Du bist hier
Home > Shaker > Zurück auf die Bretter: Skifahren für Wiedereinsteiger im Kleinwalsertal

Zurück auf die Bretter: Skifahren für Wiedereinsteiger im Kleinwalsertal

Skifahren für Anfänger im Kleinwalsertal skiProjekt Laurent Ziegler unstill.net
Einen anderen Zugang zum Skifahren hat der Skilehrer und Bewegungspädagoge Michael Widmer-Willam: Von seinem „ski!Projekt“ profitieren vor allem Ski-Wiedereinsteiger

Für alle, die nach einer Pause das Erlebnis des Skifahrens wieder einmal spüren möchten, bieten die Skischulen Kleinwalsertal einen Einstimmungsnachmittag an. Die Teilnahme am rund dreistündigen Programm, das jeweils sonntags stattfindet, kostet 24,50 Euro, hinzu kommen die Kosten für das Liftticket.

Teilnehmer sind in der Lage, blaue – also leicht zu bewältigende – Pisten zu meistern. Das Angebot ist gültig bis zum 12. April, Treffpunkt ist jeweils um 13 Uhr beim Ideallift in Riezlern. Weitere Informationen: www.skischulen-kleinwalsertal.at

Einen anderen Zugang zum Skifahren verspricht Michael Widmer-Willam mit seinem „ski!Projekt“ im Bregenzerwald. Er orientiert sich mit seinem Unterrichtskonzept am zeitgenössischen Tanz.

Für ihn ist Skifahren mehr, als nur den Berg hinunterzufahren: „Es bietet eine Fülle von elementaren Bewegungserfahrungen, wie zum Beispiel Zentrieren sowie Gewicht loszulassen und zu führen. Diese Erfahrungen sind auch für andere Lebensbereiche nützlich.“

Von diesem Konzept können vor allem Ski-Wiedereinsteiger profitieren. Details, Termine und Preise sind auf auf www.skiprojekt.at zu finden. Der nächste Drei-Tages-Kurs für Fortgeschrittene mit gutem Fahrkönnen (für rote und schwarze Pisten) beginnt am 17. Februar, der nächste Einsteigerkurs (Dauer: zwei Tage) am 20. Februar.

 

Top