Marke Tirol noch stärker in der Kommunikation der Tourismusorganisation spürbar sein. Alle Kommunikationsmaßnahmen leiten sich deshalb konsequent von zentralen Markenwerten ab. Im heurigen Sommer ist das wie auch letztes Jahr der Wert “Verbundenheit”. Ganz oben steht dabei die Imagekampagne mit dem Slogan “Hart Glücklich”. Daran knüpfen direkt die Zielgruppenkampagnen an, welche die drei Zielgruppen der Tirol Werbung – Energiebündel, Familien und anspruchsvolle Reisefans – dann zu konkreten Angeboten auf der Urlaubs-Website www.tirol.at führen.

Anspruchsvolle Reisefans sollen angesprochen werden

Die Sommerkampagne für die Zielgruppe der anspruchsvollen Reisefans fokussiert auf das gemeinsame Erleben unvergesslicher Momente, die unter anderem kulinarisch geprägt sind. Der Hauptspot „Bestimme dein Ziel selbst“ thematisiert diesen Aspekt auf humorvolle Weise. Gleichzeitig werden die regionalen Lebensmittel ins Rampenlicht gerückt. In weiterführenden Geschichten wird von ihrer Herstellung, der Verarbeitung durch Spitzenköche in Tirol und dem anschließenden Genuss erzählt. Neben der Kulinarik nimmt auch die Landschaft eine wichtige Rolle für die Imagekommunikation ein. Die Tirol Werbung zeigt, dass Tirols Berge schon seit jeher Menschen herausfordern und belohnen – bei sämtlichen Aktivitäten im alpinen Umfeld.

Kurzfristige Buchungen nehmen zu

Was den Vertrieb angeht, so zeigt die aktuelle T-MONA-Gästestudie deutlich, dass Direktbuchungen nach wie vor die wichtigste Vertriebsform in allen Zielgruppen bilden. Im Laufe der Pandemie haben aber kurzfristige Buchungen weiter zugenommen und mit ihnen auch die Bedeutung der Plattformen für Onlinebuchungen. Deshalb bleibt abzuwarten, wie sich der Anteil des Direktvertriebs entwickelt. Tirol befindet sich hier aber in einer besonderen Ausgangssituation: Ein Stammgästeanteil von 63 Prozent zeigt, wie eng das Verhältnis von Gästen und Gastgebern hierzulande noch ist. Neben den kommunikativen Schwerpunkten für den Sommer – allen voran Wandern, Radfahren und Klettern – nimmt vor allem das Thema Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle bei den Aktivitäten der Tirol Werbung ein. Diese ist auch umfassend in der Tourismusstrategie „Tiroler Weg“ verankert. Einen wesentlichen Bestandteil bildet dabei die umweltfreundliche Anreise, die insbesondere im Rahmen der 2012 gegründeten Initiative „Tirol auf Schiene“ forciert wird.

www.tirol.at

Ähnliche Artikel
Top

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.