Du bist hier
Home > 2017 > Oktober

„Alles für den Gast“: Brooklyn Bio-Säfte von Grapos

Nachhaltige Bio-Säfte Brooklyn von Grapos Gast-Messe

Das innovativste Getränkekonzept des Jahres kommt von Grapos und spricht Gastronomen an, die gleichermaßen Wert auf hochwertige Bio-Produkte und Nachhaltigkeit legen. Mit vier Sorten 100-prozentig reiner Bio-Säfte, selbstverständlich als nachhaltiges Postmix-Konzentrat erhältlich, haben Gastronomen die Möglichkeit, Säfte in Bio-Qualität anzubieten und dabei auf umweltbelastende Flaschen zu verzichten. Die Säfte wurden von „Bio Austria“ zertifiziert, der kleine ökologische Fußabdruck wurde von der Technischen Universität Graz in einer Studie nachgewiesen. Alle Sorten werden mit Bio-Apfelsaft gemischt, was den Eigengeschmack verstärkt, die unterschiedliche Süße der Früchte ausgleicht und die üblichen Zusatzstoffe obsolet macht. Folgende Sorten sind verfügbar: Bio Apfel-Karotte, Bio Sauerkirsche-Apfel, Bio Orange und Bio Apfel pur. An den Ausschankgeräten kann eine Taste mit stillem „Vitaminwasser“ belegt werden. Das Vitaminwasser wird mit Natursole hergestellt und mit Vitaminen aufgewertet. Vor allem im Frühstücks- und Seminarbereich sind die

„Alles für den Gast“: Neuer Kombi-Dämpfer von Rational

Küchentechnik live erleben Webinare Rational

Am modernst ausgestatteten Messestand von Rational finden die Besucher der diesjährigen „Alles für den Gast“-Messe in Salzburg (11. bis 15. November) passende Gargeräte für jeden Bedarf. In kurzweiligen Kochshows werden mit dem VarioCookingCenter und dem SelfCookingCenter sowie der neuen digitalen Vernetzungslösung ConnectedCooking sämtliche Anwendungsmöglichkeiten der Rational-Geräte anschaulich präsentiert. Gleich zwei Neuheiten stellt Rational heuer in Salzburg vor: einerseits den neuen CombiMaster Plus XS – das leistungsstarke Kochgerät für Profiköche, die einen Kombi-Dämpfer mit manueller Bedienung bevorzugen. Wie auch die SelfCookingCenter-Serie überzeugt der CombiMaster Plus, ob groß oder klein, durch grenzenlose Garvielfalt und einzigartige Garleistung. Das zweite Glanzstück auf dem Messestand von Rational ist die Präsentation der digitalen Vernetzungslösung ConnectedCooking. Ein oder mehrere Rational-Geräte lassen sich damit in ein Netzwerk einbinden, zentral steuern und digital verwalten. Die einfache Anwendung in der Praxis und die

Flott und frisch zu Mittag: Gaumenfreuden im Kolin

Business Lunch flott und frisch Mittagessen in Wien

Mittags gut und in gelöster Atmosphäre essen, und dabei Speisen auswählen, die alle Sinne verwöhnen und zur Ideenfindung anregen: Von Montag bis Freitag sorgt das Kolin am Wiener Alsergrund zur Lunch-Time für abwechslungsreiche Gerichte, die frisch und flott serviert werden. Mit dem Mittagsmenü im Kolin ist jeder Geschäftstermin ein produktives aber auch entspanntes Erlebnis. Ob mit Arbeitskollegen essen gehen, sich mit Geschäftspartnern oder Kunden treffen – das Lokal serviert moderne österreichische Gaumenfreuden für jedes Meeting. „Für uns ist es sehr wichtig, dass alles frisch zubereitet ist und die Gäste flott bedient werden“, stellt Inhaberin Sabrina Royer fest. „Die Frische unserer Gerichte soll sofort erkennbar sein. Sie ist sozusagen der optische Teil des Geschmacks“, schmunzelt Küchenchef Alexander Royer. Ganz nach dem Motto: Wenig Fett, dafür viel frisches Gemüse und Fleisch von ausschließlich österreichischen

