Du bist hier
Home > Branchen Insider > „hotelcamp ALPS“: Tourismus-Barcamp geht 2017 in die nächste Runde

„hotelcamp ALPS“: Tourismus-Barcamp geht 2017 in die nächste Runde

Nächste Runde für Tourismus-Barcamp hotelcamp ALPS Veranstalter
Die Veranstalter des „hotelcamp ALPS“ – Tina Grössinger, Marius Donhauser und Karina Repke (v. l.) – luden zum Barcamp nach Kitzbühel: Wissensaustausch, Diskussionen und Netzwerken standen auf dem Programm der zweitägigen Veranstaltung.

Das Barcamp „hotelcamp ALPS“ ging in seiner zweiten Auflage in Kitzbühel über die Bühne. Im vergangenen Jahr rief der Salzburger Hotelier Marius Donhauser das „hotelcamp ALPS“ ins Leben, das neu gegründete Barcamp ergänzt somit die etablierten Veranstaltungen im deutschsprachigen Raum.

Auch in diesem Jahr machten sich rund 70 Hoteliers auf den Weg nach Tirol. Im Hotel Kitzhof Mountain Design Resort in Kitzbühel tauschten sich die Teilnehmer zwei Tage lang intensiv zu unterschiedlichen Themen aus den Bereichen Hotellerie und Tourismus aus.

Themenschwerpunkte waren neben der Digitalisierung und dem Onlinevertrieb vor allem die Mitarbeiter selbst: Hier wurden verschiedene Lösungsansätze erarbeitet, welche Möglichkeiten beispielsweise bestehen, dem drohenden Fachkräftemangel entgegenzuwirken bzw. Mitarbeiter besser zu motivieren und damit langfristig an das Unternehmen zu binden.

Bei dem innovativen Veranstaltungsformat werden die Inhalte durch die Teilnehmer bestimmt. „Nach dem Erfolg vom vergangenen Jahr sind wir euphorisch in die Planung des zweiten ,hotelcamp ALPS‘ gestartet und wurden nicht enttäuscht. Eine Fortsetzung wurde mehrheitlich durch die Teilnehmer selbst bestimmt. Das ist der Charakter eines Barcamps. Alle sind aufgefordert mitzumachen und das Event inhaltlich mitzugestalten. Der eine oder andere unterstellt diesem Veranstaltungsformat jedoch schnell, unorganisiert zu sein. Aber genau das Gegenteil ist der Fall. Schließlich handelt es sich bei den Teilnehmern mehrheitlich um erfahrene Fachkräfte, leitende Angestellte sowie die Unternehmer selbst. Auch ich als Hotelier selbst profitiere davon, wenn ich mich mit meinen Kollegen zu speziellen Fragestellungen austauschen kann“, so Donhauser.

Offene Workshops, Diskussionen und Präsentationen laden zur Interaktion ein

Teilnehmer Maximilian Posch, Assistent der Geschäftsleitung des Hotel Tirolerhof, war ebenfalls angetan: „Es kommen Themen auf den Tisch, die die Leute wirklich interessieren. Die bunte Mischung der Teilnehmer, die aus der Privathotellerie oder der Kettenhotellerie stammen, sowie ausgewiesene Branchenexperten von renommierten Dienstleistungsunternehmen machen das Barcamp zu einem lohnenswerten Veranstaltungshighlight innerhalb des Tourismus im Alpenraum.“

„hotelcamp ALPS“ ist das erste Barcamp für Hoteliers im österreichischen Alpenraum, Veranstalter ist die hotelkit GmbH. Beim „hotelcamp ALPS“ finden Hoteliers gemeinsam neue Lösungsansätze, innovative Ideen und Antworten auf alltägliche Fragen der Branche. Offene Workshops, Diskussionen und Präsentationen ermöglichen eine Interaktion der Teilnehmer untereinander. Diese bestimmen selbst, welche Themen auf die Agenda kommen und können in lockerer Atmosphäre neue Ideen entwickeln.

Die Themen des Barcamps „hotelcamp ALPS“ werden gemeinsam mit den Teilnehmern am ersten Tag der Veranstaltung festgelegt. Hierbei soll gemeinsam herausgefunden werden, mit welchen Fragen sich die Hoteliers im Alpenraum befassen, mit welchen Trends sie täglich konfrontiert sind und welche neuen Entwicklungen Fragen aufwerfen. Impressionen von der diesjährigen Veranstaltung sind auf YouTube zu finden.

Vor Ort legten Organisatoren und Teilnehmer fest, dass das „hotelcamp ALPS“ nächstes Jahr eine Fortsetzung finden solle. Datum und Schauplatz werden zeitnah unter www.hotelcamp-alps.com bekannt gegeben.

Top