Du bist hier
Home > 2017 > September (Page 3)

Horn: Pächter für Restaurant gesucht

Pächter für Restaurant in Horn gesucht

Einmalige Chance für eine(n) dynamischen Gastronom(in): Im Zentrum von Horn wird ein gut geführtes, gut gehendes und bestens ausgestattetes Restaurant (110 Sitzplätze, im Innenhof kommen noch 50 Sitzplätze dazu) mit 14 Hotelzimmern (Vier-Stern-Kategorie) wegen Pensionierung neu verpachtet. Interessenten wenden sich bitte telefonisch an Herrn Mag. Scheidl unter 0664/838 5605.

Cuisino Wien: Kulinarischer Streifzug durch Österreich

Winzer-Dinner und Trüffel-Menü im Cuisino Wien

Der kulinarische Herbst im Cuisino Wien verspricht wieder wahre Gaumenschmaus-Erlebnisse. Das haubenprämierte Restaurant im Palais Esterházy auf der Kärntner Straße veranstaltet drei spannende kulinarische Abende (am 20. September, 19. Oktober und 23. November), die im Zeichen dreier unterschiedlicher Genussthemen stehen. Ein kulinarischer Streifzug durch Österreich findet am 20. September ab 19 Uhr statt. Das Cuisino Wien lädt an diesem Abend zu einer Feinschmecker-Reise durch unsere neun Bundesländer. Geboten wird ein vorzügliches Menü in neun Gängen, das die Vielfalt der österreichischen Genusskultur widerspiegelt. Lukas Olbrich, Küchenchef im Cuisino Wien, serviert traditionelle Gerichte, raffiniert und modern interpretiert. Der Dinner-Event zu 79,- Euro pro Person inkludiert einen prickelnden Casino-Willkommensdrink, ein neungängiges Menü – einen Gang für jedes Bundesland –, das Gedeck mit ofenfrischem Josephbrot und Butterbonbons sowie 10,- Euro Begrüßungsjetons, um dem Spielvergnügen freien Lauf zu

Austern, Lachs und Cocktail-Showmixen: Linsberg Asia feierte neunjähriges Bestehen

Linsberg Asia feiert neunjähriges Bestehen

Sein neunjähriges Bestehen feierte das Hotel & Spa Linsberg Asia im niederösterreichischen Bad Erlach im Rahmen der diesjährigen Fusion Night mit rund 250 Gästen. Unter dem Motto „Cook Around The World“ sorgten sowohl internationale Spezialitäten als auch ausgewählte Schmankerl aus der Buckligen Welt für einen genussvollen Abend. Mit Darbietungen von Taiko-Trommlern und Butoh-Tänzerinnen konnten die Gäste in die fernöstliche Welt eintauchen. Die vollendeten Fertigkeiten beim Cocktail-Showmixen des IBA Cocktail World Champions Mario Hofferer, ein Live-Auftritt der Band Route Good Mood, eine Tombola für Flugtickets nach Bangkok sowie ein Feuerwerk machten die Fusion Night zu einem stimmungsvollen Sommer-Event. In fernöstlichem Ambiente fanden sich zahlreiche Gäste ein, um auf das neunjährige Bestehen des Linsberg Asia-Hotels anzustoßen. „Das ganzheitliche Wohlbefinden steht für uns immer im Fokus. Es freut uns ganz besonders, dass wir zur Feier

Strandcafé Alte Donau Wien: Herbstwochen mit Steinpilz und Kürbis

Köstlichkeiten mit Schwammerl und Kürbis Strandcafé

Im Strandcafé an der Alten Donau starten heute (12. September) die Herbstwochen! Gehuldigt wird dem „König“ unter den Waldfrüchten, dem Steinpilz. Kaum ein anderer Pilz ist so armomatisch-bissfest und lässt sich auf so vielfältige Arten zubereiten: Ob klassisch gebacken mit Sauce Tartare oder in einer feinen pfeffrigen Sauce verkocht – auf die Feinspitze der Donaustadt wartet ein Gaumenschmaus! Ergänzt wird das kulinarische Angebot durch erlesene Kürbisspezialitäten. Die beiden Schmankerl haben mehr gemeinsam als man auf den ersten Blick vermuten könnte: Steinpilz und Kürbis sind vegetarische Alleskönner, lassen sich auf vielfältige Weise zubereiten, sind kalorienarm und reich an Vitaminen. Besonders Steinpilze gelten aufgrund ihres hohen Vitamin D- und Kalzium-Gehalts als ausgesprochen wertvoll. Auch mit wichtigen Mineralien geizt der Herrenpilz nicht. Er enthält Eisen, Zink, Kalium, Mangan und Kupfer – kein Wunder also, dass