Natur- und Kulturschätze im Südlichen Waldviertel entdecken

Herbstliche Entdeckungsreise südliches Waldviertel

Die Niederösterreichische Landesausstellung auf Schloss Pöggstall geht in die Zielgerade: Noch bis 12. November ist die Schau „Alles, was Recht ist“ für Besucher geöffnet. Abseits davon lockt das Südliche Waldviertel im Spätherbst mit Natur- und Kulturschätzen, ECHTdeckungsrouten sowie wetterfesten Ausflugszielen für die ganze Familie. Das Südliche Waldviertel erstreckt sich auf rund 1.000 Quadratkilometern und verspricht eine bunte Vielfalt – von sanft-hügeligen Wanderrouten, Burgen, Museen, Ausstellungen, traditioneller Handwerkskunst bis hin zur Niederösterreichischen Landesausstellung auf Schloss Pöggstall. Die Landesausstellung „Alles, was Recht ist“ läuft noch bis 12. November. Somit bietet sich die letzte Chance, um bei den interaktiven Stationen mehr über die Geschichte der Rechtsprechung zu erfahren und die Exponate rund um das Adelsgeschlecht Rogendorf – den früheren Schlossherren – im Rondell zu bestaunen. Eines der Prunkstücke ist der Harnisch des Wilhelm von Rogendorf,

ÖHV: Mit Praxis-Weiterbildung Unternehmenserfolg steigern

ÖHV Unternehmerkademie Weiterbildung für Hoteliers

Lebenslanges Lernen ist mehr als ein Schlagwort, wie die frischgebackenen Absolventinnen und Absolventen der Unternehmer-Akademie (UNA) beweisen: Zwei Jahre lang bildeten sich die Hoteliers und Hoteldirektoren berufsbegleitend weiter, nun durften sie ihre Diplome in Empfang nehmen. Die UNA ist nur eine von zahlreichen Weiterbildungsmaßnahmen, die die Österreichische Hoteliervereinigung (ÖHV) für Unternehmer, Abteilungsleiter oder Praktiker anbietet. ÖHV-Präsidentin Michaela Reitterer, Brigitta Brunner, Leiterin der Unternehmer-Akademie (UNA), und Prüfungsvorsitzende Mag. Susanne Kraus-Winkler überreichten den Absolventen ihre Diplome im festlichen Ambiente des Park Hyatt Vienna. Gemeinsam mit den Absolventen feierten zahlreiche Familienmitglieder und Freunde den Erfolg. „Die fachlichen und sozialen Fähigkeiten, die UNA-Absolventen im Laufe der zweijährigen Ausbildung erlangen, sind maßgeschneidert auf die Bedürfnisse der Top-Hotellerie. Der beste Beweis dafür: Bei manchen verbesserten sich die Betriebsergebnisse schon während der Ausbildung“, weiß Reitterer, selbst UNA-Absolventin. „Unser Angebot ist

„Glamouröser“ Camping-Urlaub im Schlaffass

Campingurlaub neuer Trend Schlaffässer im Wienerwald

Die Tourismusdestination Wienerwald ist seit Herbst um eine Attraktion reicher geworden: Der Tattendorfer Gastronomiebetreiber Mag. Christoph Rahofer bietet mit seinen acht Schlaffässern eine sehr ausgefallene Möglichkeit zum Übernachten an. Nicht nur Gäste aus Italien, Finnland und China sind von der Logie im Holzfass im Dumba Park begeistert, auch Geschäftsreisende nutzen den neuesten Trend, der sogar einen WLAN-Anschluss inkludiert. „Glamping“, als Kurzform für „glamorous Camping“, bezeichnet die neueste Entwicklung auf dem Tourismussektor, die einen gelungenen Kompromiss zwischen klassischem Freilufturlaub und dem Komfort eines hochwertigen Hotelzimmers auch im Wienerwald herzustellen weiß. Mitten in der grünen Oase des Dumba Parks in Tattendorf bieten acht Schlaffässer eine Wohlfühlgarantie der anderen Art. Jedes Fass ist für zwei Personen und zwei Kinder geeignet. Dazu gibt es WLAN-Anschluss, Steckdose und Beleuchtung. Für kulinarische Erlebnisse sorgt das angrenzende Rahofer Bräu.

