Du bist hier
Home > Branchen Insider > Getränke > Alkoholfreie Drinks und Cocktails immer beliebter

Alkoholfreie Drinks und Cocktails immer beliebter

„This is not Rum/Gin/Vermouth/etc.“ lautet der nicht unkreative Name der AF-Serie von Undone.
„This is not Rum/Gin/Vermouth/etc.“ lautet der nicht unkreative Name der AF-Serie von Undone.

Alkoholfreie Cocktails erfreuen sich seit einigen Jahren immer größerer Beliebtheit, die Kategorie „No-and-Low“ boomt. Vor allem junge Konsumenten greifen vermehrt zu Drinks ohne oder mit niedrigem Alkoholgehalt. Dabei ist es kein Zufall, dass vor allem diese Zielgruppe affin für entalkoholisierte Getränke ist, da sie oft besonders gesundheits- und körperbewusst lebt. So verzichten laut einer Studie des deutschen Marktforschungs-Unternehmens appinio unter den 18 – 24-Jährigen in Deutschland bereits 27 Prozent vollständig auf Alkohol. Insgesamt versuchen bereits  66 Prozent der Konsumenten aller Altersschichten aktiv, ihren Alkoholkonsum zu verringern. Wie das Umfrageinstitut Marketagent herausgefunden hat, geht es hinsichtlich des Alkoholverzichts jedoch nicht nur um die Gesundheit, sondern auch um den Geschmack. So bewerten bei einer Umfrage in Österreich 40 Prozent der Befragten alkoholfreie Spirituosen diesbezüglich als innovative Alternative. Auch Monatsinitiativen wie „Sober for October“ oder „Dry January“ werden durch den Trend zu alkoholfreiem Genuss immer beliebter.

Jährliches Wachstum von 10 % erwartet

Der deutsche Markt für alkoholfreie Spirituosen wächst kontinuierlich um jährlich 10 Prozent, in den USA liegt das Wachstum sogar bei 30 Prozent. Im Vergleich zu 2021 rechnet man hinsichtlich alkoholfreier Spirituosen bis 2028 mit einer Vervierfachung des globalen Marktvolumens auf ca. 13 Milliarden Euro. Auch Mocktails (alkoholfreie Cocktails) boomen, hier wird in den kommenden Jahren eine Verfünffachung des Marktvolumens auf 9,5 Milliarden Euro erwartet. Alkoholfreier Genuss ist ein Trend, der vor allem für junge Menschen immer relevanter wird. Aus diesem Grund haben wir uns in den letzten Jahren intensiv mit der Erweiterung unserer ‚No-and-Low‘-Produkte beschäftigt, die nun sukzessive Einzug in die österreichischen Bars halten“, erklärt Florian Czink, Top Spirit-Geschäftsführer für den Bereich Gastronomie, das Engagement bei AF-Getränken wie etwa der Marke „Undone“. Diese sind alkoholfrei, glutenfrei und vegan und bestehen aus ausschließlich natürlichen Aromen. Über Top Spirit sind etwa die Sorten „This is not Rum“, „This is not Gin“, „This is not Orange Bitter“, „This is not Vermouth“ oder „This is not Red Vermouth“ erhältlich, wobei die Geschmäcker dieser Produkte wohl selbsterklärend sind. Verwendet werden diese Undone-Drinks dabei auch schon in etablierten Bars wie Truth&Dare (Wien),  Moxy Vienna Airport (Wien), Steigenberger Hotel Herrenhof (Wien), Hubertushof (Stuben), Hotel Alpenrose (Schruns im Montafon) oder Skyfall (Eisenstadt).

Ähnliche Artikel
Top