Du bist hier
Home > 2018 > November

Brau Union Österreich: Econ Award für Unternehmenskommunikation

Auszeichnung für Brau Union Österreich Econ Award

Der Econ Verlag und die Handelsblatt-Gruppe prämieren mit den Econ Awards seit dem Jahr 2007 die besten Projekte im Bereich Corporate Communications im deutschsprachigen Raum. Nach Österreich gingen nur zwei Econ Awards: Einen davon erhielt die Brau Union Österreich für ihren Bierkulturbericht 2017 – den Econ Award in Bronze in der Kategorie Imagepublikationen. „Diese Auszeichnung zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind: Wir wollen Österreich zum Land mit der besten Bierkultur Europas machen“, freut sich Magne Setnes, Vorstandsvorsitzender der Brau Union Österreich, über diese Ehrung. „Mit der Imagepublikation Bierkulturbericht 2017 gelingt es der Brau Union Österreich, weit über sich hinauszuwachsen. Das Thema Bier und seine Kultur ist zeitgemäß, interessiert eine breite Zielgruppe und strahlt auf das Unternehmen ab. Die Botschaft, dass die österreichische Bierkultur stark ist und von der

„Hotelier des Jahres 2019“ für Hotel Altstadt Vienna

Jährlich verleiht die internationale Hotelvereinigung der „Schlosshotels & Herrenhäuser“ mit über 80 Mitgliedsbetrieben den begehrten Titel „Hotelier des Jahres“. Diesmal durfte sich Otto E. Wiesenthal über die Auszeichnung freuen. Sein „Altstadt Vienna“, zwischen Spittelberg und Museumsquartier gelegen, gilt als eine der außergewöhnlichsten Hoteladressen Wiens. Otto Wiesenthal ist eine Ausnahmeerscheinung Es gibt keinen vergleichbaren Quereinsteiger, der als Hotelier über Jahrzehnte derart von sich reden macht,“ erklärt Max Eidlhuber, Präsident der Schlosshotels & Herrenhäuser. „Seine Leidenschaft für Kunst und Innenarchitektur sowie der unermüdliche Wunsch, Gäste immer wieder aufs Neue zu überraschen, setzen bei ihm kreative Kräfte frei, die ihresgleichen suchen.“

Wiesenthal schaffte es, in ein historisches Häuserensemble aus der Gründerzeit ein Hotel zu integrieren, das künstlerisches Ambiente, spannendes Design und eine persönliche, fast private Atmosphäre verbindet. Dabei bewies er immer wieder sein enormes Kunstverständnis,

Kulinarische Geschichten zum Mitnehmen, bitte!

Zur Bewahrung von Ess- und Kochtraditionen ruft das Kuratorium Kulinarisches Erbe Österreich dazu auf, „kulinarische Geschichten“ aus 100 Jahren Republik Österreich zu erzählen. Gesucht wird Anekdotisches, Wissenswertes und Kurioses aus dem Bereich Essen und Trinken. Jene Geschichten sollen nicht nur von der Bevölkerung eingereicht werden, sondern im Speziellen auch von Gastronomen und Produzenten. Landwirtschaft, Gastronomie und Tourismus miteinander verknüpfen Der Cluster „Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung & touristische Initiativen“ hat sich zum Ziel gesetzt, die Bereiche Landwirtschaft, Gastronomie und Tourismus enger miteinander zu verknüpfen. In Anlehnung an Friedrich Torbergs Tante Jolesch und ihre legendären Krautfleckerln werden nun kulinarische Geschichten gesammelt. Den konkreten Anlass bietet das 100jährige Jubiläum der Republik Österreich, zu dessen Ehren kulinarische Narrative mit Hilfe von Gastronomen, Köchen, Produzenten und Gästen bundesweit ins Rampenlicht gerückt werden sollen. Denn hinter jedem Gericht eines Kochs

