Du bist hier
Home > 2019 > September

„Ladies first“: Neue Show im Palazzo Wien

Seit mittlerweile siebzehn Jahren serviert Palazzo in Wien alljährlich im Herbst und Winter seine ebenso köstliche wie unterhaltsame Mischung aus Haute Cousine und prickelndem Entertainment. Haubenkoch Toni Mörwald ist seit 2013 Gastgeber und kulinarisches Mastermind im Spiegelpalast, und das mit großem Erfolg: Allein in der vergangenen Spielzeit haben mehr als 26.000 Gäste sein Vier-Gänge-Menü und die dazugehörige Show genossen. Insgesamt wurden seit der Eröffnung der ersten Spielzeit im Jahr 2003 in Wien mehr als 400.000 Besucher gezählt. Am 12. November 2019 beginnt nun die neue Saison. Dann feiert die aufregende Dinner-Show im Spiegelpalast im Wiener Prater ihre nächste Premiere – natürlich mit einem neuen Menü und einer neuen Show. Mit dem Anspruch, etwas Besonderes zu schaffen und seine Gäste zu verwöhnen, lädt Palazzo in eine Welt ein, in der Lebens- und Gaumenfreude,

Gesund in den Tag starten!

Das Frühstück ist nach wie vor ein wachsendes Thema in Gastronomie und Tourismus. Immer mehr Hotels erweitern ihr Frühstücksangebot und öffnen ihre reichhaltigen Buffets für Nicht-Hotelgäste. Erfreulicherweise wird dabei verstärkt auf biologische und regionale Herkunft geachtet. Mangels Zeit verzichten manche Menschen auf das Frühstück, obwohl es für Körper und Geist besonders wichtig ist. Denn ein ausgewogenes Frühstück liefert Energie und wichtige Nährstoffe für den ganzen Tag. Frische, biologische Zutaten eignen sich besonders gut für die tägliche Grundversorgung, denn Bio-Lebensmittel enthalten mehr natürliche Inhaltsstoffe, wie zum Beispiel Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe. In biologischen Lebensmitteln befinden sich keine oder nur signifikant niedrige Rückstände von chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmitteln, Nitraten, Pestiziden, Antibiotika und Schwermetallen. Gentechnik ist im Biolandbau grundsätzlich verboten. Hochwertige Zutaten In vielen Hotels beginnt ein guter Tag glücklicherweise immer öfter mit einem Bio-Frühstück. Nicht nur

Die Gustav

Die Messe für Genuss und Design vom 18. bis 20. Oktober brilliert in diesem Jahr mit echten Highlights. Starkoch Roland Trettl, zehn Jahre Küchenchef im „Hangar 7“ in Salzburg und aus TV-Shows wie „The Taste“ und „Kitchen impossible“ bekannt und Foodtrend-Forscherin Hanni Rützler werden ihr Fachwissen mit dem Publikum teilen. Rützler versteht es, nachhaltige Trends von Medienhypes zu unterscheiden. Bei der Gustav bieten beide Vorträge an und stellen sich bei einem Salongespräch den Fragen der Besucherinnen und Besucher. Geplant ist auch eine gemeinsame Podiumsdiskussion. Rund 200 Austeller präsentieren vor allem regionale und nachhaltige Produkte, die sich durch handwerkliche Verarbeitung, hohe Qualität und Langlebigkeit auszeichnen und dabei dem zeitgenössischen Geschmack entsprechen. Die Angebote reichen von Wein, Käse, Gewürzen und Ölen über Möbel und Mode bis hin zu Schmuck und Kosmetik.Die Aussteller

