Du bist hier
Home > Branchen Insider > Speisen > SanPane – Der Gastro schmeckt’s!

SanPane – Der Gastro schmeckt’s!

Advertorial

Die steirische Bäckerei Ferdinand Teschl aus Pirching am Traubenberg hat mit SanPane im Herbst 2019 ein in der Gastrobranche neuartiges Produkt vorgestellt. SanPane ist ähnlich einer Focaccia, jedoch durch die besondere Herstellung in 100 % Handarbeit verblüffend locker und leicht. Bäckermeister Ferdinand Teschl beschreibt sein Produkt gerne wie folgt: „Zuhause in Italien, perfektioniert in der Steiermark!“. Verwendung finden nur beste Zutaten, bewusst verzichtet man auf Zusätze und Konservierungsstoffe jeglicher Art. Durch das Vorbacken auf Stein im Spezialofen ergibt sich eine in diesem Produktbereich noch nicht gekannte Luftigkeit des Teiges. Die lange Ruhezeit sorgt zudem für eine leichte Verträglichkeit und Eignung für die FODMAP-arme Ernährung. Dadurch eignet sich das SanPane auch ideal für die leichte mediterrane Sommerküche. Die Handhabung ist durch das Vorbacken auch denkbar einfach: Belegen, backen, genießen. Beim Backen im Ofen nach dem Belegen lautet die Devise grundsätzlich: Kurz und knackig, länger als drei bis vier Minuten im vorgeheizten Ofen braucht es gar nicht. So entsteht die besondere Knusprigkeit welche das SanPane auszeichnet. Das SanPane ist in drei Größen erhältlich und wird frisch oder bei größerem Bedarf auch tiefgekühlt an Gastronomiebetriebe in ganz Österreich und Deutschland geliefert. Der Kreativität sind im Umgang mit dem SanPane keine Grenzen gesetzt, gelingen doch sowohl pikante als auch süße Variationen im Handumdrehen. Rezeptideen und schmackhafte Fotos finden sich auch auf der Website des Herstellers: www.teschl.com/sanpane

Ähnliche Artikel
Top

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.