Du bist hier
Home > Branchen Insider > F&B > Getränke > Wein (Page 2)

Im vinophilen Rampenlicht

Am 16. Oktober findet im Kursalon Hübner die alljährliche Jahrgangspräsentation der Rubin Carnuntum Weingüter statt. 41 Winzer zeigen mit über 200 Weiß- und Rotweinen das neue Carnuntum: Von klassischen Regionsweinen, über Ortsweine von Stixneusiedl, Göttlesbrunn, Höfein oder Prellenkirchen, bis hin zu besonders herkunftstypischen Einzellagenweinen vom Schüttenberg über den Rosenberg bis zum Spitzerberg. Das niederösrerreichische Weinanbaugebiet Carnuntum erstreckt sich östlich von Wien und gleichzeitig südlich der Donau. Mit rund 900 Hektar Weinanbaufläche repräsentiert es rund zwei Prozent der österreichischen Rebfläche und ist somit eines der kleinsten Weinanbaugebiete Österreichs. Inmitten von kräftigen Löss- und karten Kalböden wurde im Jahr 1992 der Verein der Rubin Carnuntum Weingüter gegründet. Heute ist die 41-köpfige Winzergruppe nicht nur bekannt für ihren besonderen Zusammenhalt, sondern auch für ihre herausragenden Weine. Seit 2004 arbeitete das Gebiet an einem

Charity-Weinlese: Prominente Hobbywinzer sammelten für den guten Zweck

Zehnte Prominenten-Weinlese für den guten Zweck

Zum mittlerweile zehnten Mal luden die Niederösterreich-Werbung und Landesrätin Petra Bohuslav zur Charity-Weinlese: Gut gerüstet, mit Rebschere und Lesekübel, versuchten sich die Promis im Kremstal als Hobbywinzer für den guten Zweck. Und das mit beachtlichem Erfolg: Trauben im Wert von 10.000 Euro konnten für das „Ö3 Weihnachtswunder“ gelesen werden. Rund 80 Teilnehmer, darunter viele Prominente, arbeiteten sich durch die Weinberge des Weinguts Müller in der Weinregion Kremstal. 1.370 Kilogramm Trauben im Wert von 10.000 Euro konnten auf diese Weise gesammelt werden. „Als wir vor zehn Jahren zum ersten Mal in die Weinberge gegangen sind, hätten wir uns nicht gedacht, wie erfolgreich die Charity-Weinlese einmal werden wird. In Summe konnten wir an die 36.000 Euro für karitative Zwecke sammeln. Dafür möchte ich mich bei allen Teilnehmern für ihr Engagement und bei Bernhard

Kulinarischer Fest-Frühling im Mostviertel

Most und Schmankerl genießen Traisental Moststraße

Im Mostviertel steht Ende April traditionell der Genuss im Mittelpunkt. Sowohl im Traisental als auch an der Moststraße wird beim Wein- und Mostfrühling am 28. und 29. April gemeinsam gefeiert, verkostet und genossen. Wenn im Traisental die neuen Weine aus dem Jahr 2017 in die Verkostungsstuben geholt und die Winzerhöfe und Weinkeller besonders schön herausgeputzt werden, dann ist wieder Weinfrühling-Zeit. Mit dem – bei jedem der knapp 50 teilnehmenden Weinbaubetrieben erhältlichen – Eintrittsband können sich die Gäste um 20 Euro zwei Tage lang durch die Vielfalt der jungen Weinregion kosten. Zudem warten einige Gastronomiebetriebe und Winzer der Region mit Weindegustationsmenüs und Weingartenwanderungen auf. Einige der Gusto-Stückerl beim Traisentaler Weinfrühling: Entdeckungsreise zum Wein mit den Traisentaler Weinbegleitern: 28. April in Traismauer, 29. April in Nußdorf (jeweils 14 Uhr) Vier-Gänge-Degustationsmenü mit Weinbegleitung von Winzerhof Erber