Rational auf der „Alles für den Gast“: Vernetzte Küche und umfassender Service

Vernetzte Küche Weiterbildung für Profi-Köche Rational

Ein Schnitzel hier, Schlutzkrapfen da, oder darf es vielleicht ein Tiroler Gröstl sein? Und das alles vielleicht auch noch gleichzeitig? Der Gargerätehersteller Rational präsentierte auf der diesjährigen „Alles für den Gast“ auch heuer wieder alle Facetten seines umfassenden Angebotes. Allen voran standen die beiden Gerätelinien SelfCookingCenter und VarioCookingCenter sowie deren digitale Vernetzung in der Praxis im Fokus des Interesses. Das VarioCookingCenter vereint auf kleinster Fläche die Funktionen konventioneller Gargeräte wie Herd, Grillplatte, Fritteuse, Kipper und Kessel bei minimalem Energieverbrauch. Auch das SelfCookingCenter bietet vielfältige Anwendungsmöglichkeiten: Auf einer Fläche von weniger als rund einem Quadratmeter können Profi-Köche damit grillen, braten, backen, dämpfen, dünsten, blanchieren oder pochieren. Darüber hinaus bietet Rational eine breitgefächerte Palette an unterschiedlichsten Serviceleistungen, beispielsweise Beratungen, Seminare und Live-Vorführungen in Demo-Küchen. Ingo Rainer, Geschäftsführer von Rational Austria GmbH, über den praktischen

„Goldene Traube“ im Casino Baden verliehen

Goldene Traube an Weingut Pittner

Im Casino Baden wurde zum 32. Mal die „Goldene Traube“ als wichtigste Auszeichnung für den burgenländischen Wein von Casinos Austria und Wein Burgenland verliehen. Als bester Wein konnte sich der Welschriesling 2017 vom Weingut Pittnauer in Gols durchsetzen. Winzer Anton Iby wurde für sein Lebenswerk geehrt, in der Kategorie Newcomer ging Lisa Pfneisl als Siegerin hervor. Im prunkvollen Ambiente des Casino Baden betonte Casinos Austria-Vorstandsdirektor Dietmar Hoscher die Bedeutung des burgenländischen Weines und unterstrich das nachhaltige Engagement von Casinos Austria als österreichischem Leitbetrieb. In allen österreichischen Casinos setze man vorrangig auf Weine aus Österreich und stärke damit die heimische Wirtschaft. In seiner Laudatio auf Erich Pittnauer hob er hervor, dass der Winzer durch seine besondere Sorgfalt einzigartige Weine von höchster Güte entstehen lässt, die Vinophile national wie international begeistern. Der Einladung von

La dolce Vita

bindi, der TK-Spezialist für original italienische Dessert-, Kuchen und Eisspezialitäten, präsentiert auf der Gast Herbst neben den beliebten Klassikern attraktive Neuprodukte, frische Plating-Ideen und verkaufsstarke Konzepte.  Auf der „Alles für den Gast“ zeigt bindi Deutschland süße Neuheiten und attraktive Konzepte für das Wintergeschäft. Neben den Neuheiten Flute Frutti di Bosco, Cupolina al Cioccolato Croccante und zwei Varianten Semifreddi Croccante inspiriert bindi mit vielfältigen Serviervorschlägen zur perfekten Dessertpräsentation. Wer seinen Betrieb mit einer authentisch italienischen Gelateria bereichern möchte, erfährt zudem alles über das Erfolgskonzept „Gelato da Milano“ rund um die bindi-Eisspezialitäten. Darüber hinaus liefert die Genuss-Kooperation zwischen bindi, Wiberg und iSi Inspiration. Die Ideen für außergewöhnliche Geschmackskombinationen und ansprechende Anrichteweisen unterstützen Gastronomen im Küchenalltag und sorgen für eine attraktive Wertschöpfung. www.bindi.de Besuchen sie uns auf der "Alles für den Gast 2018" Arena |

Allerlei Anwendungsideen

Der neue Ernährungstrend „All day long“ entkoppelt klassische Mahlzeiten von festen Zeiten. Snacks sind gefragt wie nie. Das aktuelle Sortiment von Eipro bietet den Gastronomen neue Impulse für das attraktive Geschäft mit den Zwischenmahlzeiten: Der Frühstücksklassiker Eifix Schlemmer Rührei bereichert jedes Buffet und ist als Lunch-Beilage ideal. Mit Peggys, dem pasteurisierten Schalenei, ist das Frühstücksei mit weichem Dotter wieder eine sichere Option und auch Trend-Snacks wie Spiegelei auf Burger gelingen ohne Risiko. Die fünf Eifix Frischen Teige ermöglichen jedem Gast sein individuelles Genuss­erlebnis. Und Snegg – der runde Rühreisnack passt zwischen jedes Weckerl und gibt jedem Gemüse den Protein-Kick. Das TK-Produkt in Home-made-Optik ist glutenfrei, vegetarisch und just in time serviert. Eirpo Produkte stehen für schnell verfügbare, in der Verarbeitung effiziente und in Punkto Qualität und Sicherheit ungeschlagene Vielfalt rund

