Du bist hier
Home > Branchen Insider > Services

CulinarICAL 4.0: Musical-Genüsse mit Vier-Gänge-Menü

Musical-Genuss mit Vier-Gänge-Menü

Musical meets Vier-Gänge-Menü: Von 16. Jänner bis 16. Februar 2020 findet die bereits vierte Auflage der kulinarisch-musikalischen Dinner-Show unter dem Titel „CulinarICAL 4.0“ statt, dieses Jahr im Haus der Ingenieure im Wiener Palais Eschenbach. Die Darsteller Antje Kohler, Nina Weiß, Barbara Castka, Marina Petkov, Stefan Bleiberschnig und Christoph Apfelbeck feierten bereits große Erfolge, hierzulande wie auch in ausländischen Produktionen und waren zum Teil bereits in früheren CulinarICALs zu sehen. Regie führt erneut die Schauspielerin, Tänzerin, Sängerin, Choreografin und Regisseurin Rita Sereinig.

Schönbrunner Stöckl: Kulturelle Leckerbissen in kaiserlichem Ambiente

Dinner und Theater Schönbrunner Stöckl

Kaiserlich speisen und dazu kulturelle Leckerbissen genießen – damit wartet das Dinnertheater als Herzstück des Schönbrunner Stöckls, gleich beim Eingang zum Schlosspark Schönbrunn, im Apothekertrakt gelegen, auf. Die Künstlerwirtsleute, Tamara Trojani und Konstantin Schenk, sorgen als Vollblut-Entertainer dabei für feinste Unterhaltung. Nach dem Motto „Wiener Schmäh goes China“ bietet der jüngste Geniestreich, „Cin Ci Là“, Operettenvergnügen in Kombination mit einem chinesischen Vier-Gänge-Gourmetdinner und wird als deutschsprachige Erstaufführung präsentiert. Eine amüsante Geschichte rund um die Hochzeitsnacht des chinesischen Thronfolgerpaares bildet den Rahmen

Das sind sie – die Finalisten!

Neun Top-Lehrlings-Teams aus Küche und Service haben den Einzug ins Finale des „12. Amuse Bouche * Wettkampf der Top-Lehrlinge“ geschafft. Die Freude unter den kulinarischen Nachwuchsstars der teilnehmenden Spitzenhotellerie war riesengroß, aber auch die, die es nicht geschafft haben, freuten sich dabei gewesen zu sein. Bei der Vorausscheidung vom „Wettkampf der Top-Lehrlinge“ von Amuse Bouche in der Wiener Tourismusschule Bergheidengasse qualifizierten sich neun Top-Lehrlings-Teams der Spitzenhotellerie für das Finale. Die Top-Lehrlinge zeigten in der herausfordernden, nicht dem gewohnten Arbeitsalltag entsprechenden Situation

Toskanische Kulinarik in Wohnzimmeratmosphäre

Toskanische Kulinarik in Wohnzimmeratmosphäre

Das italienische Spezialitätenrestaurant Cantinetta Antinori in der Wiener City verwöhnt seine Gäste seit mittlerweile 24 Jahren mit gehobener florentinischer Küche. Weniger bekannt ist jedoch noch die „Sala Soggiorno“ – ein über dem Restaurant gelegener, abgetrennter und separat erreichbarer Salon, der kürzlich revitalisiert wurde. Damit können Gäste das gewohnte Service der Cantinetta Antinori in privatem Rahmen, so auch für diskrete Geschäftstermine, in Anspruch nehmen. Die „Sala Soggiorno“ punktet mit eleganter Wohnzimmeratmosphäre und bietet Platz für bis zu 14 Personen. Während der Salon

Lokaleröffnung in Wien: Die „Wrapstars“ wurden sesshaft

Wraps und Bowls genießen Wrapstars

Nach einer erfolgreich verlaufenen Crowdfunding-Aktion haben die Food-Truck-Pioniere „Wrapstars“ endlich ihr erstes Lokal im sechsten Wiener Bezirk eröffnet. In der Nelkengasse, unweit der Mariahilfer Straße, laden die „Wrapper“ rund um Küchenchef David Weber und die Mitbegründer Marko Ertl und Matthias Kroisz in ihrer gemütlichen Location mit Coolness-Faktor zu einer breiten Palette an Wraps und Bowls. „Wir wollten unsere Gastgeberrolle verstärkt ausleben“, fasst Küchenprofi Weber die Intention des Teams zusammen, das die Bewirtung im Rahmen der beiden Food-Trucks und bei Catering-Einsätzen auf jeden

