Du bist hier
Home > Branchen Insider > F&B > Speisen > Fleisch & Wurst (Page 2)

Neue Transgourmet-Eigenmarke: Vonatur bietet Gastronomen Nachhaltigkeit

Transgourmet Vonatur Gastronomie Nachhaltigkeit

Über den innovativen Weg einer Eigenmarke für Nachhaltigkeit bringt Transgourmet mit Transgourmet Vonatur eine Neuheit nach Österreich: authentische Produktgeschichten und nachhaltiges Wirtschaften nach klar definierten, transparenten Nachhaltigkeitskriterien. Die Produkte stehen für deutlich benannte Herkunftsregionen sowie eine Herstellung, bei der Tradition und die Philosophie der Produzenten – die auch im Mittelpunkt der Kommunikation stehen – einfließen. Wesentlich bei jedem Produkt ist auch die Geschichte, die dahinter steht – und die den Gastronomen als Zusatznutzen für ihre Restaurantbesucher mitgegeben wird. Gestartet wird mit 100 außergewöhnlichen Produkten aus den Kategorien Fleisch und Fleischerzeugnisse, Fisch, Molkerei und Getränke. Bis Ende des Jahres sollen 80 bis 100 weitere Produkte im Sortiment dazu kommen. Transgourmet Vonatur: Authentisches Genusserlebnis mit Geschichte Transgourmet unterstützt die Gastronomen dabei, den Gästen ein authentisches Genusserlebnis zu bieten und die Geschichte der Produzenten auf den Teller

Fleischwerkstatt: Bestes von Rind und Schwein für die Gastronomie

Bestes Fleisch von Rind und Schwein für Gastronomie

Handverlesene Meisterstücke, am Punkt gereift, mit dem perfekten Aroma: Fleisch von bester Qualität ist es, das die Marcher Fleischwerke ab sofort für ihren Online- Shop, der „Fleischwerkstatt“, versprechen. Von der Auswahl der zuliefernden Bauern, über den Einkauf der Tiere, die Schlachtung, die Zerlegung bis hin zur perfekten Reifung – die gesamte Produktionskette selbst wird aus einer Hand abgedeckt. Norbert Marcher, Geschäftsführer Marcher Fleischwerke: „Für unseren Shop, die ,Fleischwerkstatt‘, können wir aus der großen Vielzahl der von uns produzierten Teilstücke die ganz besonderen auswählen: Handverlesene Meisterstücke in absoluter Premium-Qualität.“ Eine große Auswahl an unterschiedlichen Rindfleisch-Sorten – vom saftigen „Simmentaler Rind“, über das „Bio Styria Beef“, das Premium Jung-Rind der steirischen Bio-Bauern, dem sehr intensiven und aromatischen Fleisch „Grand Moo“ bis zur „Selection“, dem Fleisch von Kalbinnen und Ochsen, das nur den allerhöchsten Qualitätsansprüchen entspricht – lädt zum Gustieren ein. Zur

AGM: Der Experte für Rindfleisch bringt Spezialitäten aus aller Welt auf die Speisekarte

Bestes Rindfleisch aus Brasilien und Uruguay bei AGM

Wenn etwas „exakt auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten“ ist, dann trifft das bei AGM nicht nur auf das generelle Angebot zu, sondern ganz speziell auf jedes Stück Rindfleisch im Sortiment. Denn als Rindfleisch-Experte der C+C-Branche ist es dem Unternehmen ein Anliegen, stets allen Anforderungen der Gastronomie gerecht zu werden. AGM verfolgt Rindfleisch-Trends und -Innovationen in aller Welt und nimmt nur das Beste davon in seine Produktpalette auf. Den Wunsch der Konsumenten nach regionalen Produkten erfüllt AGM mit streng kontrolliertem, österreichischem Rindfleisch. Die ebenfalls zunehmende Nachfrage nach internationalen Spezialitäten deckt das Unternehmen unter anderem mit Premium-Beef aus den USA und Argentinien, aber auch mit Wagyu-Rind (Kobe Style) ab. Und unter der Eigenmarke GenussGold findet sich Qualitätsrindfleisch aus dem Preiseinstiegssegment. AGM im Trend: Rindfleisch aus Brasilien und Uruguay Als einer der weltweit führenden Exporteure für Rindfleisch hat sich Brasilien zu

