Du bist hier
Home > 2018 > März

Stadtbräu am Graben: Wiener Küche der neuen Generation

Wiener Küche der neuen Generation Stadtbräu

Wiener Hausmannkost auf hohem Nivea und saisonale Schmankerln – das Wiener Stadtbräu am Graben 29a, in zweiter Generation von den Geschwistern Isabella und Michael Funk geführt, lädt täglich ab 16 Uhr zum Verweilen und Genießen ein. „Unser Vater hat vor 57 Jahren eine neue Ära mit dem Chattanooga Dancing eingeleitet“, schildert Isabella Funk. „Wir schaffen einen Neubeginn mit dem Bier-Restaurant und bieten in unserem Lokal Wiener Küche der neuen Generation. Unsere Gäste bekommen bei uns eine hervorragende Wiener Küche, sie sollen sich hier wohlfühlen“. Wiener Schnitzel, Tafelspitz, Beef Tatar, Salat-Variationen oder andere Köstlichkeiten werden im rustikalen Bierlokal mit zeitgemäßem Touch serviert. Im Wiener Stadtbräu lässt es sich zu zweit oder mit der Familie Speis und Trank genießen, trifft man Geschäftspartner und Kollegen zu Besprechungen, feiert mit der Firma oder lädt zur großen

Steirische Genusswochen in Kolariks Luftburg

Steirische Schmankerl Genusswochen Kolariks Luftburg

Das Grüne Herz Österreichs trifft auf das grüne Herz Wiens: Die Steirischen Genusswochen machen noch bis 8. April Gusto auf deftige und süße Köstlichkeiten in Kolariks Luftburg! Mit landestypischen Spezialitäten zeigt sich die Steiermark auch in diesem Frühling mitten im Prater von ihrer schönsten Seite. Feinste Variationen vom Kürbis und Apfel gesellen sich dabei zu zartem Hühnchen und Käferbohnen – und das größtenteils in Bio-Qualität. Die „steirische Dreifaltigkeit“ von Kürbis, Apfel, Wein gibt es auch diesen Frühling wieder in der Luftburg zu erleben. Was Genuss auf Steirisch bedeutet, beweist die hausgemachte Cremesuppe vom Butternusskürbis zum Auftakt. Das saftige Backhuhn und das Kinder-Steirerschnitzel vom Huhn in Kürbiskernpanier versprechen ebenfalls höchste Gaumenfreuden. Der Steirer Bauernsalat mit gebackenen Kräuterseitlingen, Erdäpfel-Blattsalat, Käferbohnen und Kürbiskernöl verlockt als vegetarische Alternative. Dazu passend wird ein leichtes Frühlingsbier wie das Chiemseer

Ottakringer Brauerei: Größerer Rahmen für Vienna Rumfestival

Größtes Rumfestival Mitteleuropas Wien September

Das größte Rumfestival Mitteleuropas, das Vienna Rumfestival, geht am Freitag, den 28., und Samstag, den 29. September 2018, in seiner dritten Auflage in der Ottakringer Brauerei über die Bühne. Aufgrund des riesigen Besucherandrangs im Vorjahr wird das Rumfestival größer als je zuvor dimensioniert und allen Fans von Rum, Rhum (Rum aus frisch gepresstem Zuckerrohrsaft) und Rum-Mixgetränken mehr Platz, Auswahl und Angebot bieten. Live-Musik, Kulinarik und Masterclasses sorgen für den passenden Rahmen, mehr als 30 Partner präsentieren über 60 Marken und 300 Sorten des Zuckerrohr-Destillats. Nicolas Hold, Veranstalter des Events, fasst zusammen: „Wir vergrößern das Vienna Rumfestival. Im Vorjahr waren wir total ausverkauft. Rum ist aufgrund der unglaublichen Bandbreite an Düften, Geschmäckern und Aromen ein total faszinierendes Getränk. Um noch mehr Menschen dieses tolle Destillat vorstellen zu können, haben wir heuer das ‚Gold Fassl