Web-Auftritt und App: Alles neu bei Haubis

Mohnflesserl oder Buchweizenbrot – mit der neuen Haubis Webseite auf www.haubis.at finden Kunden noch einfacher ihre Lieblingsprodukte, denn kürzlich ging die neue Webseite der Familienbäckerei aus Petzenkirchen/Niederösterreich online. Das traditionsreiche Familienunternehmen Haubis präsentiert seine neue Webseite in modernem Design und mit verbesserter Funktionalität. Die Nutzerfreundlichkeit für mobile Endgeräte, Handy oder Tablet, wurde optimiert und bietet den Besuchern ein noch besseres Erlebnis. Der besondere Reiz an der Sache ist die Suchfunktion für die Haubis Backstuben-Produkte – mit 100 Prozent Mehl aus Österreich. „Mehr

„Ladies first“: Neue Show im Palazzo Wien

Seit mittlerweile siebzehn Jahren serviert Palazzo in Wien alljährlich im Herbst und Winter seine ebenso köstliche wie unterhaltsame Mischung aus Haute Cousine und prickelndem Entertainment. Haubenkoch Toni Mörwald ist seit 2013 Gastgeber und kulinarisches Mastermind im Spiegelpalast, und das mit großem Erfolg: Allein in der vergangenen Spielzeit haben mehr als 26.000 Gäste sein Vier-Gänge-Menü und die dazugehörige Show genossen. Insgesamt wurden seit der Eröffnung der ersten Spielzeit im Jahr 2003 in Wien mehr als 400.000 Besucher gezählt. Am 12. November 2019 beginnt

Die vielfältigen Stationen zum Sieg!

Bei der Vorausscheidung des spannenden Team-Wettkampfes „Amuse Bouche* Wettkampf der Top-Lehrlinge“ von Amuse Bouche, stellen die kulinarischen Nachwuchsstars der teilnehmenden Spitzenhotellerie ihr Fachwissen und Know-how jedes Jahr vor einer hochkarätigen Fachjury unter Beweis. Die erste Wettkampf-Aufgabe wird alljährlich im Sommer, mit Unterstützung der Ausbildner und Kollegen im Betrieb, von den Top-Lehrlingen erfolgreich gemeistert. Das Finalmenü Mit Unterstützung der Mentoren entwi­ckeln die Top-Lehrlinge ihre individuelle Interpretation des Finalmenüs – heuer zum Thema „HERBST“ – aus dem vorgegebenen Warenkorb (siehe Kasten) und reichen dieses schriftlich

Längste Schank der Welt: Auf zur Genussmeile!

Schmankerl verkosten in der Thermenregion Wienerwald

Zahlreiche Prominente aus Politik und Wirtschaft fanden sich vergangenen Samstag bei regnerischem Wetter zum Startschuss der neunten Genussmeile ein. Das Wasserschloss in Kottingbrunn war festlicher Mittelpunkt bei der Eröffnung der längsten Schank der Welt. Was vor über neun Jahren zwischen den drei Ortsoberhäuptern – den beiden Landtagsabgeordneten Christoph Kainz und Hans Stefan Hintner sowie Ferdinand Köck aus Gumpoldskirchen – als Idee zu wachsen begann, entwickelte sich zur Auftaktveranstaltung des Niederösterreichischen Weinherbstes in der Thermenregion Wienerwald und zum Aushängeschild für die gesamte

Kennzahlen in der Hotellerie – Wie man sie errechnet und was sie aussagen

Wie in jeder Branche gibt es auch in der Hotellerie verschiedenste Kennzahlen, die dem Hotelier helfen, den Erfolg seines Betriebes zu messen. Auslastung Wenn Hoteliers untereinander über ihren Geschäftserfolg sprechen, fällt in vielen Fällen die Auslastungsrate des Hotels – 60, 70 oder sogar mehr als 80%. Diese Kennzahl mag zwar imposant wirken, sagt aber alleine noch nicht sehr viel über den Geschäftserfolg aus, denn wenn der Hotelier seine Zimmer zum Beispiel mit günstigen Bustouristen füllt, ist das Auslastungsziel des Hotels schnell erreicht,

Top