Du bist hier
Home > 2018 > August

Traditionelles Erntedankfest im Wiener Augarten

Erntedankfest Wien Ausarten

Am 8. und 9. September feiert die österreichische Landwirtschaft im Wiener Augarten Erntedank und die Privatbrauerei Zwettl ist „bieriger Partner“ dieses zweitägigen Festes.   Größte Kulinarik-Veranstaltung Wiens Dass es „von daheim am besten schmeckt“ weiß die Privatbrauerei Zwettl nur zu gut – setzt sie doch seit jeher auf Rohstoffe aus der Region. Daher liegt es nahe, das Erntedankfest der Österreichischen Jungbauernschaft mit dem gleichnamigen Motto im Wiener Augarten am Wochenende 8. und 9. September auch heuer zu unterstützen. „Wir sind seit vielen Jahren der offizielle Bierpartner des Festes, das mittlerweile zu den größten Kulinarik-Veranstaltungen Wiens zählt“, freut sich Mag. Karl Schwarz, Inhaber der Privatbrauerei Zwettl. Mit dem Zwettler-Fassbieranstich am Samstag um 15.00 Uhr wird das Fest offiziell eröffnet. Höhepunkt am Sonntag ist der traditionelle Festumzug, wo auch der attraktive Zwettler Nostalgie-LKW zu

Ein Hauben-Schmaus!

genussmesse

Sie kommen aus Frankreich, Südtirol, Slowenien, Rumänien und natürlich aus Österreich. Man müsste wohl ein halbes Jahr durch die Länder reisen, um all die kulinarischen Erlebnisse sammeln zu können, die sich innerhalb von zwei Tagen auf der dritten Gault&Millau Genuss-Messe offenbaren.   Nicht weniger als 100 Spitzenköche stellen am 8. und 9. September im Kursalon Hübner am Rande des Wiener Stadtparks ihre Kreationen zum Verkosten bereit. Aus allen Regionen Österreichs kommen die Spitzenköche zur Genuss-Messe nach Wien, darunter Thomas Dorfer, Andreas Döllerer, Konstantin Filippou, Paul Ivic, Christian Rescher, Heinz Reitbauer, Andreas Senn und Max Stiegl. Unterstützt werden die heimischen Küchenchefs dabei auch aus dem Ausland, wie etwa von Jean-Luc Rabanel aus dem L’Atelier in Frankreich, Alex Petricean aus dem Restaurant Maize in Rumänien oder David Vračko aus dem MAK in Slowenien. Erlesene

Seefelder Tourismusgespräche 2018

Mitarbeiter im Tourismus begeistern

Wie kann man Mitarbeiter im Tourismus begeistern und was Tourismusbetriebe und Tourismusverbände tun können, um ein positives Image im Sinne von Employer Branding zu erlangen, wird bei den diesjährigen Seefelder Tourismusgesprächen am 27. September (13 bis 18.30 Uhr, Sport- und Kongresszentrum Seefeld) von hochkarätigen Experten erörtert und diskutiert werden. Der Tourismus nimmt als Wirtschaft- und Wohlstandsfaktor in Österreich eine tragende Rolle ein. In vielen Tourismusdestinationen wächst aber das Unbehagen – trotz steigender Ankünfte und Nächtigungszahlen wird es immer schwieriger, gutes Personal zu finden, und die Mitarbeitersuche gestaltet sich als zunehmende Herausforderung für viele Hoteliers und Gastronomen. Mitarbeiter im Tourismus begeistern Auch das Image der Tourismusbranche bei Arbeitnehmern ist angeschlagen. Branchenspezifische Besonderheiten wie etwa lange Arbeitszeiten, schlechte Bezahlung und der raue Umgangston führen dazu, dass immer weniger Menschen im Tourismus arbeiten wollen. Hochkarätige Experten