Individuelle Winterdesserts

Auch nach dem Jahrhundertsommer bleibt Eis gefragt. Mit den richtigen Sorten und einer tollen Inszenierung hat der kühle Genuss einfach immer Saison. Von winterlichen Klassikern wie Haselnusseis, über Eis mit feinen gebrannten Mandeln, bis hin zu vorportionierten Eisdesserts – der Speiseeis-Spezialist Froneri bringt jahreszeitliches Flair in die Gastronomie. Vorportionierte Eisdesserts Wenn es draußen still wird, geht es in der Küche meistens rund. Da muss es nicht nur schmecken, sondern sollte vor allem auch schnell gehen. Von Froneri gibt es dafür viele abwechslungsreiche Optionen. Zum Beispiel vorportionierte Sorten, wie das Spaghettieis oder die Eiskugel Vanilla. Sie sind einzeln entnehmbar, verzehrfertig und standfest. So wird den Gästen warm ums Herz Die auf Herbst/Winter limitierte Sorte Mövenpick Gebrannte Mandel ist ein Mandeleis mit aromatischer Kaffeesauce und karamellisierten Mandeln. Mit wenigen Kniffen lässt sich daraus eine festliche Dessertkreation

Innovationen aus der Welt der Puchheimer Edelbrände

Im Fokus des Traditions­unternehmens Spitz steht heuer die Puchheimer Edelbrand-Linie, die zeitgleich ihr einjähriges Bestehen mit neuen Sorten feiert: Im Jahr 2017 setzte das oberösterreichische Unternehmen einen Meilenstein in diesem Segment und lancierte die neue Puchheimer Edelbrand-Linie, deren Erzeugnisse in einer eigens errichteten Spezialitäten-Brennerei hergestellt werden. „Die Puchheimer Edelbrände in zehn verschiedenen Sorten und exklusiven Limited Editions erfreuen sich seither immer größerer Beliebtheit. Wir nutzen die Messe ‚Alles für den Gast‘ daher auch, um dem Fachpublikum unsere neuen Sorten Buchweizen und Holunderbeere zu präsentieren“, so Spitz-Marketingleiterin Jutta Mittermair. Der Brennmeister und Edelbrand-Sommelier Franz Strobl steht den Messe-Besuchern mit seinem Expertenwissen zur Verfügung und wird natürlich auch das eine oder andere Stamperl der Puchheimer Edelbrände zum Verkosten anbieten und verraten, wie man auf Basis der Premium-Spirituosen im Handumdrehen außergewöhnliche Craft-Cocktails zaubern

Kreativ, stabil und formvollendet: Speisekarten – ganz individuell

„Individualität ist alles“ lautet das Motto im Hause Gastro Top Card: Das Unternehmen mit Sitz im oberösterreichischen Redlham hat sich auf die Produktion hochwertiger Speisekarten spezialisiert. Die kreative Optik und eine perfekte Haptik stehen dabei im Mittelpunkt. Den Kunden stehen alle Möglichkeiten offen: Speisekarten aus Leder, Holz oder Loden werden ganz nach individuellen Wünschen von den Experten aus dem Hause Gastro Top Card gefertigt. Gastronomen, die sich auf die Suche nach Ideen für neue Speisekarten machen, sind bei Gastro Top Card in besten Händen. Und das in mehrfacher Hinsicht: Die Zwillingsbrüder Georg und Rupert Schlattner haben es sich zur Aufgabe gemacht, Speise­karten zu produzieren, die keine Wünsche offen lassen. Zwei Dinge sind für erfolgreiche Gastronomen wichtig, um genau  die  Karte zu bekommen, die ihre Philosophie widerspiegelt: zum einen die kreative Optik und

Top