Convention Bureau Niederösterreich lud zu „Chill & Grill“

NÖ Convention Bureau feierte mit Firmenkunden

160 Firmenkunden folgten dem Ruf des Convention Bureau Niederösterreich (CBNÖ) und bereiteten im idyllischen Park des Seminarhotels und ehemaligen Habsburger-Jagdschlosses Hernstein auf eigenen Koch- und Grillstationen ihr Abendessen selbst zu. Dass es an keinem der vielen Tischgriller zu verbrutzelten Ergebnissen kam, lag einerseits an der perfekten Organisation durch das CBNÖ, gemeinsam mit dem Team des Seminarhotels Schloss Hernstein und dem Eventspezialisten Retter Events, andererseits aber auch an der kompetenten und unterhaltsamen Moderation des Waldviertler Doppel-Grillweltmeisters Adi Matzek. Noch mehr vom historischen Veranstaltungsort bekamen die Gäste bei spannenden Führungen durch Schloss, Zimmer und Seminarräumlichkeiten mit. Über 15 Top-Partner aus den Bereichen Veranstaltungszentrum, Seminarhotel, Location und Incentive betreuten die Gäste im wunderschönen Schlosspark. Unter dem Motto „Chill & Grill“ konnten sich die Kunden so an der prachtvollen Atmosphäre am Teich des Schlossparks erfreuen. Neben den

Restaurant Ikarus: Eine kulinarische Reise durch Mexiko

Kulinarische Reise durch Mexiko in Salzburg

Jorge Vallejo, Koch-Künstler aus Mexiko-Stadt, gastiert im Monat September in der Küche des Restaurants Ikarus in Salzburg. Schon als Jugendlicher entdeckte Vallejo seine Liebe zum Kochen und seine Begeisterung für die mexikanische Küche. Mit einem Abschluss des Instituto Culinario de México in der Tasche, ging es für Vallejo auf hohe See. Auf Schiffen der Princess Cruise Line kochte er sich durch die Karibik, den Atlantik und sogar die Antarktis. Wieder zurück an Land, legte er Stopps in den unterschiedlichsten Küchen ein, bis er schließlich in der berühmten Kombüse des Noma in Kopenhagen Anker schlug. Doch diese Etappe war nur von kurzer Dauer, und im Jahr 2012 zog es ihn zurück zu seinen Wurzeln: Er kehrte nach Mexiko zurück und eröffnete gemeinsam mit seiner Frau Alejandra Flores das Restaurant Quintonil in Mexiko-Stadt. Der Weg durch

Junge Kreativtalente auf den Spuren heimischer Nationalparks

Nationalparks kreative Auseinandersetzung Naturerbe

Die heimischen Nationalparks waren auch heuer wieder – zum mittlerweile dritten Mal – auf der Suche nach den besten Nachwuchsautoren, Jungjournalisten, Fotografen und Videodesignern unseres Landes. Insgesamt zwölf Kandidaten konnten die Jury überzeugen und sich ein Medienstipendium der besonderen Art sichern: Die jungen Kreativen durften sich im Juli und August, während eines zwölftägigen Aufenthalts, in jeweils einem der sechs österreichischen Nationalparks von den Naturlandschaften inspirieren lassen. „Mit unseren Medienstipendien möchten wir junge Kreative in Österreich unterstützen und ihnen unter dem Motto ,Nichts berührt uns wie das Unberührte‘ einzigartige und inspirierende Nationalpark-Erfahrungen ermöglichen“, erklärt Carl Manzano, Projektleiter für die Öffentlichkeitsarbeit der Nationalparks Austria und Direktor des Nationalparks Donauauen, das Projekt. Kreative Auseinandersetzung mit heimischem Naturerbe Die Stipendien von Nationalparks Austria, die heuer von Ja! Natürlich und „fjum_forum journalismus und medien wien“ unterstützt werden, richten sich

