Du bist hier
Home > Branchen Insider > Speisen > Barilla präsentiert neue Premium Pasta „Al Bronzo“

Barilla präsentiert neue Premium Pasta „Al Bronzo“

Barilla Al Bronzo Der Karton der neuen „Al Bronzo“-Linie ist rot, in seiner Anmutung rau und verweist so auf das traditionelle Bronze Herstellungsverfahren „Lavorazione Grezza".
Der Karton der neuen „Al Bronzo“-Linie ist rot, in seiner Anmutung rau und verweist so auf das traditionelle Bronze Herstellungsverfahren „Lavorazione Grezza“.

Industriell hergestellte Nudeln werden heute meist durch Kunststoffformen gepresst, wodurch die Pasta außen sehr glatt wird. Traditionell wurden früher allerdings Formen aus Bronze verwendet, die für eine rauhere Oberfläche der Nudeln gesorgt haben, wodurch das Sugo besser an der Nudel haften blieb. Heute arbeiten in der Regel nur noch wenige kleine Pastamanufakturen mit solchen Bronzeformen.


Jetzt hat aber auch Pasta-Riese Barilla das traditionelle Bronze Herstellungsverfahren „Lavorazione Grezza“ für seine Premium-Linie „Al Bronzo“ wiederentdeckt. Barilla verwendet spezielle Bronze-Matrizen, die mit Mikrogravuren versehen sind, um den Widerstand des Pastateigs während des Vorgangs zu erhöhen. Auf diese Weise wird die Oberfläche der Pasta mit einem strukturellen Netz von Unebenheiten veredelt. Das Ergebnis dieses Prozesses ist eine Pasta mit einer intensiven Rauheit.

„Aufgrund der Stärke des Teigs und der rauen Oberfläche bindet die Premium-Pasta Würze und Saucen optimal, was zu einem vollendeten ‚al-dente‘- Geschmackserlebnis führt“, verspricht Barilla. Die „Al Bronzo“-Linie ist in fünf klassischen Varianten im LEH und im C&C-Handel erhältlich: Linguine, Spaghetti, Fusilli, Penne Rigate und Mezzi Rigatoni. Nähere Info: https://www.barilla.com/de-at/al-bronzo

Ähnliche Artikel
Top

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.