Du bist hier
Home > Author: Katharina Baumhakel

Es lebe das Brot!

Am 23. März verwandelt sich die Wiener Marx Halle für einen Tag in ein Mekka für Liebhaber von Krusten und Krumen, wo sich verschiedenste Brotländereien aus dem In- und Ausland versammeln. Knuspern, was das Zeug hält Das Brotfestival Kruste&Krume bietet alljährlich den „Helden der Backstuben“ eine große, öffentliche Bühne. Bereits zum dritten Mal organisiert Brotbuchautorin, Mehl-Greißlerei- und Brotbackatelierbetreiberin Barbara van Melle ein einmaliges Fest zu Ehren des Bäckerhandwerks. Erstmalig präsentieren sich heuer in der Wiener Marx Halle die besten Bäcker mit

Dosenwein und warum die inneren Werte zählen

Den ersten Teil dieser Geschichte, lesen sie hier: Erfrischend Ein weiteres heikles Thema muss in Betrachtung gezogen werden: Geschmack. Hier gibt es vor allem gute Neuigkeiten, besonders was leichte, dezent süße und ziemlich spritzige Weine angeht, zum Beispiel Mosel Kabinett oder Moscato d’Asti. Es überrascht nicht, dass bei einer kurzen Übersicht der Marktführer folgende Worte häufig fallen: frisch, knackig, klar. Es handelt sich um klassische Terrassenweine, Aperitifs und „Sundowner“. Oder einen aktuellen Jahrgang Feinherb für den Strand, wo Glas einfach unpraktisch ist.

Yes, We Can! Die Renaissance der Dosenweine

Purismus und Prätention beginnen beide mit dem Buchstaben P. Das gleiche gilt für ProWein – allerdings haben die drei nicht unbedingt etwas miteinander zu tun. Im Englischen steht das Wörtchen „can“ als Verb für können und als Substantiv für Dose. Für was Wein stehen kann, darüber wurde schon viel geschrieben: Er kann Kulturschatz sein, edle Komponente gehobener Küche, fabelhaftes Investment. Aber kann er auch aus der Dose was? Immer mehr Produzenten wird klar, dass Wein zugänglicher und integrativer sein muss,

Lenz Moser goes ProWein 2019

Die Weinkellerei Lenz Moser stellt auf der ProWein 2019 ihre beiden neuen Weine in den Fokus: Servus 5 % und Lenz Moser Kremstal DAC Grüner Veltliner bieten Anlass für Gespräche über die neuen Trends in der Weinbranche. Als Chefönologe steht Michael Rethaller erstmals für Auskünfte zur Verfügung, der diese Position mit Jahresbeginn 2019 von Ernest Großauer übernommen hat. (Lenz Moser, Halle 13 / D30) Qualität aus Österreich Zu hundert Prozent Qualität aus Österreich – das garantiert die Weinkellerei Lenz Moser für ihr

Verweile doch, du bist so schön!

Bilder von kunstvoll angerichteten Speisen fluten die Social-Media-Kanäle. Unter dem Hashtag #foodporn findet man alleine auf Instagram um die 190 Millionen Bilder. Durch ein Bild will man schließlich den flüchtigen Moment des Genusses für die Ewigkeit konservieren. Das bleibt nicht ohne Folgen für die Gastronomie: das Netz setzt kulinarische Trends, die Gäste sind beim Essen auf das Fotografieren ihrer Gerichte fokussiert und das Design der Speisen wird in den Vordergrund gerückt, während der Geschmack, der nicht mit einer Kamera festzuhalten

 Japanisches Barfood zum Teilen

Mittlerweile ist das Mochi mit dem Take-Away OMK und der Mochi Ramen Bar eine über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Institution in Wien. In dem Buch „Izakaya“ verraten die vier Mochi-Masterminds, Eduard und Nicole Dimant, Tobias Müller und Sandra Jedliczka, erstmals ihre beliebtesten Rezepte: Frische Zutaten treffen hier auf den würzigen Geschmack von Sojasauce und Sake und werden ohne großen Aufwand zu schmackhaften Gerichten kombiniert und im geselligen Sharing-Prinzip serviert. „Izakaya“ ist im Übrigen einer der populärsten Gastronomiebetriebe in Japan und wird

Steirischer Tourismuspanther 2019

Erstmals wurde der steirische Tourismuspreis in vier Kategorien vergeben. Für das Lebenswerk wurde Johann Lafer, kulinarische Aushängeschild der Steiermark, ausgezeichnet. In den Tourismusschulen Bad Gleichenberg wurde der einzige Tourismuspreis der Steiermark, der Tourismuspanther, vergeben. Mit der Auszeichnung wurden Wegbereiter des steirischen Tourismus und erfolgreiche Absolventen geehrt. Neben Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer waren auch Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl und Wirtschaftskammerpräsident Josef Herk sowie weitere Prominenz aus Tourismus, Politik und Wirtschaft zu Gast. Für kulinarische Höhepunkte sorgte der „Steirawirt“ Richard Rauch gemeinsam mit den Tourismusschülern. Es

„Die Wirte sind das Rückgrat unseres Erfolges“

Wirte als Flagschiffe der heimischen Gastronomie

Anlässlich des Jubiläums „25 Jahre Niederösterreichische Wirtshauskultur“ informierte Landesrätin Petra Bohuslav gemeinsam mit Mario Pulker von der Wirtschaftskammer Niederösterreich und Wirtshauskultur-Obmann Harald Pollak über Neuigkeiten, Veränderungen und Höhepunkte. Im niederösterreichischen Tourismus spielen die heimischen Gastronomen eine bedeutende Rolle. Aus diesem Grund gaben Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav, Mario Pulker als Obmann der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft der Wirtschaftskammer Niederösterreich, sowie Harald Pollak, Obmann der Niederösterreichischen Wirtshauskultur, eine Vorschau auf das kommende Jahr. „Unsere heimischen Gastronomen sind wichtige Botschafterinnen und Botschafter des Tourismusstandorts Niederösterreich. Gemeinsam

Der Traum vom eigenen Lokal

Am 24. Jänner 2019 findet bereits zum fünften Mal der Gastro-Gründertag der FHWien der WKW statt. Ein abwechslungsreiches Programm verspricht spannende Einblicke in das Abenteuer Selbstständigkeit. Der „Traum vom eigenen Lokal“ wird von vielen Gründern jedes Jahr in die Realität umgesetzt. Mit jährlich rund tausend Neugründungen gehört die Gastronomie zu den gründungsaffinsten Branchen. Doch eine gute Idee ist längst noch kein Garant für den Erfolg einer Neugründung. Von der Finanzierung über rechtliche Unklarheiten bis hin zu einem ausgeklügelten Marketingkonzept: Jede Neugründung

Es geht um die Bohne: Vienna Coffee Festival 2019

Vom 11. bis 13. Jänner 2019 riecht es rund um die Ottakringer Brauerei nicht nur nach Bier, sondern auch nach geröstetem und frisch gemahlenem Kaffee. Das Vienna Coffee Festival bietet zum wiederholten Mal eine eindrucksvolle Entdeckungsreise durch die Welt des Kaffees. Neben der perfekten Zubereitung und dem Verkosten des Kaffees, runden außergewöhnliche Wettbewerbe das Programm ab. Kaffee-Aficionados treffen sich im Jänner beim Vienna Coffee Festival in der Ottakringer Brauerei zum Informieren, Probieren und Degustieren. Von edlen Rohkaffee-Spezialitäten über die Verfahren zur

Top