Du bist hier
Home > Branchen Insider > Weingut des Monats 08/15

Weingut des Monats 08/15

Bio-Wein und Bio-Weinbau aus Österreich Geyerhof
Der Geyerhof im niederösterreichischen Oberfucha befindet sich bereits seit dem 16. Jahrhundert in Familienbesitz. Die Weingärten – rund 20 Hektar – werden seit dem Jahr 1988 aus Überzeugung organisch-biologisch bewirtschaftet.
Das niederösterreichische Traditionsweingut Geyerhof befindet sich unweit des schönen Barockstifts Göttweig auf den Hügeln der rechten Donauseite, im Kremstal, in Furth/Oberfucha. Neben der Leidenschaft für guten Wein bestimmt vor allen Dingen die Naturverbundenheit das Leben und Arbeiten auf dem alten Gutshof aus dem zwölften Jahrhundert. Das Weingut nimmt auch eine Vorreiterrolle in Sachen Bio-Landwirtschaft ein: So werden die rund 20 Hektar Weingärten bereits seit dem Jahr 1988 aus Überzeugung organisch-biologisch bewirtschaftet.
Bereits seit dem 16. Jahrhundert befindet sich der Geyerhof in Familienbesitz. Dem damaligen Eigentümer Leopold Geyer hat das Weingut seinen heutigen Namen zu verdanken. Seither haben in der Geschichte des Geyerhofs viele Frauen den Betrieb maßgeblich beeinflusst.

 

Weingut Prospekt:

Die Rieden des Geyerhofs gehören zu besten im südlichen Kremstal

Bio-Wein und Bio-Weinbau aus Österreich Geyerhof Ilse Maier
Die Weine des Geyerhofs – vor allem Grüner Veltliner und Riesling – tragen die Handschrift von Winzerin Ilse Maier.

Heute tragen die Weine des Geyerhofs die Handschrift der Winzerin Ilse Maier. Grüne Veltliner und Riesling wachsen auf Löß, Urgestein, Konglomerat und sandigem Lehm.

Man schmeckt den Unterschied – durch die jahrzehntelange konsequente biologische Bewirtschaftung der Weingärten und der zurückhaltenden Begleitung der Weine im Keller. Qualität wächst im Weingarten, und die Natur beschenkt uns reichlich – wenn wir es zulassen“, lautet das Motto der Winzerfamilie.

Die Rieden des Geyerhofs gehören zu den besten und ältesten des südlichen Kremstals. Steinleithn, Gaisberg, Kirchensteig und Goldberg zählen zu den ausgewiesenen ersten Lagen der Österreichischen Traditionsweingüter.

„Höchste Bewertungen in den Fachmedien machen viel Freude und sind gleichzeitig ein Ansporn, weiterhin kompromisslos den eingeschlagenen Weg zu beschreiten“, ist die Winzerin überzeugt.

Grüner Veltiner als Fundament des Betriebes

Die biologische Wirtschaftsweise, die Lese per Hand und eine zurückhaltende Begleitung im Keller führen zu charaktervollen Weinen, die seit Jahrzehnten die Besonderheiten des Jahrganges, des Bodens und der Rebsorte widerspiegeln.

Dem Gebiet und den Böden entsprechend, bilden die Weißweine – allen voran der Grüne Veltliner – das Fundament des Betriebes. Der Riesling setzt durch die unterschiedliche Ausprägung des Bodens fruchtbetonte Kontrapunkte und zeichnet sich durch eine enorme Lagerfähigkeit aus. Weißburgunder, Chardonnay und Blauer Zweigelt bilden eine hochwertige Ergänzung des Sortiments.

„wildwux“: Naturschutz im Weingarten

Da für die ganze Familie Biodiversität weit mehr ist als ein wohlklingendes marketingtaugliches Wort, starteten sie im Jahr 2012, zusammen mit Birgit Braunstein aus dem Burgenland, das Projekt „wildwux“.

Beide Betriebe fühlen sich der heimischen Kulturlandschaft verpflichtet und leisten daher im Rahmen des „wildwux-Gedanken“ über die biologische Wirtschaftsweise hinaus durch gezielte Naturschutzmaßnahmen einen wichtigen Beitrag zum Erhalt und der Renaturierung von wertvollen Lebensräumen gefährdeter Tier- und Pflanzenarten.

„Wir vom Geyerhof und Birgit Braunstein zeigen auf, dass Bioweinbau durchaus mehr sein kann als das bloße Weglassen von Chemie“, weiß Ilse Maier.

Bio-Wein und Bio-Weinbau aus Österreich Geyerhof
Die Rieden des Geyerhofs gehören zu den besten des südlichen Kremstals und zählen zu den ersten Lagen der Österreichischen Traditionsweingüter.

Dass es den Regenwürmern, Insekten und Co. im und um den Weingarten herum gut geht, ist auch der nächsten Winzergeneration sehr wichtig, die seit kurzem im Betrieb mitarbeitet und als Verstärkung gleich extensive Weiderinder, eigene Bienenvölker und jede Menge neue Ideen mit im Gepäck hat. Kurzum: Auf dem Geyerhof bestimmt der Wein das Leben, und Naturliebe sowie Lebensfreude bestimmen das Tun.

Besucher sind herzlich willkommen: Nach Voranmeldung können Interessierte hinter die Kulissen des Geyerhofs blicken, mehr im persönlichen Gespräch über den traditionsreichen Familienbetrieb erfahren und natürlich auch die edlen Tropfen verkosten.

Weitere Informationen: www.geyerhof.at Geyerhof-Logo

 

Top