Ristorante Procacci: Aperitivo und Antipasti in der Wiener City genießen

Aperitivo-Kultur in Wien genießen Procacci

Perfekte Bedingungen für einen stimmungsvollen Tagesausklang liefert ein Aperitivo im Ristorante Procacci in der Wiener City. Neben erfrischenden Getränken werden die Gäste im Procacci zwischen 17.30 und 19.30 Uhr mit italienischen Häppchen verwöhnt. Der Aperitivo garantiert einen eleganten Start in den Abend, der in Italien nicht lediglich einen Drink vor dem Essen, sondern ein regelrechtes Ritual, das den Genuss kleiner Häppchen inkludiert, bezeichnet. In einigen nördlichen Regionen, etwa der Lombardei, Friaul-Julisch Venetien oder im Veneto ist diese Tradition besonders stark verbreitet. Einerseits Appetitanreger, erfüllt der Aperitivo aber auch eine wichtige gesellschaftliche Funktion. Mittlerweile hat sich diese vorabendliche Tradition auch in Wien etabliert. Dazu hat das Ristorante Procacci in der Göttweihergasse beigetragen und lädt zu Drinks und kostenlosen kleinen italienischen Gaumenfreuden ein. „Nach Ende des Arbeitstages hat sich jeder eine Auszeit verdient. Da die

Theater in den Bergen: „Der junge Sigmund Freud“ auf der Raxalpe

Theater in den Bergen Sigmund Freud auf der Raxalpe

Kulturgenuss auf dem Berg verspricht ein neues Theaterprojekt auf der Raxalpe: Erstmals wird die Aufführung „Der junge Sigmund Freud“ von Norbert Mang auf 1.545 Metern Seehöhe gezeigt. In weniger als acht Minuten erreicht man das Raxplateau und taucht ein in ein familienfreundliches Gefilde von beeindruckendem Format. Begrüßt von einer würzigen Bergluft sowie einer befreienden Weite ist die Bergstation beliebter Ausgangspunkt für eine Wanderung. Mit dem neuen Projekt „Theater in den Bergen“ kommen auch kulturaffine Gäste auf ihre Kosten. Das Theaterstück „Der junge Sigmund Freud“ von Norbert Mang erhellt die privaten Seiten des später weltbekannten Arztes: ein junger Mann, der nach außen stark sein musste und sich in einer Welt, in der man erst als reiferer Herr etwas galt, behaupten wollte – hin- und hergerissen zwischen beruflichem Ehrgeiz und der großen Sehnsucht nach

Bio-Genuss-Frühstück als idealer Start in den Tag

Gesundes Frühstück in Wien genießen MiaVia

Am 24. April ist wieder Europäischer Tag des Frühstücks und somit eine ideale Gelegenheit, die eigenen Gewohnheiten bezüglich der wichtigsten Mahlzeit des Tages genauer unter die Lupe zu nehmen. MiaVia, ein innovativer Ort zum Genießen und Entspannen, wurde im Vorjahr von Remo Schneider in Wien gegründet, und lädt ab sofort zum Bio-Genuss-Frühstück auf der Landstraßer Haupstraße. „Der ideale Start in den Tag soll gesund und ausgewogen sein. Also was essen am Morgen? Das tagtägliche Semmerl oder Kipferl ist weder sehr abwechslungsreich noch fördert es unsere Gesundheit. Daher stehen auf unserer Frühstückskarte Kreativität, Vitalität und Bio-Genuss im Vordergrund: Mit hausgemachtem Granola mit Kokos, Buchweizen-Blinis mit würzigem Rote-Rübe-Tartar oder Chia-Pudding mit Früchten und Nüssen kann der Tag gleich mit dem richtigen Energiekick starten. Oder er endet damit, denn das gesunde MiaVia Frühstück gibt es bei

Tourismus: Mehrwertsteuer auf Beherbergung sinkt ab 1. November auf zehn Prozent

Meldung wirtschaftliche Eigentümer Steuerberater Tipps

Die Tourismusbranche atmet auf: Die durch die Steuerreform 2015/16 erhöhte Umsatzsteuer auf Beherbergung und Camping wird mit 1. November 2018 zurückgenommen und beträgt dann wieder zehn Prozent. „Dies ist eine höchst notwendige Stärkung des österreichischen Tourismus im internationalen Wettbewerb, insbesondere in Hinblick auf bestehende umsatzsteuerliche Begünstigungen in Nachbarstaaten“, meint Mag. Heinz Harb, Steuerberater und Geschäftsführer von LBG Österreich, einer mit der steuerlichen Beratung von Hotellerie und Gastronomie und Freizeitbetrieben vielfältig befassten führenden Steuerberatungsgesellschaft. Der Nationalrat hat nunmehr eine Senkung der Mehrwertsteuer auf Nächtigungen von 13 Prozent auf zehn Prozent beschlossen. Konkret gilt die Umsatzsteuer von zehn Prozent künftig für die Beherbergung in eingerichteten Wohn- und Schlafräumen und die regelmäßig damit verbundenen Nebenleistungen (einschließlich Beheizung), wobei als Nebenleistung auch die Verabreichung eines ortsüblichen Frühstücks anzusehen ist, wenn der Preis hiefür im Beherbergungsentgelt enthalten

