Du bist hier
Home > Branchen Insider > F&B > Speisen > Barbecue & Grillen

Brioche trifft Lauge: Ideen für den Haubis Laugenbriocheknopf

Den beliebten Briocheknopf von Haubis mit dem nicht minder beliebten Aroma von 
Laugengebäck zu kombinieren – auf diese Idee muss man erst einmal kommen! Bei Haubis in Petzenkirchen (Bezirk Melk) wird laufend an neuen Produkten gearbeitet. Und wenn auch die Zutaten von Rezeptur zur Rezeptur variieren: Die Freude am Experimentieren ist immer mit dabei! Das Ergebnis sind Kombinationen, die auf dem Papier ungewöhnlich wirken mögen, jedoch ab der ersten Verkostung auf der ganzen Linie überzeugen. Ein solches Produkt ist der Haubis Laugenbriocheknopf, mit seiner flaumigen Krume, seiner typisch laugenaromatischen Kruste und seiner feinen Bestreuung mit weißem und schwarzem Sesam. Er ist extrem einfach in der Anwendung und überzeugt in süßen und pikanten Kombinationen. Alles weitere ist der kulinarischen Fantasie der Gastronomen überlassen. Wie geht „Laugen“? Das typische Aroma von Laugengebäck geht auf Natronlauge zurück,

Fleisch, Fisch, exotische Aromen: Mit Transgourmet in den Grill-Sommer starten!

Grillfleisch und Fisch kaufen

Die Grillsaison ist endlich eröffnet, und mit dem anhaltenden Trend zum Grillen und Räuchern in Privathaushalten steigen auch die Ansprüche an die Gastronomie und deren sommerliche Speiseplangestaltung. Für innovative Küchenchefs lohnt also ein Blick auf die aktuellen Trends für Grillabende, Buffets & Co. Ganz oben auf der Hitliste stehen exotische Gewürze und Aromen. Etwa BBQ-Saucen mit Lakritze, Zimt- und Fruchtnoten, Curry-Dips oder asiatische, süße-scharfe Saucen, die das Standard-Saucenrepertoire ordentlich aufpeppen. Als absoluter Grillrenner des Sommers gelten Ananas und Wassermelone, und auch Desserts oder Kuchen mit leichtem Raucharoma dürfen auf der anspruchsvollen Grillkarte endlich einen Fixplatz einnehmen. Außerdem geht es im wahrsten Sinne des Worte endlich wieder „spießig“ zu. Denn Grillen am Spieß ist wieder in – egal, ob als klassische Rotisserie von Spanferkeln oder Lämmern oder in der handlich-praktischen Variante, kombiniert mit

Advent im Strandcafé Alte Donau: Ripperl, Steaks und Hühnerflügel

Ripperlessen zu den Feiertagen Strandcafé Alte Donau

Auch im Winter herrscht im Strandcafé an der Alten Donau in der Florian-Berndl-Gasse 20 in Wien-Donaustadt Hochbetrieb. Auf dem Grill, im Backofen oder in der Pfanne zaubert das Küchen-Team eine köstliche Auswahl an Gerichten, die in der kalten Jahreszeit von innen wärmen. Auf fünf Feuerstellen bereiten drei Grillmeister jene knusprigen Köstlichkeiten zu, für die das Lokal bekannt ist – die Ripperln (Spareribs), garniert mit knusprigen Braterdäpfeln und den klassischen Haussaucen „Rot und Weiß“. Auch wer Rind, Fisch oder Geflügel bevorzugt, muss nicht darben. Ausgelöste Hühnerkeulensteaks, würzige Hühnerflügel, Filetsteaks vom Bio-Jungrind „Styria Beef“ oder Scampi-Spieße bekommen erst durch die Holzkohle den richtigen kulinarischen „Kick“. Das Rind-, Schweine- und Hühnerfleisch stammt ausnahmslos von steirischen Lieferanten. Und dann ist da natürlich noch die Gans (Vorbestellungen werden erbeten): Serviert werden die Gänse nach Altwiener Tradition mit Rotkraut,

Spareribs, Hendlkeule, Saté-Spieß: Feinstes vom Grill im Cuisino Baden

Feinstes vom Grill im Cuisino Baden

Sommerzeit ist Grillzeit! Passend zur Saison weiht der Küchenchef des Cuisino-Restaurants im Casino Baden, Walter Zwiletitsch, die GASTRO Portal-Leserschaft in seine kulinarischen Geheimnisse ein und stellt folgende köstliche Grillrezepte zur Verfügung. Pikante Spareribs Zutaten (für vier Personen): 400 g Spareribs vorgegart (im Dämpfer oder Backrohr) Für die Marinade: zwei El Honig 100 g BBQ-Sauce 2 EL Marillenmarmelade ein Stück rote Paprika eine Prise Salz und Pfeffer Und so gelingt’s: Den Paprika klein schneiden, mit den restlichen Zutaten im Küchenmixer fein pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die vorgegarten Rippchen damit bestreichen und langsam grillen oder im Ofen braten, bis sie die gewünschte Bräune haben. Die Rippchen dabei öfters wenden und immer wieder mit der Marinade bestreichen. Exotische Hendlunterkeulen und Saté-Spieß Zutaten: 4 Stück Hendlunterkeulen 4 x 50 g Spieß von Pute, Rind, Schwein 1 EL Sesamöl