Schöller Eisdessert-Wettbewerb: Kalte Kunstwerke auf der Summerstage

Kreative Dessert-Ideen aus Schöller-Eis Froneri

Die Wiener Summerstage war bereits zum 18. Mal Schauplatz des Schöller Eisdessert-Wettbewerbs. Mit der Veranstaltung rückt Schöller die Leistungen des Gastronomie-Nachwuchses – Jung-Köche und -Patissiers – in den Mittelpunkt und fördert junge Talente dabei, ihre Kreativität zum Thema Eisdesserts unter Beweis zu stellen. Aus den zahlreichen Einsendungen von Hotels, Restaurants und Gastronomiefachschulen wurden insgesamt fünf Kandidaten ausgewählt, die sich im Rahmen des Finales des Schöller Eisdessert-Wettbewerbs der namhaften Jury präsentierten. Die Eiskunstwerke wurden nach den Kriterien „Kreativität/Innovation“, „Optik/Präsentation“ und „Geschmack“ bewertet. Das Gewinner-Dessert 2017 trägt den Namen „Eis-Art – die Impressionisten des Sommers“, kreiert von der 20-jährigen Sandra Strobl (Hilton Vienna Plaza). Die talentierte Nachwuchsköchin durfte sich über eine Prämie in Höhe von 600 Euro freuen, zur Verfügung gestellt von Schöller. „Ich ließ mich von den Impressionisten inspirieren. Van Gogh malte oftmals Zitronen,

Wien: Brooklyn-Bio-Getränke auf der Genuss-Messe verkosten

Vegane Bio-Getränke verkosten Brooklyn Grapos

Die beliebten Brooklyn-Getränke aus den stilvollen Ausschankgeräten mit Kräutern und Obstscheiben haben Zuwachs bekommen. Vier Sorten sind jetzt in zertifizierter Bio-Qualität erhältlich: Apfel, Orange, Apfel-Karotte und Sauerkirsche. Die Beigabe eines Anteils Bio-Apfelsaft verstärkt den Eigengeschmack der Früchte und gibt den Bio-Säften eine fruchtig-frische Balance. Selbstverständlich sind alle Brooklyn-Biosäfte vegan und frei von Allergenen. Eine eigens konzipierte Brooklyn-Bio- und Vitamin-Bar sorgt für ein immer kühles und frisches Getränk. Wie alle Erfrischungen der Grapos-Familie weisen auch die Getränke der Marke Brooklyn einen um 90 Prozent kleineren Fußabdruck als Flaschengetränke auf. Wer neugierig geworden ist: Die Geschmacksvielfalt der Brooklyn-Getränke kann auf der Gault Millau-Genuss-Messe am 9. und 10. September im Kursalon Hübner in Wien verkostet werden. Weitere Informationen: www.grapos.com

Hotel Larimar: Knuspriges Gebäck von Haubis – klassisch oder glutenfrei

Das Vier-Sterne-Hotel „Larimar“ in Stegersbach verwöhnt seine Gäste seit heuer mit einer breiten Palette bekömmlichen Gebäcks aus dem Hause Haubis.

Das Vier-Sterne-Hotel „Larimar“ im burgenländischen Stegersbach setzt unter der Leitung seines Eigentümers Johann Haberl auf stete Weiterentwicklung in Sachen Wellness-Tourismus. Seit heuer verwöhnt der Betrieb seine Gäste mit einem breiten Sortiment bekömmlichen Gebäcks aus dem Hause Haubis. Johann Haberl war auf der Suche nach „ehrlichem“ Brot und Gebäck, das seinen hohen Ansprüchen an Natürlichkeit erfüllt. Bei Haubis ist er deshalb heuer fündig geworden. GASTRO Portal sprach mit dem Hotelier über seine Erwartungen und die Vielfalt an Haubis-Produkten für ernährungsbewusste Gäste. GASTRO Portal: Herr Haberl, Sie sind ein relativ frischer Haubis-Kunde. Was hat den Ausschlag für die Zusammenarbeit mit dem Traditionsunternehmen aus Petzenkirchen gegeben? Johann Haberl, Eigentümer und Manager des Hotels „Larimar“: „Frische“ ist ein gutes Stichwort! Ich kannte Haubis ja schon längere Zeit von den einschlägigen Gastronomie-Messen. Der Aspekt des Backens nach Bedarf

Top