Digitale Trends von TiPOS: Ticket Monitor und Bonus-App

Digitale Kundenbindung für die Gastronomie TiPOS

Die Digitalisierung etabliert sich zunehmend auch in der Gastronomie: Aus diesem Grund erweitert TiPOS, Österreichs größter Kassensystem-Softwarehersteller, stetig seine Produktpalette. Das Ziel der Software-Experten ist es, die Betriebe der Kunden durch neue Technologien noch erfolgreicher und effizienter mitzugestalten. Der große Vorteil: Bei TiPOS bekommen Kunden alles aus einer Hand! Wie behalten Gastronomie-Profis, aber auch ihre Kunden, getätigte Bestellungen immer im Blick? Ganz einfach: mit dem TiPOS Ticket Monitor! Der Ticket Monitor wurde für das klassische Take-away-Geschäft entwickelt. Der Kunde bestellt am Schalter oder beim Self Order Terminal und bekommt eine Rechnung mit der Ticket-Nummer. Diese bzw. ihre Reihung kann er nun auf dem Monitor verfolgen. Durch den Küchenmanager wird der Status der Bestellung angezeigt – „In Arbeit“ bzw. „Abholbereit“. Der TiPOS Ticket Monitor kann individuell an das Branding des Unternehmens angepasst werden. Egal

Raum Innsbruck: Produktionsküche gesucht

Gastronomiebetrieb in Wels-Land zu verkaufen

Gesucht wird eine Produktionsküche zur dauerhaften Miete in und um Innsbruck. Bestenfalls mit vorhandener Betriebsanlagengenehmigung und zusätzlichen Lagerräumen. Kontaktaufnahme per E-Mail unter info@stieleis-hitzefrei.at erbeten.

Sommerlaune pur: Cocktail Night im Casino Baden

Cocktail-Genuss im Casino Baden Cocktail Night

Am Freitag, den 24. August, kommt im Casino Baden noch einmal so richtig Sommerlaune auf: Ab 18 Uhr mixt das Bar-Team zahlreiche Cocktails, die dann zur Verkostung bereitstehen, und im Anschluss werden die Gäste von einer Flair Barkeeping-Show verzaubert. Ob Mai Tai, Sex on the Beach, Piña Colada oder Margarita – Cocktail-Liebhaber, denen die Wahl schwer fällt, sind mit einem Besuch der Cocktail Night am 24. August im Casino Baden bestens beraten: Aus 15 verschiedenen Cocktails können zehn Favoriten verkostet werden. Bei diesem Tasting auf der Casino Summerlounge werden ein umfassender Einblick in die reichhaltige Genuss-Kultur geboten, Mix-Techniken erläutert und Insider-Tipps von mehrfachen „Cocktail Weltmeistern“ verraten. Begleitet wird der Abend von chilligem DJ-Sound, der die Atmosphäre perfekt abrundet. Als Abschluss genießen die Gäste noch die große Live-Show des zweifachen Flair-Bartender-Weltmeister Luca Valentin

Rational: Köstliche Steaks mit dem SelfCookingCenter garen

Köstliche Steaks mit dem SelfCookingCenter garen Rational

Wo gehen wir hin? Ins Goritschniggs Steakhaus! Das Messer gleitet durch das zart rosa Steak und gesellt sich zu Antipasti auf der Gabel, darauf ein kleiner Klecks Kräuterbutter platziert, der wie feinstes Pistazieneis aussieht und nur darauf wartet, zum Mund geführt zu werden. In Goritschniggs Steakhaus in Velden am Wörthersee kommen Fleisch-Genießer voll auf ihre Rechnung. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei: Das gilt für das Bio-T-Bone-Steak genauso wie für Leberkäse, Wurstspezialitäten oder die frisch gekochten Mittagsmenüs. Zubereitet werden die Speisen in einem SelfCookingCenter von Rational. Dank der Funktion iCookingControl ist gleichbleibende Speisenqualität im Steakhaus längst kein Thema mehr. Michael Goritschnigg hat seine individuelle Einstellung für die perfekte Zubereitung der Steaks in MyDisplay abgespeichert. So werden seine Steak-Spezialitäten immer exakt gleich zubereitet, egal, wer gerade das Gerät bedient. Ein Grad mehr oder