Partner des Monats 06/17

Beste Qualität Rind- und Schweinefleisch Gastronomie

Gastronomie-Profis wissen: Fleisch aus Österreich ist wertvoll, denn die heimischen Qualitätsstandards bei Lebensmittel sind besonders hoch. Mit der Marke Klaushof bietet Kröswang seinen Kunden österreichisches Jungstier- und Schweinefleisch mit einer Qualitäts- und Herkunftsgarantie. Die Vorteile liegen auf der Hand: Österreich punktet mit sauberem Wasser, gesundem Boden und reiner Luft. Die Landwirtschaft ist klein strukturiert, die Transportwege sind kurz, und unser Lebensmittelgesetz gehört zu den strengsten der Welt. Das Ergebnis sind Lebensmittel höchster Güte – wie das Klaushof Rind- und Schweinefleisch, das exklusiv bei Kröswang erhältlich ist. Alle Klaushof Jungstiere und Schweine sind waschechte Österreicher. Sie wachsen wohlbehütet auf klein strukturierten heimischen Bauerhöfen auf, erhalten natürliches Futter und werden ausschließlich von österreichischen Metzgern geschlachtet. Diese Vorgaben werden bei den Kröswang-Produktionspartnern intern und extern streng geprüft. Zufriedenheitsgarantie: Beste Qualität bei Rind und Schwein Das Klaushof Rind-

Hotel Daniel Wien: Grillvergnügen auf der Terrasse

Sommerliches Grillvergnügen in Wien Hotel Daniel

Am kommenden Donnerstag (25. Mai) fällt in Florian Weitzers Hotel im dritten Wiener Bezirk wieder der Startschuss für die neue Grillsaison: Das Daniel Summernight BBQ findet den Sommer hindurch jeden Donnerstag ab 18.30 Uhr statt. Dabei verwandeln sich die Terrasse sowie der Vorgarten der Daniel Bakery bei stimmiger Beleuchtung und entspannter Musik in die perfekte Location für den Sommerabend – Liegestühle am Sonnendeck, vielfältige „Grillage“ und jede Menge raffinierter Drinks inklusive. Eventuelles Schlechtwetter macht der Daniel Summernight ab sofort keinen Strich mehr durch die Rechnung. Denn der Grillabend lässt sich kurzerhand nach drinnen in die Bakery verlegen, wo in der Showküche einfach weitergegrillt wird. Ob Rind, Schwein, Huhn, Meeresfrüchte oder Gemüse – das Angebot an Steaks, Spießen, Mini-Burgern und Würsteln wechselt wöchentlich, wobei natürlich auch Vegetarier auf ihre Kosten kommen. Dazu schmecken köstliche

Rational: Combi-Dämpfer im XS-Format mit automatischer Reinigung

Mini-Combi-Dämpfer mit Selbstreinigung

Rational präsentiert eine weitere Neuheit aus dem Segment der Combi-Dämpfer. Erst im Herbst 2016 führte Rational das neue SelfCookingCenter XS erfolgreich in den Markt ein. Im März des heurigen Jahres folgte die digitale Vernetzungslösung „ConnectedCooking“. Nur zwei Monate später macht Rational mit einer weiteren Novität auf sich aufmerksam. Mit dem neuen CombiMaster Plus XS  schließt der Spezialist für thermische Speisenzubereitung aus dem bayrischen Landsberg am Lech eine Produktlücke und vervollständigt sein Portfolio. Köche, die die manuelle Bedienung eines Combi-Dämpfers bevorzugen und dennoch nicht auf Einfachheit, Effizienz und Optimierung der Ressourcen verzichten möchten, sind mit der neuen CombiMaster Serie von Rational bestens bedient. Ob groß oder klein, mit oder ohne automatischer Selbstreinigung: Das neue breite CombiMaster-Programm von Rational bietet Küchenmanagern, die individuelle Kochleistungen gerne manuell bedienen, den jeweils passenden Combi-Dämpfer in der richtigen Größe

Wintergrill-Rezept: Gefüllter Wolfsbarsch mit Orangennoten und Pistazien-Couscous

Allen, die ihren Grill nicht in den Winterschlaf schicken wollen, sei das Buch des BBQ-Experten Jamie Purviances, „Weber’s Wintergrillen“, ans Herz gelegt: Es enthält 100 wintertaugliche Rezepte sowie reichlich Know-how und einen großen Erfahrungsschatz rund um den heißen Spaß an kalter Luft. Zu Beginn des Buches erklärt Autor Jamie Purviance die wichtigsten Basics zum Garen mit direkter und indirekter Hitze auf Holzkohlen- und Gasgrills. Aber selbst wer die Grilltechnik beherrscht, muss im Winter ein paar zusätzliche Dinge beachten, um perfekt auf den Punkt gegarte Grillgenüsse zu servieren: Purviance klärt auf, welchen Einfluss frostige Außentemperaturen auf die Garzeiten haben, und auch, wie man sich beim Werkeln in der Open-Air-Küche am besten warmhält, ohne dass Schals & Co. zum Brandrisiko werden. Und Purviance verrät das Geheimnis, wie es gelingt, die fertigen Genüsse auch wirklich heiß zu

Top