Du bist hier
Home > 2015 > November (Page 2)

IHIF Lifetime Achievement Award: Auszeichnung für Motel One-Gründer Dieter Müller

Mit mehr als 2.000 Hotel- und Tourismusfachkräften aus über 70 Ländern zählt das vom 7. bis 9. März 2016 in Berlin stattfindende 19. Internationale Hotel Investment Forum (IHIF) zu den einflussreichsten Branchentreffen der Hotellerie. In jedem Jahr zeichnet das IHIF einen führenden Kopf der Branche für sein Lebenswerk aus. Am 8. März wird der „IHIF Lifetime Achievement Award“ an Dieter Müller, CEO und Gründer von Motel One, verliehen. Damit würdigt die Jury das Wachstum, die Qualität und den Erfolg des Münchner Unternehmens, das seit der Gründung im Jahr 2000 unter Müllers Führung die Nische der Budget Design Hotellerie in Europa maßgeblich geprägt hat. „Ich freue mich außerordentlich über die Auszeichnung des IHIF“, so Müller. „Es ist für mich persönlich, aber auch für unser gesamtes Motel One Team eine große Anerkennung, aber auch Ansporn zugleich. Denn wir wollen mit

Klarco auf der „Alles für den Gast“-Messe: Geschirrspülbrausen der neuen Generation

Klarco, Komplettanbieter und Produzent hochwertiger Armaturen für die Gastronomie, war auch heuer wieder mit einem Stand auf der „Alles für den Gast“-Messe vertreten. Neuheiten wurden heuer im Segment der Geschirrspülbrausen präsentiert. „Im Fokus standen heuer die Armaturenmodelle Shrink, die es in farbiger Ausführung gibt und in verschiedenen Höhen gezeigt wurden“, berichten Karin und Günther Geissrigler, die den Generalvertrieb des norditalienischen Armaturenherstellers Klarco für Österreich innehaben. Preis-Leistungsverhältnis, Benutzerfreundlichkeit, Umweltschutz: Sämtliche Anforderungen, die von der Gastronomie an Armaturen gestellt werden, erfüllen diese vollkommen und in einem exquisiten Design. Günther Geissrigler Armaturen Vertriebs GmbH mit Sitz in Sankt Lorenzen im Mürztal wurde vor 15 Jahren von Günther Geissrigler gegründet, der sich nach 20-jähriger Verkaufserfahrung im Bereich Großküchenarmaturen selbstständig machte. Durch moderne Marktstrategien entwickelte sich das Unternehmen mit dem größten Gastro- und Gewerbearmaturenprogramm zum Marktführer in Österreich. Weitere Informationen: www.klarco.at   Unsere MesseCorner Partner:

Grapos auf der „Alles für den Gast“-Messe: Veganes Getränkekonzept für Umweltbewusste

„Die Messe ist in diesem Jahr noch besser verlaufen als die Jahre vorher. Wir hatten extrem viele Besucher am Stand und sind mit vollen Auftragsbüchern zurück gekehrt“, resümiert KR Wolfgang Zmugg, geschäftsführender Gesellschafter bei Grapos, das Geschehen auf der „Alles für den Gast“. „Unser Fokus lag ganz klar auf der neuen Produktlinie ,Brooklyn – Homemade Style‘. Dieses Konzept ist quer durch alle Bereiche der Branche, vom kleinen veganen Lokal bis zum hochpreisigen Hotelsegement, extrem gut angekommen“, berichtet Zmugg. Die neue Produktlinie „Brooklyn – Homemade Style“ steht für ein neues veganes, nachhaltiges Getränkekonzept, das eine stark wachsende ernährungs- und umweltbewusste Zielgruppe ansprechen soll. Zur Auswahl stehen die Sorten Holunderblüte, Grüntee – Kaktusfeige, Bio-Orange, Bio-Kirsche, Bio-Apfel, Rhabarber, Lemon und Vitaminwasser. Darüber hinaus sind die dazu passenden Ausschankgeräte für den SB-Bereich ein echter Blickfang und überzeugen durch ihre einfache Handhabung – die Gäste können selbst entscheiden, wie sie ihr Getränk, still oder