Ideale Spül­ergebnisse mit der richtigen Spülchemie

Als Spezialist für gewerbliche Spülsysteme und brillante Spülergebnisse befasst sich Winterhalter im Gesamtsystem gleichermaßen um Spül­maschinen, Wasseraufbereitungsgeräte und Spülkörbe – sowie freilich um die richtige Spülchemie. Sie ist eine feste und wichtige Komponente in der Gesamtlösung des einwandfreien Spülprozesses. Winterhalter entwickelt in eigenen  Labors, am Firmensitz im deutschen  Meckenbeuren am Bodensee, eine ganze Bandbreite an Reinigern mit höchster Wirksamkeit und bietet ein komplettes Programm, abgestimmt auf Spülgut, Verschmutzungsgrad und Wasserhärte an. Reiniger für Gläser, Silber und Aluminium benötigen beispielsweise spezielle material- und dekorschonende Inhaltsstoffe. Produkte mit Aktivchlor kommen vorwiegend bei Kaffee- und Teerückständen zum Einsatz, da Aktivchlor eine bleichende Wirkung hat. Alkalische Universalreiniger, die zumeist in Küchen eingesetzt werden, sind auf typische Verschmutzungen von Geschirr ausgerichtet. Sie wirken besonders gut bei Stärke- und Fettverschmutzungen. Bei hohem Eiweiß- oder Schmutzeintrag werden Reiniger

Die WEDL Messe in Zell am See

Um an den Erfolg der letzten Jahre anzuknüpfen, lädt das Handelshaus WEDL vom 24. bis zum 26. September zur WEDL Messe in Zell am See. Täglich von 09 bis 18 Uhr präsentiert das Traditionshaus sein facettenreiches Sortiment und sorgt überdies für ein attraktives Rahmenprogramm – mit bekannten Starköchen und den begehrten Masterclasses der Vinothek Wedl. Alles unter einem Dach Das hat sich das Handelshaus WEDL schon früh auf die Fahne geschrieben und das gilt nicht nur für das umfangreiche Sortiment, sondern auch für die kompetente Beratung in allen Bereichen. In Zell am See können sich interessierte Fachbesucher bei über 50 namhaften Ausstellern sowie bei den WEDL Genusswelten über die Produkte informieren und diese größtenteils direkt verkosten. Das Angebot reicht von regionalen Highlights über exklusive Delikatessen bis hin zu Gaumenfreuden aus den

Die vielfältigen Stationen zum Sieg!

Bei der Vorausscheidung des spannenden Team-Wettkampfes „Amuse Bouche* Wettkampf der Top-Lehrlinge“ von Amuse Bouche, stellen die kulinarischen Nachwuchsstars der teilnehmenden Spitzenhotellerie ihr Fachwissen und Know-how jedes Jahr vor einer hochkarätigen Fachjury unter Beweis. Die erste Wettkampf-Aufgabe wird alljährlich im Sommer, mit Unterstützung der Ausbildner und Kollegen im Betrieb, von den Top-Lehrlingen erfolgreich gemeistert. Das Finalmenü Mit Unterstützung der Mentoren entwi­ckeln die Top-Lehrlinge ihre individuelle Interpretation des Finalmenüs – heuer zum Thema „HERBST“ – aus dem vorgegebenen Warenkorb (siehe Kasten) und reichen dieses schriftlich ein. Gewertet werden unter anderem detaillierte Rezepturen mit Fotos, Weinbegleitung, Digestif-Cocktail, fachspezifischer Live Act und vieles mehr. Team-Aufgabe Theorie Ein Multiple-Choice-Test mit fachspezifischen Fragen aus den Bereichen Küche, Service, Hygiene, Gästebetreuung und vieles mehr müssen beantwortet werden! Gar nicht so einfach, aber die Top-Ergebnisse der Teilnehmer sprechen jedes Jahr für sich! Die

„Tage der Alpen-Adria Küche“ in Klagenfurt

Vom 20. – 29. September kochen Top-Köche in 19 Klagenfurter Restaurants Köstliches aus dem Alpen-Adria Raum. Zum Auftakt laden die Genusskünstler zur Alpen-Adria Genussmeile. Zu Gast sind Stars wie Ana Roš und Emanuele Scarello. Am Scheitelpunkt der Alpen-Adria Region gelegen, ist Klagenfurt geradezu prädestiniert für dieses Thema und möchte in naher Zukunft nicht weniger als Alpen-Adria Genussstadt werden. "Dazu ist es notwendig, dass Austausch passiert, über die Grenzen hinweg, dass sich die Küchen und die Köche der Regionen Kärnten, Slowenien, Friaul und Veneto begegnen und gegenseitig befruchten, aber auch ihre Lieferanten, die Produzenten von hochwertigen Lebensmitteln als Basis hervorragender Speisen", erklären Tourismusverband Vorstand Adi Kulterer und sein Geschäftsführer und Organisator des Events Helmuth Micheler unisono. 10 Tage Genuss Während zehn Tagen gastieren in Klagenfurt 44 teils preisgekrönte Topproduzenten am Alten Platz und

