Du bist hier
Home > Shaker > DOTS eröffnet im „The Leo Grand“

DOTS eröffnet im „The Leo Grand“

Wer gerne teilt, kann sich im neuen „DOTS at The Leo Grand“ das mit Honig glacierte gebratene Hühnchen mit Sriracha-Aioli schmecken lassen.
Wer gerne teilt, kann sich im neuen „DOTS at The Leo Grand“ das mit Honig glacierte gebratene Hühnchen mit Sriracha-Aioli schmecken lassen.

Mit dem neuen „DOTS at The Leo Grand“ am Bauernmarkt eröffnet Unternehmer Martin Ho seinen fünften Betrieb in der Wiener Innenstadt und das erste Haus mit dem neuen Markenauftritt, der unter der Leitung von Künstler Michel Comte konzipiert wurde und ein neues Kapitel in der Geschichte der DOTS Group eröffnen soll, die künftig auch international avantgardistische Asia-Cuisine servieren will. Vorerst aber öffnet die DOTS Group ihre Pforten allerdings in unmittelbarer Nähe des Stephansdoms im neuen 5-Sterne-Superior-Hotel „The Leo Grand“ der Unternehmensgruppe LENIKUS von Martin Lenikus.


Küchenchef Jeremy Ilian will am neuen Standort leichte französisch-asiatische Fusionsküche servieren, etwa eine Wiener Interpretation des vietnamesischen Phos mit Kräuterpalatschinke, Xijiao Dim Sum mit Garnele, New York Strip im Rossini-Style mit Gänseleber, schwarzer Trüffel, Erdäpfeln und Brokkoli, Udon-Nudeln mit Champagner-Créme, Onsen-Ei, Mangold und Topinambur-Crisp oder Wagyu Miyazaki mit Sardellen, eingelegten Gurken und Black Pepper Oyster Sauce. Zum Abschluss serviert Ilian Aprikosen-Dumpling oder Erdbeersalat mit Kalamansi-Créme.

Große Namen auf der Weinkarte

Bei den Weinen sind die biologisch angebauten Tropfen von Hausherr Martin Lenikus stark vertreten, wer die ganz großen Gewächse sucht wird aber auch bei einem Riesling Smaragd Singerriedel 2016 vom Weingut Hirtzberger, Battonage 2019 von den legendären „Wildboys of Club Batonnage“ (Erich Scheiblhofer, Gerhard Kracher, Markus Altenburger), Masseto 2018, Château Latour 2005 oder einem Château Pétrus 1990 fündig. Für letzteren sollte man allerdings 9.900 Euro flüssig haben. Auch die Champagner-Auswahl soll keine Wünsche offen lassen und sogar eine Selektion von japanischem Premium-Sake steht zur Verfügung.

Im Ambiente des „The Leo Grand“ will das „DOTS at The Leo Grand“ Restaurant, Bar, Lounge und Gastgarten zu einem Gesamtkonzept verbinden. Während das Restaurant durch helle Farben und viel Weiß eine freundliche Atmosphäre ausstrahlen soll, sind die beiden Private-Dining-Séparées farbenfrohe Anspielungen an die osmanische und asiatische Geschichte. Dunklere Töne, intime Logen mit Samt und Holz prägen den Bar- und Loungebereich, wo man entspannt den einen oder anderen Drink genießen kann. www.lenikus.at

Ähnliche Artikel
Top