Du bist hier
Home > Shaker > Bergsommer Niederösterreich lockt auf die Alm

Bergsommer Niederösterreich lockt auf die Alm

Bergsommer Niederösterreich
In der herrlichen Bergwelt von Niederösterreich – wie hier in den Ötschergräben – kommen Natur- und Kulturfans voll auf ihre Rechnung.

Reine Luft, grüne Wiesen und Berghütten mit regionalen Köstlichkeiten locken zahlreiche Urlaubs- und Ausflugsgäste in die Bergregionen Niederösterreichs. Uralte Pfade führen Wanderer über sanfte Hügel zu malerischen Gebirgsbächen, weiten Almen und markanten Gipfeln. „Durchatmen und sich der Entspannung hingeben“ heißt es wiederum in den traditionsreichen Luftkurorten. Wilde Schluchten und abwechslungsreich angelegte Kletterparks, zahlreiche Bergbahnen und rasante Sommerrodelbahnen sorgen für die nötige Action, Bewegung in der Natur und beeindruckende Panoramablicke.

„Niederösterreich bietet mit seiner herrlichen Bergwelt die natürliche Grundlage für Genießer, Naturliebhaber, Abenteurer und Erholungssuchende. Sie alle finden unterschiedlichste und zahlreiche Möglichkeiten für einen perfekten Sommerurlaub“, so Tourismuslandesrätin Dr. Petra Bohuslav. Dass Niederösterreichs Berge für die Tourismuswirtschaft über enormes Entwicklungspotenzial verfügen, weiß auch Prof. Christoph Madl, Geschäftsführer der Niederösterreich-Werbung: „Gerade beim Bergtourismus versuchen wir stetig, die Angebote zu attraktivieren, um unvergessliche Wow!-Erlebnisse zu schaffen, die in den Köpfen und vor allem in den Herzen der Urlaubsgäste hängen bleiben. Die Bergsommer-Selektion − einzigartige, limitierte Angebote, die nur in dieser Form buchbar sind − zielt genau darauf ab.“

Bergsommer Niederösterreich: Auf den Spuren von Ghega und Loos

Für jene, die Niederösterreichs Geheimnisse entdecken und die Berge gerne einmal aus einem anderen Blickwinkel sehen wollen, bieten sich die Packages der Bergsommer-Selektion an. „Auf den Spuren von Ghega, Loos und Doderer“ die Kulturgeschichte der vorigen Jahrhundertwende erkunden, sich am dunkelsten Ort in Europa „dem Sternenhimmel so nah“ fühlen oder „eine Nacht im Elsbeerbaum“ verbringen – die Palette zur Auswahl ist groß.

Für Naturfreunde geht’s „Aufi auf die Rax“ und zu einer geführten Wanderung durch das Höllental und einen „Urlaub, der durch den Magen geht“ und gleichzeitig die Lachmuskeln beansprucht, gibt es beim Schneeberg. Begibt man sich auf Erkundungstour durch die Ötschergräben bis zum urigen Schutzhaus Vorderötscher, sind „Tiefe Schluchten, luftige Höhen“ garantiert.

Sonnwendfeiern und Gipfelmessen

Der Bergsommer Niederösterreich mit seinem bunten Veranstaltungsreigen ist genauso vielfältig wie die Landschaft selbst. Von April bis Mitte Oktober wird mit Freudenfesten die Sonnenwende gefeiert, finden von Musik begleitete Wanderungen, Gipfelmessen sowie Almfeste statt und lassen sich die Berglandschaften bei Naturpark-Führungen und gemeinsamen Wanderungen erkunden.

Bergerlebnis pur verspricht übrigens auch die diesjährige Landesausstellung unter dem Titel „ÖTSCHER:REICH – Die Alpen und wir“, die an drei Stationen im Mostviertel Halt macht und sowohl mit der Niederösterreich-CARD als auch mit der Wilden Wunder Card bei freiem Eintritt zu besuchen ist.

Wer auch im Urlaub bequem und ohne eigenes Auto die Berge Niederösterreichs erkunden möchte, für den hat Prof. Christoph Madl einen Tipp parat: „Wir arbeiten heuer erstmals mit dem Carsharing Unternehmen ‚zipcar‘ als Kooperationspartner zusammen. Unsere Gäste dürfen sich dabei über tolle Sonderkonditionen freuen.“

Weitere Informationen: www.bergsommer.at

 

Top