Der Wiener Kaffeesiederball 2016 lässt das Café hochleben

Der Ball der Wiener Kaffeesieder ist einer der größten und traditionsreichsten Bälle Wiens und somit ein absoluter Höhepunkt der Ballsaison. Am Freitag, den 5. Februar 2016, werden wieder bis zu 6.000 Ballgäste in der Hofburg, den Redoutensäle und dem Dachfoyer, durch die Nacht tanzen. Unter dem Motto „K&K“, Künstler & Kaffeehaus, verwandelt sich die Hofburg in den Lieblingsort der Wiener. Seit der Monarchie gilt das Kaffeehaus als verlängertes Wohnzimmer, in dem man verweilen kann, um sich zu unterhalten, Karten zu spielen, zu lesen und den Lieblingskaffee zu genießen. Die Wiener Kaffeehauskultur ist untrennbar mit der Kunstszene und seinen Künstlern verbunden – diese Symbiose macht sich der Kaffeesiederball zum Motto, um das Kaffeehaus als Quelle der künstlerischen Inspiration zu feiern. Die schönsten Anekdoten rund um das Kaffeehaus Der Kaffeesiederball lädt dazu ein, das Flair der Kaiserzeit wieder aufleben zu lassen. Unter dem Motto „K

Eventlocation mit Tradition: Brauhaus Schwechat neu eröffnet

Die Brauhaus in Schwechat erstrahlt in neuem Glanz: Das in die Jahre gekommene Gebäude wurde in den vergangenen Monaten vom neuen Betreiber – der MG Brauhaus GmbH – um rund 1,5 Millionen Euro komplett umgebaut und nun neu eröffnet. Die beiden Geschäftsführer Gernot Pöchl und Michael Dvoracek sehen im neuen Brauhaus Schwechat ein Brauhausrestaurant nach alter Tradition, aber auch eine Innovation in punkto Erlebnisgastronomie und Eventlocation. Auf ein gepflegtes Bier trifft man sich entweder in der Kommunikationsbar oder in der „Bierschwemme“, wo mit Bierspezialitäten aufgewartet wird. Grillhendl aus der Schauküche vom offenen Flammengrill Eine weitere Attraktion ist der neu gebaute Wintergarten namens „Salettl“ oder die Bürgerstube mit Bauernmalerei auf der Decke und einer eigener Dachterrasse, die zum Verweilen einladen. Geschlossenen Gesellschaften stehe eine eigene Ebene für bis zu 100 Personen zur Verfügung. Aber nicht nur der Innenbereich ist

Country Hotel Kleidung auf der „Alles für den Gast“-Messe: Trachtenmode für den stilvollen Service

Country Hotel Kleidung, der Südtiroler Bekleidungsausstatter für die Gastronomie und Hotellerie aus Frangart/Eppan, war zum zweiten Mal auf der „Alles für den Gast“-Messe vertreten. „Wir kommen motiviert, mit fast vollen Auftragsbüchern und schon wieder voller Gedanken betreffend der vielen Individualwünsche der Kunden, wieder heim. Die Messe ist wirklich Dreh- und Angelpunkt in der Hotellerie und Gastronomie, und die Internationalität der Kunden beweist das auch in diesem Jahr“, bringen Susanna und Sebastian Amberger das Messegeschehen auf den Punkt. „Wir empfanden, dass noch mehr Besucher auf dem Südtirol-Stand, auf dem wir ausstellten, zu verzeichnen waren, was uns natürlich sehr freut. Unsere präsentierten Modelle, besonders das grössenflexible Dirndl-Modell, kamen sehr gut an“, schildert das Unternehmer-Paar. „Wir bemerken, dass die gehobene Gastronomie und Hotellerie vermehrt Wert auf Tradition und Heimatverbundenheit legt, was genau unserem Credo entspricht. Wir finden nach wie

Captivo auf der „Alles für den Gast“-Messe: Speisen effektvoll präsentieren

„Durch unsere Kooperation mit dem Küchentechnikhersteller Lohberger waren wir auf dessen Messestand mit dem gesamten Captivo System vertreten, das die täglichen Programmpunkte der Show und auch Zusatzinformationen zu den Köchen interaktiv bereithielt“, fasst Marvin Laimer, Geschäftsführer des Grazer Softwarenentwicklungsunternehmens wesolutions, das Messegeschehen zusammen. Der Moderator am Lohberger-Stand, TV-Koch Mike Süsser, ließ es sich auch nicht nehmen, die interaktive Info-Säule Captivo Portal samt Gestensteuerung mit in die Show einzubauen und damit die Besucher in Staunen zu versetzen. Auf der Gastro Premium Night wurden sogar drei Captivo Portals neben der Hauptbühne zur Live-Präsentation der gerade kochenden Starköche aufgestellt. Professionelle Bildqualität, einfache Handhabung „Zusätzlich zum Captivo Portal waren wir auch mit Captivo Picture, unserem mobilen Fotostudio im Kleinformat, und Captivo Player, dem winzigen Computer, für die visuell-attraktive Präsentation zuständig. Captivo Picture erhielt in diesem Zusammenhang immer den ersten Teller einer Kochsession