Ristorante Procacci: Aperitivo und Antipasti in der Wiener City genießen

Aperitivo-Kultur in Wien genießen Procacci

Perfekte Bedingungen für einen stimmungsvollen Tagesausklang liefert ein Aperitivo im Ristorante Procacci in der Wiener City. Neben erfrischenden Getränken werden die Gäste im Procacci zwischen 17.30 und 19.30 Uhr mit italienischen Häppchen verwöhnt. Der Aperitivo garantiert einen eleganten Start in den Abend, der in Italien nicht lediglich einen Drink vor dem Essen, sondern ein regelrechtes Ritual, das den Genuss kleiner Häppchen inkludiert, bezeichnet. In einigen nördlichen Regionen, etwa der Lombardei, Friaul-Julisch Venetien oder im Veneto ist diese Tradition besonders stark verbreitet. Einerseits Appetitanreger, erfüllt der Aperitivo aber auch eine wichtige gesellschaftliche Funktion. Mittlerweile hat sich diese vorabendliche Tradition auch in Wien etabliert. Dazu hat das Ristorante Procacci in der Göttweihergasse beigetragen und lädt zu Drinks und kostenlosen kleinen italienischen Gaumenfreuden ein. „Nach Ende des Arbeitstages hat sich jeder eine Auszeit verdient. Da die

Cantinetta Antinori: Mit frischen Farben in den Frühling

Cantinetta Antinori Start in den Frühling nach Umbau

Rechtzeitig zum – baldigen – Frühjahrsbeginn erstrahlt das Interieur der Cantinetta Antinori nach einem einmonatigen Blitzumbau in neuem Glanz. Das nur einen Steinwurf vom Stephansplatz entfernte „Wohnzimmer“ mit Wohlfühlfaktor präsentiert sich als Ristorante italiano wie aus dem Bilderbuch. Gewohnt stilvoll und elegant, aber mit neuem Mobiliar und einer Vielzahl an Farbakzenten sowie mit moderner Technik ausgestattet, lädt das Restaurant mit liebevoll kredenzten italienischen Spezialitäten und feinsten Weinen mehr denn je zum Genießen und Verweilen ein. Der Restaurantbereich wurde mit viel Liebe zum Detail neugestaltet. Die Ansprüche, die das Team um die beiden Padroni Mino Zaccaria und Luca Chiesa im Zuge des Umbaus an sich selbst gestellt haben, waren hoch: Das Lokal sollte vollständig modernisiert werden, das toskanische Flair und die Wohnzimmeratmosphäre sollten aber unbedingt erhalten bleiben. Im gemütlichen Gästebereich blieb tatsächlich kein Stein

Edle Tropfen aus Süditalien: Eine Bereicherung für jede Weinkarte

Italienische Spitzenweine Süditalien Gastronomie

27 Winzer aus Süditalien wurden von Dr. Antonio Ventresca, dem Direktor der ICE (Italienische Agentur für Außenhandel) in die italienische Botschaft nach Wien eingeladen, um im Rahmen der Borsa Vini Italiani 2018 ihre köstlichen Raritäten zu präsentieren (GASTRO Portal berichtete). Die Regionen Kampanien, Kalabrien, Apulien, Basilikata und Sizilien stellten ihre ausgezeichneten DOCG-, DOC- und IGT-Weine einem interessierten Fachpublikum vor, das die edlen Tropfen auch verkosten konnte. Kampanien, wo schon seit der Römerzeit der Weinbau kultiviert wird, bringt mit seiner vorwiegend hügeligen Landschaft und seinem milden Klima edle Wein-Spezialitäten hervor. Die Weißweine, beispielsweise reinsortig aus Falanghina ausgebaut oder verschnitten mit Biancolella und Greco, schmecken fruchtig-frisch und passen perfekt zu Pasta, Fisch und Meeresfrüchten. Bei den ebenso fruchtigen Rotweinen der Küstenlagen rangiert der edle Piedirosso, reinsortig oder mit Aglianico verschnitten, in der absoluten

Borsa Vini Italiani 2018: Spitzenweine aus Süditalien verkosten

Weine aus Süditalien verkosten Weinbörse Wien

Der Direktor des ICE – Italienische Agentur für Außenhandel, Dr. Antonio Ventresca, lädt am Dienstag, dem 27. Februar, zur Borsa Vini Italiani 2018 in die italienische Botschaft (1030 Wien, Rennweg 27) ein. 40 Winzer aus Süditalien – aus den Regionen Kampanien, Kalabrien, Apulien, Basilikata und Sizilien – präsentieren ihre DOCG-, DOC- und IGT-Weine einem internationalen Fachpublikum. Besucher sind eingeladen, die Spezialitäten zu verkosten und unverbindliche Gespräche zu führen. Wein aus Süditalien: Kampanien – Kalabrien – Apulien – Sizilien – Basilikata Der italienische Süden, generell landwirtschaftlich geprägt, ist ein historisches Weinland. Der Weinbau, den die Römer im Laufe der Jahrhunderte über ganz Europa verbreiteten, nahm genau dort seinen Ausgang und ist es heute wert, in all seiner Vielfalt wiederentdeckt zu werden. Kampanien Hier perfektionierten die Römer den Weinbau und nannten das Gebiet „Campania Felix“, da