AGM Spittal eröffnet im neuen Glanz

Modern, effizient und ressourcenschonend – so lautete die Strategie hinter den Umbauarbeiten von AGM im Kärntner Spittal an der Drau. Nun wurde der ADEG Großmarkt feierlich wiedereröffnet. Die Kunden dürfen sich zur Eröffnung auf ein Monat voller Rabatte und Aktionen freuen. „Die hohen Qualitätsstandards, auf die sich unsere Kunden seit nunmehr über 50 Jahren verlassen können, haben wir auch beim Umbau des AGM Marktes in Spittal/Drau hochgehalten. Daher freut es uns nun umso mehr, unseren Markt in neuem Glanz zu präsentieren“, so Peter Buchner, Geschäftsführer C & C Abholgroßmärkte Gesellschaft m. b. H. Renovierung nach Plan Die Umbauarbeiten wurden bei laufendem Betrieb durchgeführt. Im Rahmen der Renovierung wurden die Verkaufsflächen für Molkereiprodukte, Obst und Gemüse sowie Fleisch deutlich vergrößert, komplett neu hinzugekommen ist eine Frischfisch-Abteilung. Die neue Marktgestaltung orientiert sich klar an

Längste Schank der Welt: Auf zur Genussmeile!

Schmankerl verkosten in der Thermenregion Wienerwald

Zahlreiche Prominente aus Politik und Wirtschaft fanden sich vergangenen Samstag bei regnerischem Wetter zum Startschuss der neunten Genussmeile ein. Das Wasserschloss in Kottingbrunn war festlicher Mittelpunkt bei der Eröffnung der längsten Schank der Welt. Was vor über neun Jahren zwischen den drei Ortsoberhäuptern – den beiden Landtagsabgeordneten Christoph Kainz und Hans Stefan Hintner sowie Ferdinand Köck aus Gumpoldskirchen – als Idee zu wachsen begann, entwickelte sich zur Auftaktveranstaltung des Niederösterreichischen Weinherbstes in der Thermenregion Wienerwald und zum Aushängeschild für die gesamte Region. „Die Genussmeile ist das beste Beispiel, dass man nur gemeinsam viel erreichen kann, es zeigt den Zusammenhalt in der Region über die Gemeinde- und Bezirksgrenzen hinweg“, bekräftigte Ehrengast Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner. „Der Weinherbst hat in Niederösterreich eine lange Tradition und hat sich zu einer der wertvollsten Marken Niederösterreichs entwickelt. Wir

Kennzahlen in der Hotellerie – Wie man sie errechnet und was sie aussagen

Wie in jeder Branche gibt es auch in der Hotellerie verschiedenste Kennzahlen, die dem Hotelier helfen, den Erfolg seines Betriebes zu messen. Auslastung Wenn Hoteliers untereinander über ihren Geschäftserfolg sprechen, fällt in vielen Fällen die Auslastungsrate des Hotels – 60, 70 oder sogar mehr als 80%. Diese Kennzahl mag zwar imposant wirken, sagt aber alleine noch nicht sehr viel über den Geschäftserfolg aus, denn wenn der Hotelier seine Zimmer zum Beispiel mit günstigen Bustouristen füllt, ist das Auslastungsziel des Hotels schnell erreicht, jedoch in der Regel zu Lasten eines niedrigen Zimmerpreises, welcher sich natürlich auf den Gesamtzimmerumsatz niederschlägt. ADR/ARR Aus diesem Grund ist neben der Auslastung auch immer die Zimmerdurchschnittsrate (ADR – average daily rate bzw. ARR – average room rate) zu betrachten. Die ADR/ARR ist eine der am öftesten erwähnten Kennzahlen in der

Top