Reischl auf der „Alles für den Gast“-Messe: Edle Speisekarten aus Holz, Alu oder Acryl

„Aus unserer Sicht war die Messe ein voller Erfolg. Jetzt müssen wir die zahlreichen Anfragen und Aufträge ,nur‘ zügig abarbeiten. Aber da wir uns auch personell verstärkt haben, werden wir das auch in diesem Jahr schaffen“, zieht Roman Breitenfelner, Inhaber der Speisekarten-Manufaktur Reischl, Bilanz über das Geschehen auf der „Alles für den Gast“. Der Fokus in der Präsentation lag zum einen auf den Neuheiten im Sortiment, andererseits auch auf den Produkten, die in den letzten Monaten besonders gefragt waren. „Sicherlich zogen die hochwertigeren und auch eher natürlichen Produkte wie Holz und Loden einen großen Teil des Interesses auf sich“, berichtet Breitenfelner. Im Unternehmen, das im kommenden Jahr sein 125-jähriges Firmenjubiläum feiert, wird bei der Herstellung auf Tradition und Innovation zugleich gesetzt. Zu den Neuheiten im Programm zählen Menüboards aus Holz, Alu, Acryl, echtem Schiefer oder auch die neue Premium Menuette, die durch eine Metallschiene besonders robust,

Neues Zubehör von Rational: Zwei Grillmuster mit nur einem Rost

Der Gargeräte-Hersteller Rational präsentierte auf der „Alles für den Gast“-Messe einen neuen Grillrost, der zwei unterschiedliche Grillmuster hervorzaubern kann. Beidseitig verwendbar, erzeugt der neue Kreuz- und Streifen-Grillrost entweder die beliebten amerikanischen Steakhouse-Muster oder die klassischen parallelen Grillstreifen. Je nachdem, welche Seite ein Koch nutzt, lässt der Kreuz- und Streifen-Grillrost unterschiedliche Muster entstehen. Dank einer Speziallegierung ist der neue Grillrost besonders wärmeleitfähig und muss nicht vorgeheizt werden. Die zusätzliche patentierte TriLax-Antihaftbeschichtung wirkt bräunungsunterstützend und ist ideal für den Einsatz bis 300 Grad C geeignet. Somit haftet nichts an, und das Reinigen gelingt mühelos und schnell. Zusammen mit dem SelfCookingCenter von Rational eignet sich der Kreuz- und Streifen-Grillrost besonders auch für die Produktion größerer Mengen. Bis zu 160 Steaks mit Grillmustern lassen sich auf Tastendruck in nur 15 Minuten gleichmäßig zubereiten. Genauso beeindruckende Grillergebnisse erzielen Gerät und Zubehör auch bei Fisch

Mit Kunst und Kulinarik in die Wintersaison

Der Winter steht vor der Tür, und der Saisonstart in Vorarlberg verspricht jede Menge Genuss. Im Kleinwalsertal dürfen Interessierte hinter die Kulissen der heimischen Land- und Jagdwirtschaft blicken. Feinschmecker zieht es an den Arlberg und ins Brandnertal. Entsprechende Schneelage vorausgesetzt, eröffnen am 4. Dezember einige Vorarlberger Skigebiete das Wintersportvergnügen, darunter beispielsweise Damüls-Mellau-Faschina, Warth-Schröcken und Lech Zürs am Arlberg. In der Silvretta Montafon fahren die Lifte sogar bereits einen Tag früher. Die GenussRegion Kleinwalsertaler Wild und Rind kennt Herbert Edlinger wie seine Westentasche. Der 57-jährige Koch und Kräuter-Wanderführer produziert unter anderem eigene Sirupe und Liköre, Brotaufstriche und Honig, außerdem Senf und Essig. Jeden Donnerstag lässt er Gäste nun auch in der Wintersaison an seinem umfangreichen Wissen und seiner Leidenschaft für regionale Produkte teilhaben. „Auf Schneeschuhen durch die GenussRegion“ nennt sich die rund dreistündige mittelschwere Tour. Maximal 15 Teilnehmer

Top