Spätherbstlicher Wein-Genuss in Lutzmannsburg

Rotweine im Burgenland kennenlernen Lutzmannsburg

Der Spätherbst lädt dazu ein, auf kulinarischer Ebene neue Horizonte zu entdecken. So öffnen die Lutzmannsburger Winzerfamilien am Samstag, dem 4. November, wieder von 13 bis 21 Uhr ihre Kellertüren. Gemeinsam mit Weinliebhabern und Gästen aus Nah und Fern wird der Ausklang des Rotweinerlebnis-Jahres 2017 gefeiert. Bereits am 3. November sind Gäste, die das gesamte Wochenende in Lutzmannsburg verbringen, herzlich zu einem exklusiven „Meet-and-Greet“ mit Raritätenweinverkostung und Schmankerlbuffet eingeladen. Der Lutzmannsburger Tag der offenen Kellertür ist eine einzigartige Gelegenheit, neben ersten Jungwein-Kostproben aus dem heurigen Jahrgang die ganze Vielfalt der Lutzmannsburger Rotweine, aber auch die teilnehmenden Winzerfamilien in ihren Weinkellern kennenzulernen und gemeinsam mit ihnen Rückschau auf das vergangene Weinjahr zu halten. Der Eintrittspreis zum Tag der offenen Kellertür beträgt 25 Euro und beinhaltet ein hochwertiges Kostglas sowie einen Einkaufsgutschein im Wert von

Rossatz: Ertragreiche Ernte bei der Charity-Weinlese

Weinlesen für den guten Zweck in Rossatz

„Weinlesen für den guten Zweck“ lautet das Motto der traditionellen Charity-Weinlese in Niederösterreich, die im Wachauer Weingut Polz in Rossatz mit großem Erfolg über die Bühne ging. Prominente aus Politik, Sport, Wirtschaft und Kultur sammelten insgesamt 1.250 Kilogramm Grüne Veltliner-Trauben, die einen Erlös von 5.000 Euro einbrachten. Die Spende kommt dem Verein Himmelschlüsselhof in Texing zugute. Bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen ging die neunte Charity-Weinlese, die unter der Federführung der Weinstraße Niederösterreich, Niederösterreichischen Wirtshauskultur und Niederösterreichischen Versicherung stattfand, reibungslos von der Hand. Im Vordergrund stand wie immer der gute Zweck: Der Erlös der Trauben wird dank der Niederösterreichischen Versicherung an den Verein Himmelschlüsselhof in Texing gespendet, der sich seit 25 Jahren für Menschen mit besonderen Bedürfnissen einsetzt und ihnen eine sozialtherapeutische Arbeits- und Wohngemeinschaft auf einem idyllischen Bauernhof im Texingtal bietet. Gastgeberin und Landesrätin

Lutzmannsburg feiert Internationales Rotweinerlebnis

Blaufränkisch kennenlernen im Burgenland

Von 4. bis 7. August wird an vier Tagen wieder das Internationale Rotweinerlebnis Lutzmannsburg im Mittelburgenland gefeiert. Die Lutzmannsburger Rotweine, der internationale Blaufränkisch-Schwerpunkt und das vielfältige Rahmenprogramm mit Blaufränkisch-Vertikale, Genuss-Markt, Live-Musik und dem Spürnasen-Quiz bieten Weinkennern wie auch weininteressierten Familien sommerlichen Genuss und Unterhaltung. Eröffnet wird das Internationale Rotweinerlebnis am Freitag, 4. August (19.30 Uhr), durch die burgenländische Weinkönigin Anna I. An die 100 Weine können vier Tage lang im idyllischen Ambiente am Lutzmannsburger Dorfanger verkostet werden. Kinder und jugendliche Gäste haben beim Rotweinerlebnis-Quiz täglich Gelegenheit, die Besonderheiten von Blaufränkisch spielerisch (und selbstverständlich alkoholfrei) zu entdecken. Auf alle Spürnasen warten schöne Preise. Auch heuer erwartet die Besucher bei freiem Eintritt ein spannendes Rahmenprogramm, unter anderem mit Gastwinzern und ihren Blaufränkisch-Weinen aus den Nachbarländern, der kommentierten Internationalen Blaufränkisch-Vertikale für Blaufränkisch-Fans am Samstag, dem 5.

Top