Kulinarische Entdeckungsreisen durch Österreichs Genuss-Regionen

Genuss-Reisen durch Österreich Kulinarik

Die Anbieter der Plattform „Genuss Reisen Österreich“ stellen kulinarische Schätze, die typisch für die jeweilige Region sind, in den Fokus ihrer Urlaubsangebote. Feinschmecker und Weinliebhaber können nach Herzenslust gustieren und mit Genuss-Experten und Gleichgesinnten ins Gespräch kommen. Führungen zum Ursprung der Produkte erschließen den Gästen genussvolle Angebote. Einblicke liefern das Kochatelier von Thomas Hüttl in Wien mit Kochkursen und Exkursionen zum Naschmarkt, die Käsemacherwelt in Heidenreichstein, die Vinotheken im Ursin-Haus Langenlois, im Vino Versum Poysdorf, die Vinofaktur mit dem Genussregal in Vogau und die Ölmühle Fandler in Pöllau. In Niederösterreich bieten das Hotel Schüttkasten Geras, das Gartenhotel und Weingut Pfeffel in Dürnstein, das neue Boutiquehotel „Das Weinspitz“ der Winzerfamilie Donabaum in Spitz sowie die Brandner-Schifffahrt mit Genussfahrten kulinarische Packages an. Das Spes Hotel im Stift Schlierbach bietet Käseverkostungen und – als besonderes Erlebnis

Auf kulinarischer Pirsch: Wildwochen im Strandcafé an der Alten Donau

Wildwochen an der Alten Donau Strandcafé Wien

Das Strandcafé an der Alten Donau lockt derzeit mit wilden Genüssen. Auf der Karte finden sich Wildschweinschnitzel mit Preiselbeeren und Erdäpfel-Vogerlsalat, Hirschbraten oder Wildragout mit Preiselbeerbirne und Serviettenknödel sowie Rehmedaillons auf Pilzsauce mit Kroketten. Das Fleisch stammt ausschließlich aus heimischen Wäldern. Küchenchef Erich Homolka: „Auf unseren Hirschbraten bin ich besonders stolz, wird dieser doch vor dem Schmoren mit zerdrückten Wacholderbeeren verfeinert und gespickt. Zudem zeichnet sich Hirschfleisch durch seinen hohen Eiweiß- und niedrigen Fettgehalt aus. Es enthält viele Vitamine, wenig Cholesterin und ist – wenn man es wie wir richtig zubereitet – außergewöhnlich zart.“ Das sehr magere Wildfleisch (etwa zwei Prozent Fett) ist somit besonders zart und kalorienarm. Rehe gelten als die „Feinschmecker“ unter den Waldbewohnen. Sie naschen nur an den feinsten Knospen. Dies wirkt sich auf die Fleischqualität und natürlich auch

„Spelunke“: Wiener Hafenkneipe mit maritim-urbanem Flair

Wiener Hafenkneipe mit maritim-urbanem Flair Spelunke

Österreich bekommt seine erste Hafenkneipe, und zwar dort, wo diese ideal in die Umgebung passt – in der Nähe des Donaukanals. Moni Wlaschek und Werner Helnwein haben in detailverliebter Kleinarbeit eine einzigartige „Spelunke“ – so auch der Name des Lokals – in urbanem Ambiente auf der Tabostraße in der Wiener Leopoldstadt geschaffen. „Mit einer großen Portion Wahnsinn, viel Herzblut, Handarbeit und wenig Schlaf haben wir die ,Spelunke‘ aus dem Boden gestampft“, erzählen beiden frischgebackenen Besitzer. Dass Gemütlichkeit an erster Stelle steht, besagt schon ein ungeschriebene Kneipengesetz. So erreicht man das Lokal über eine Treppe und steigt in die „Spelunke“ mit dunklen Decken, Wänden aus verbranntem Holz und Graffitis hinab. Das gesamte Mobiliar sowie das Parkett wurden aus natürlichen Materialien und mit viel Liebe zum Detail gefertigt. Sogar das weltweit erste Grafitti-Foto-Beton-Gemälde

Stiegl-Brauwelt: Halloween-Party und Neunziger-Clubbing

Halloween-Party mit neunziger Hits Stiegl-Brauwelt

Die Hits der Neunziger sorgen auf jeder Party für Stimmung und laden so richtig zum Abtanzen ein. Und so dreht sich am Dienstag, dem 31. Oktober, beim „90s Clubbing“ in der Stiegl-Brauwelt alles wieder um die Musik dieses Jahrzehnts. Unter dem Motto „We love the 90s“ werden die DJs die besten Hits der neunziger Jahre auflegen, und es darf getanzt werden, bis der Dancefloor glüht. Die Musik von Culture Beat, Captain Jack, Haddaway, Scooter, den Vengaboys, DJ Bobo, Snap, Roxette und vielen mehr garantiert für alle Jungen und Junggebliebenen ab 21 Jahren die Party des Jahres in Salzburg. Da heißt es auf jeden Fall, sich rechtzeitig Karten zu sichern, denn die Veranstaltung war im Vorjahr sehr schnell ausverkauft. Und weil das Clubbing mit Halloween so gut zusammen passt, wird das Braugewölbe der

Top