Raritäten aus Irland: Craft Bier Fest in der Marx Halle

Treffpunkt für Craft Bier Fans Marx Halle Wien Mai

Bereits zum neunten Mal findet am 11. und 12. Mai das Craft Bier Fest Wien statt: An diesen beiden Tagen geben sich Fans handwerklich gebrauten Bieres ein Stelldichein in der Marx Halle im dritten Bezirk. Mit dem Gastland Irland präsentiert sich heuer eine weitere spannende Bierszene in der größten Craft-Bier-Arena Mitteleuropas. „Mit rund 90 heimischen und internationalen Brauereien können wir unseren Gästen abermals ein Ausstellerfeld präsentieren, das für Mitteleuropa einzigartig ist“, freut sich Craft-Bier-Fest-Organisator Kevin Reiterer. Mehrere Tausend Besucher aus dem In- und Ausland lockt die Veranstaltung jährlich in die Marx Halle. Irische Spirituosen, Cider und Speisen runden den Schwerpunkt ab. Den Bogen zu einem weiteren Thema des Craft Bier Fests, nämlich Whiskey, spannt eine interessante Kooperation zwischen der österreichischen Brauerei Bevog und der irischen Destillerie Jameson: Bevog-Braumeister Vasja Golar reiste vergangenes

Prominentes Eier-Pecken für St. Anna Kinderspital

Charity Eierpecken für St. Anna Kinderspital Strandcafe

Bei der „Ersten Wiener Meisterschaft im Eierpecken“ von Dancer Against Cancer im Strandcafé an der Alten Donau peckten Gäste und Prominente zugunsten des St. Anna Kinderspitals um die Wette. Für jedes zerbrochene Ei wurde ein Euro, in Summe 1500 Euro, gespendet. Zum „Meister im Eierpecken“ wurde Alexander Beza aus Wien gekürt. Gupf auf Gupf oder Spitz auf Spitz? Bei der „Ersten Wiener Meisterschaft im Eierpecken“ in der Ripperl-Hochburg Strandcafé an der Alten Donau zerbrachen mehr als 100 Teilnehmer, darunter viele Prominente, ihre Eier für den guten Zweck. Nach rund 1500 zerbrochen Schalen stand der Gewinner des 500 Euro Ripperlgutscheines fest. Alex Beza (48) aus Wien darf sich mit dem Titel „Erster Wiener Meister im Eierpecken“ schmücken. Charity-Profi Yvonne Rueff vom Verein „Dancer Against Cancer“ hatte zu der Veranstaltung geladen. „Es heißt ja

Nach Umbau: Neuer Glanz für Wiener Hotel Das Tigra

Neuer Glanz für Das Tigra Hotel Wiener Innenstadt

Das Hotel Das Tigra in der Wiener Innenstadt hat in neuem Glanz wiedereröffnet und setzt mit modern-behaglichem Design und Infotainment in der Lobby neue Akzente. Das stilvolle Vier-Sterne-Haus präsentiert sich als „Wohnzimmer“ für Geschäftsreisende, Urlauber und alle, die eine Auszeit vom Alltag nehmen möchten. Das Hotel ist nach umfangreicher Neugestaltung von Lobby und Bar noch mehr zum Wohlfühlort geworden. „Dank der Neugestaltung verströmt unser Haus gleich bei der Ankunft Wohnzimmer-Atmosphäre und familiäre Gemütlichkeit“, freut sich Elisabeth Beck, geschäftsführende Gesellschafterin des Hotels Das Tigra. Das Hotel am Tiefen Graben, das sich in dritter Generation in Familienbesitz befindet, trägt nicht nur durch seine acht Eigentümerinnen und Hoteldirektorin Christina Steinkellner eine weibliche Handschrift, auch der Umbau wurde von einer Frau verantwortet: Die renommierte Architektin DI Sylvia Benno-Zembacher hat mit klaren Formen, hochwertigen Materialien und harmonischen

Top