Du bist hier
Home > Shaker > Gerhard Woerle für sein Lebenswerk geehrt

Gerhard Woerle für sein Lebenswerk geehrt

Gerhard Woerle Lebenswerk  WKS-Präsident Peter Buchmüller überreichte Gerhard Woerle (r.) den WIKARUS und hob das beeindruckende unternehmerische Wirken des Käsemachers hervor.
WKS-Präsident Peter Buchmüller überreichte Gerhard Woerle (r.) den WIKARUS und hob das beeindruckende unternehmerische Wirken des Käsemachers hervor.

Was vor gut 130 Jahren mit einer kleinen Käserei begann, ist heute eine der größten Privatkäsereien Österreichs mit internationalem Erfolg. Einen wesentlichen Anteil an der Erfolgsgeschichte von Woerle trägt Gerhard Woerle, der 1976 im Alter von 33 Jahren die Leitung des Betriebs von seinem Vater übernahm und diesen über vier Jahrzehnte leitete. Für diese besondere Leistung, seinen Mut, Weitblick und persönlichen Einsatz wurde Gerhard Woerle nun mit dem „Preis für das unternehmerische Lebenswerk“ von Wirtschaftskammer und Land Salzburg ausgezeichnet.

Der heute 78-Jährige zeichnete maßgeblich für die Expansion auch ins Ausland und den heutigen Erfolg der Marke verantwortlich. Außerdem erkannte als einer der Ersten das große Potenzial der Heumilch und hatte maßgeblichen Anteil an der Gründung der ARGE Heumilch. Diese setzt sich für die Vermarktung der traditionellen Heuwirtschaft ein. Als Bausteine für seinen Erfolg sieht Woerle – neben seinem ausgeprägten Qualitätsdenken – sein gelebtes Werte-Bewusstsein. „Die gegenseitige Wertschätzung, ein respektvoller Umgang und verlässliche Handschlagqualität, unseren Partnern sowie unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gegenüber, waren mir immer enorm wichtig“, so Woerle, der im Oktober 2020 nach rund 60-jähriger Firmenzugehörigkeit die Unternehmensführung an seinen Sohn Gerrit übergeben hat.

Ähnliche Artikel
Top

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.