Digitalisierung in der Gastronomie: Bildschirme im Kreidetafel-Look

Digitale Kreidetafel für die Gastronomie Wesual

„Abgefahren, echt spacig!“ nannte ein Gast das außergewöhnliche Raststätten-Restaurant Maria’s Diner in der Kärntner Marktgemeinde Rosegg. Durchgestylt bis ins letzte Detail präsentiert sich das einzigartige runde Lokal im 50er-Jahre-Look: Auf der Speisekarte ist Traditionelles aus der amerikanischen Küche zu finden, mit heimischen Produkten und Kärntner Wurzeln. Doch die Digitalisierung hat bereits ihren Einzug gefunden. Maria und Martin Rainer, Inhaber von Maria’s Diner, setzen auf die ansprechende Wirkung digitaler Speiseleitsystemen von WESUAL – gedruckte Speisekarten gehören der Vergangenheit an. Fündig wurden die beiden Gastronomen auf der „Alles für den Gast“-Messe in Salzburg. „Wir haben die digitalen Kreidetafeln bzw. die Digital Signage Lösung gesehen und waren sofort begeistert. Mir gefällt der alte Kreidetafel-Look einfach wahnsinnig gut, und die Möglichkeit, es dann so kinderleicht digital und schnell zu verwirklichen, ist wunderbar und hat uns einfach überzeugt“, zeigt

50 Jahre Schulthess Österreich

Wäschepflege Gastronomie 50 Jahre Schulthess Österreich

Was im Jahr 1845 mit der Gründung einer Bauspenglerei in der Schweiz begann, ist auch eine österreichische Erfolgsgeschichte: Schulthess Österreich feiert 2018 das 50-Jahr-Jubiläum. Seit 50 Jahren erfolgreich – im Jahr 1968 begann die österreichische Schulthess-Geschichte: Die Zusammenarbeit zwischen Kurt Altmann-Althausen von Dika International in Wien und Robert Weber von Schulthess Maschinen AG in Zürich nahm ihren Anfang. Im Juli 1968 wurde Schulthess Maschinen Wien ins Firmenregister aufgenommen. Und der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten: Zu den treuen Schulthess-Kunden gehörten schon bald der Theater-Kostümverleih Lambert Hofer in Wien, zahlreiche Krankenanstalten, Reha-Zentren und Alters- und Pflegeheime sowie die jordanische Residenz in Wien. Ja, sogar beim weltberühmten Dirigenten Herbert von Karajan stand eine Schulthess-Maschine! Schulthess-Geschichte – Wäsche einfüllen, Programm wählen, fertig: Was heute so einfach ist, war bis ins letzte Jahrhundert Schwerstarbeit.

Bierland Österreich: Neuer Rekord an Brauereien

Tag des Bieres Neuer Rekord an Brauereien

Entsprechend sommerlicher Temperaturen ist es heute, 3. August, wieder soweit: Der internationale Tag des Bieres wird weltweit begangen. Und das Bierland Österreich vermeldet einen neuen Rekord: Mit 278 Brauereien (150 gewerbliche und 128 Hausbrauereien) gibt es so viele Braustätten wie noch nie. Auf rund 32.000 Einwohner kommt aktuell eine „Biermanufaktur“, womit Österreich eine der höchsten Brauereidichten weltweit besitzt. Österreich ist ein Bierland: Schließlich lassen über 1000 verschiedene österreichische Biere keinen Konsumentenwunsch offen. Das belegt auch der aktuelle Pro-Kopf-Verbrauch hierzulande: „Inklusive alkoholfreiem Bier trinkt jeder Österreicher rund 106 Liter Bier im Jahr. Damit lassen wir große Biernationen, wie etwas Deutschland oder Belgien, hinter uns und sind hinter der Tschechischen Republik Vize-Weltmeister“, weiß Jutta Kaufmann-Kerschbaum, Geschäftsführerin des Brauereiverbandes. Laut einer aktuellen Studie der belgischen Universität von Leuven ist Bier bereits seit den 90er Jahren

Top