Die vielen Facetten der Wiener Rindfleischküche

Facettenreiche Wiener Rindfleischküche

Traditionsbewusste Kochkunst liegt im Trend: Speziell die Wiener Rindfleischküche findet sich seit einigen Jahren immer häufiger auf den Speisekarten, und die klassischen Rezepte sind in alteingesessenen Wirtshäusern ebenso beliebt wie in Haubenlokalen. AGM bietet seinen Kunden ein breites Angebot an Rindfleischspezialitäten inklusive Fleischraritäten wie Schulterscherzel, Ochsenschlepp oder Herzzapfen für die facettenreiche Wiener Rindfleischküche. Gekochtes Rindfleisch hat eine lange Tradition in Wiener Küchen, die schon im 15. Jahrhundert ihren Ursprung hat. Das 19. Jahrhundert gilt als die Blütezeit der Wiener Rindfleischküche, nicht zuletzt aufgrund der großen Vorliebe von Kaiser Franz Joseph, der fast täglich sein geliebtes „gesottenes Rindfleisch“ serviert bekam. Aus dieser Zeit stammen die traditionellen Rezepte der Wiener Rindfleischküche, die sich heute wieder so großer Beliebtheit erfreuen wie damals. Neben der Rindsroulade findet sich daher auch der Tafelspitz immer häufiger auf den Speisekarten unter

Wildspezialitäten bei AGM: Mehr als Hirsch und Reh

Wildspezialitäten für die Gastronomie bei AGM

Wildspezialitäten sind besonders kalorien- und fettarm: Hirsch und Reh haben in der österreichischen Gastronomie bereits eine lange Tradition, für Abwechslung auf der Speisekarte sorgen immer öfter auch Wildschwein, Gams oder Taube. Erstklassiges Wild aus Österreich ist bei AGM erhältlich, dem Experten für hochqualitatives Wildfleisch, passenden Wein und Beilagen. Ein stressfreies Leben mit viel Bewegung in natürlicher Umgebung, abwechslungsreiche Ernährung mit Kräutern und Gräsern – in Österreich findet Wild die idealen Lebensbedingungen. Durch sein besonders kalorien- und fettarmes, nährstoffreiches und bekömmliches Fleisch ist es ideal für bewusste Genießer. Neben dem Geschmack überzeugt das vielseitig verarbeitbare Wild auch durch sein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis und ist bei Gastronomen wie Gästen gleichermaßen beliebt. Rehbraten und Hirschragout sind Klassiker auf herbstlichen Speisekarten. Doch Gäste schätzen Abwechslung, sodass auch Wildschwein, Fasan oder Taube seit einigen Jahren immer beliebter werden. Ein Geheimtipp für Wildgourmets sind Steinbock,

Pilzsaison in den Casino-Restaurants: Rezept für Rindersaftschinken an Selleriecoulis, Erdnussdip und eingelegten Eierschwammerln

Pilzsaison in den Casino Restaurants

Noch bis 14. August setzen die Restaurants in den Casinos Austria einen besonderen Schwerpunkt auf köstliche Schwammerlgerichte. Die Küchenchefs der Cuisino-Restaurants haben daher wahre Gaumenfreuden mit diesen gesunden, heimischen Nahrungsmitteln kreiert. Von Küchenchef James Ferguson aus dem Casino Restaurant in Wien (das mit einer Gault Millau Haube ausgezeichnet wurde) stammt dieses Rezept für feinen Rindersaftschinken an Selleriecoulis, Erdnussdip und eingelegten Eierschwammerln on Top. Für vier Portionen werden folgende Zutaten benötigt: Zwölf dünngeschnittene Scheiben Rindersaftschinken Für das Sellerie-Coulis: ein Stück Knollensellerie, ein Stück Zwiebel, ein EL Öl, 200 ml Gemüsefond, zwei EL Crème Fraîche, Salz, Pfeffer Für den Erdnussdip: 40 g Erdnussbutter, 60 ml Sauerrahm/Crème Fraîche, Salz Für die eingelegten Eierschwammerl: acht Stk. große Eierschwammerl, zwei EL Balsamico-Essig, Koriander, 200ml Gemüsefond, Salz, Zucker, Pfeffer Zur Garnitur: Gesalzene Erdnüsse und Koriander Und so gelingt’s: Für das Sellerie-Coulis (Püree) die Sellerie und die Zwiebel schälen, beides grob schneiden, mit Öl anschwitzen,

