Du bist hier
Home > Branchen Insider > Termine > Messetermine > VieVinum lässt die Korken wieder knallen

VieVinum lässt die Korken wieder knallen

VieVinum Wiener Hofburg Zwei Jahre lang war pandemiebedingt auch für die größte Weinmesse Österreichs, die VieVinum Pause, doch im Mai ist ein großes Comeback geplant: Von 21. – 23. Mai soll die Wiener Hofburg wieder zum Zentrum der heimischen wie auch internationalen Weinwirtschaft werden. „Rund 500 Aussteller sind vor Ort und präsentieren persönlich ihre besten Weine. Dabei finden die Besucher reichlich Gelegenheit, die Weine von österreichischen und internationalen Winzern kennenzulernen. Besondere Aufmerksamkeit genießen dieses Jahr die beiden italienischen Weinbaugebiete Südtirol und Sizilien als Gastweinbaugebiete, deren Winzer mit autochthonen Rebsorten aus kleiner Produktion die Herzen der Weinliebhaber erobern“, freut sich Mag. Alexandra Graski-Hoffmann, Geschäftsführerin von Messeveranstalter M.A.C. Hoffmann. Und Chris Yorke, Geschäftsführer der Österreichischen Weinmarketing (ÖWM) ergänzt: „ Besser hätte man es nicht bestellen können: Nach zwei Verschiebungen kann die VieVinum von 21. bis 23. Mai mit dem absoluten Ausnahmejahrgang 2021 aufwarten. Das vergangene Jahr hat uns mit ausgereiften, kristallklaren Weinen aus perfektem Traubengut beschenkt, und das in einer guten Menge! Mit dem feinen, klassisch-österreichischen Jahrgang 2020 und den Weltklasse-2019ern haben unsere Winzer weitere Asse im Ärmel, mit denen sie auf der Messe begeistern werden können.“

Italien als wichtigstes Gastland

Als Leistungsschau der österreichischen Winzerschaft wird der überwiegende Teil der Standplätze den heimischen Ausstellern vorbehalten sein. Niederösterreich bildet mit rund 260 Winzern die größte Gruppe, gefolgt von den Winzern des Burgenlands (ca. 120 Winzer), der Steiermark (ca. 60 Winzer) und Wien (zehn Winzer). Und auch der Weinbauverein Kärnten als Vertreter der Weinbauregion Bergland ist mit drei Winzern wieder zu Gast in der Wiener Hofburg. International stellt Italien die größte Fraktion, vor allem durch Winzer der beiden Gastweinbaugebiete Südtirol und Sizilien. Auch Deutschland ist wieder mit einer größeren Delegation präsent, davon gehören die meisten Winzer dem VDP an. Weiters sind kleinere Winzergruppen oder einzelne Winzer aus verschiedensten Nationen mit dabei und viele internationale Produzenten sind durch Handelshäuser vertreten.

Digitale Vernetzung von Ausstellern und Besuchern

Um den Nutzen für Aussteller und Besucher der VieVinum weiter zu optimieren, stellt M.A.C. Hoffmann in Kooperation mit den beiden Unternehmen unserwein.at und matchmaking platform b2match zwei Services zur Verfügung, die das Zusammenfinden der richtigen Handelspartner noch einfacher machen soll. Messebesucher können sich die Aussteller, die sie besuchen möchten, auf ihre persönliche Merkliste setzen. Mit einem Klick erzeugen sie ein individuelles PDF-Verkostungsheft mit ihren Lieblingsausstellern und den präsentierten Weinen. Wer ganz auf Digitalisierung setzen möchte, scannt mit dem Smartphone den QR-Code beim Aussteller und kann jeden Wein online mit bis zu 5 Herzen bewerten und eine Textnotiz speichern. Nach der Messe sind alle Notizen 6 Monate lang abrufbar. Die Online-Verkostungsnotizen können im Excel-Format oder als PDF-Verkostungsheft exportiert werden. Und wer schließlich rasch und unkompliziert in Kontakt mit bestimmten Ausstellern treten möchte, soll das mit der b2match-App besonders einfach machen können. Nähere Infos zu Öffnungszeiten, Eintrittspreisen oder dem wie üblich umfangreichen Rahmenprogramm mit zahlreichen kommentierten Verkostungen findet man unter www.vievinum.at

Ähnliche Artikel
Top

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.