Du bist hier
Home > Branchen Insider > Services > Aus der Branche > Weitreichende Öffnungsschritte ab 10. Juni fix  

Weitreichende Öffnungsschritte ab 10. Juni fix  

Öffnungsschritte ab 10. Juni Back to normal: Wenn nichts Unvorhergesehenes passiert, werden spätestens ab Juli Gastronomie und Hotellerie wieder ohne Einschränkungen funktionieren.
Back to normal: Wenn nichts Unvorhergesehenes passiert, werden spätestens ab Juli Gastronomie und Hotellerie wieder ohne Einschränkungen funktionieren.

Wie von vielen erwartet und auch im letzten GASTRO-Newsletter angekündigt, hat sich die Bundesregierung aktuell mit Vertretern der Länder und Experten über weitere Öffnungsschritte für die Gastronomie geeinigt, die ab 10. Juni gelten sollen:

  • Konkret dürfen ab dann indoor acht (statt wie bisher vier) Erwachsene (plus Kinder) an einem Tisch sitzen, outdoor sollen es sogar 16 (statt bisher acht) sein.
  • Die Sperrstunde wird von 22 auf 24 Uhr verlegt, was vor allem für Public-Viewing-Events bei der Fußball-EM ab 11. Juni wichtig sein wird.
  • Und die Maskenpflicht in Gastgärten fällt.

Zusätzlich wurden – vorausgesetzt die Infektionszahlen entwickeln sich weiterhin positiv – weitere Lockerungen für 1. Juli angekündigt. Ab dann sollen endlich wieder Hochzeiten, Geburtstagsfeste etc. annähernd unbeschränkt wieder stattfinden können. Die 24-Uhr-Sperrstunde soll dann auch fallen. Und auch für die Nachtgastronomie (Clubs, Discos, etc.) wird für den Sommer wieder eine Öffnung in Aussicht gestellt. Mit Ausnahme der 3-G-Regel sollen dann Gastronomie und Hotellerie also wieder im Normalzustand arbeiten können.

Ähnliche Artikel
Top