Partner des Monats 03/16

Der Frische-Lieferant Kröswang erweitert sein Sortiment und bietet ab März fast 100 frische und tiefgekühlte Lebensmittel neu an. Die Schwerpunkte dieser Neuartikel bilden die Warengruppen Fleisch, küchenfertige Salat und Gemüse sowie frische Feinkost. Mit der Eigenmarke Klaushof bietet Kröswang seit zwei Jahren heimisches Rind- und Schweinefleisch mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis auf dem Markt. Alle Klaushof-Jungstiere und -Schweine werden garantiert in Österreich geboren, gemästet, geschlachtet und verarbeitet – das gibt den Gastronomen Sicherheit und bürgt für Qualität. Das bestehende Klaushof-Sortiment wurde nun um eine Reihe von geschnittenen Artikeln erweitert. Kröswang-Kunden erhalten nun auch fertig geschnittene Rindersteaks vom Rostbraten oder Beiried sowie aus der Schale geschnittene Rindsschnitzel. Vom Schwein gibt’s geschnittene Karree- und Schopfsteaks sowie Schnitzel aus der Schale oder aus dem Karree, dazu verschiedene Varianten an Geschnetzeltem, Schulterwürfeln und Faschiertem. Kröswang: Perfekte Schnittware, küchenfertige Salate, frische Feinkost „Für

Delikat: Beinschinken-Verkostung in den Casinos Austria

Köstliche und vielfach prämierte Beinschinken aus Österreich stellen sich dem Test, und die Casinos Austria laden zur Verkostung ein! Passend zur Osterzeit präsentieren sich in Perfektion gefertigte, österreichische Beinschinken. Die Verkostung (solange der Vorrat reicht) findet am 8. April in allen Cuisino-Restaurants, mit Ausnahme des Casinos in Bad Gastein, statt. Details zu den jeweiligen Standorten und Reservierungsmöglichkeiten sind hier zu finden: www.casinos.at Beginn ist jeweils um 18 Uhr, mit Ausnahme in Baden, wo die Verkostung erst ab 19.30 Uhr stattfindet. Verwöhnt werden die Besucher mit den vielfach prämierten Produkten der folgenden Hersteller: Wiener Beinschinken der Thum Schinken Manufaktur Beinschinken von der Delikatessen-Institution „Schwarzes Kameel“ Burgenländischer Beinschinken vom Tschürtz  

SALOMON FoodWorld jetzt auf Facebook

Ab sofort ist die SALOMON FoodWorld auf Facebook vertreten: Fans erhalten regelmäßig Neuigkeiten rund um innovative Produktneuheiten und das komplette Sortiment, kreative Rezeptideen und Inszenierungsmöglichkeiten, sowie Informationen zu aktuellen Food-Trends aus aller Welt. Auch können sich Fans über Kunden-Aktionen und Gewinnspiele informieren und erhalten regelmäßig Neuigkeiten zum Thema Messe und SALOMON FoodWorld on Tour. Wer neugierig geworden ist, surft auf Facebook vorbei. Neben der Facebook-Seite präsentiert SALOMON FoodWorld auch einen neuen überarbeiteten Homepage-Auftritt. Die Webseite zeigt sich im neuen Design, ist übersichtlicher gegliedert und bietet allen Interessierten, Kunden und Partnern umfangreiche Informationen rund um das Unternehmen. Besucher können an attraktiven Monatsaktionen teilnehmen oder sich von Rezeptur- und Kalkulationsvorschlägen inspirieren lassen. SALOMON FoodWorld ist Pionier im Finger Food-Bereich mit trendigen Produkten aus Asien, Amerika, Afrika, Indien und der mediterranen Erlebniswelt. Ebenso verfügt SALOMON FoodWorld über das größte Hamburger-Sortiment

Wintergrill-Rezept: Schinken im Teigmantel

Grillen im Freien ist auch im Winter ein besonderes Vergnügen, vorausgesetzt, man ist in warme Kleidung eingepackt. Leo Gradl, Grillweltmeister und Grillmeister der Weber Grillakademie, hat die besten Tipps für den winterlichen Grillspaß parat: Er rät dazu, eher größere Fleischstücke zu grillen, da diese nicht so schnell auskühlen. Wenn das Grillgut gar ist, wickelt man es am besten gleich in Alufolie ein, um es in Ruhe nachgaren zu lassen. Grundsätzlich gilt: Den Deckel des Grillers so selten wie möglich öffnen, damit die Hitze nicht entweicht. Kohle sollte nicht im Freien gelagert werden, weil die Brennmaterialien sonst feucht werden könnten. Um die Kälteeinwirkung von außen möglichst gering zu halten, sollte man den Grill an einem windgeschützten Ort aufstellen. Für alle, die jetzt Appetit bekommen haben: Saftig und überaus köstlich schmeckt Schinken, der im Teigmantel gebacken wird – hier eine salzige Version

Top