Du bist hier
Home > Branchen Insider > Frisch & Frost produziert jährlich 800 Kilometer Strudel

Frisch & Frost produziert jährlich 800 Kilometer Strudel

Wiens einzige Strudel-Manufaktur FF Produktion Puchgasse
Alfons Thijssen (l.), Geschäftsführer von Frisch & Frost, und Willibald Strobelberger, Werksleiter der Strudelmanufaktur in der Puchgasse

Wiener Strudel zählten schon zu Zeiten der Donaumonarchie zu den Klassikern der Mehlspeisküche. Das hat sich bis heute nicht geändert: Frisch & Frost produziert unter der Marke Toni Kaiser in Wiens einziger Strudel-Manufaktur knapp 800 Kilometer Strudel pro Jahr – das entspricht etwa der Luftlinie von Wien nach Rom.

Mit Strudel-Neuheiten wie den süßen und pikanten Mini-Strudeln, dem Steirischen Apfelstrudel sowie dem Topfen-Joghurt-Strudel ohne Rosinen baut der heimische Mehlspeis-Kaiser seine Marktposition weiter aus.

Was unterscheidet den Marktführer in diesem Bereich von anderen Anbietern? „Im Grunde sind wir die einzigen auf diesem Gebiet, die Original Wiener Strudel produzieren. Das heißt, wir stellen diese Strudel in Wien her und verwenden dafür feinsten, gezogenen Strudelteig, auch wenn der teurer ist als Blätterteig“, erklärt Alfons Thijssen, Geschäftsführer von Frisch & Frost.

Beides trifft auf den Original Wiener Apfel- sowie Topfenstrudel zu. Sie werden nach einem einzigartigen, patentierten Verfahren in der Toni Kaiser-Strudelmanufaktur in Wien im 22. Bezirk hergestellt.

Feine Strudel: viel Füllung, wenig Fettanteil im Teig

Frisch & Frost schwört dabei schon seit 40 Jahren auf den gezogenen Strudelteig, der wie von Hand gemacht schmeckt. Denn neben dem Geschmack hat die traditionelle Rezeptur noch weitere Vorteile: Der gezogene Strudelteig hat einen Fettanteil von nur vier Prozent und ist somit wesentlich bekömmlicher als Blätterteig mit rund 30 Prozent Fett. Ein weiteres Argument für den hauchdünn gezogenen Teig ist der hohe Füllanteil bei fertigen Strudeln, der etwa 85 Prozent des Gesamtgewichtes ausmacht.

Das Rezept für den Original Wiener Apfelstrudel von Toni Kaiser wurde streng nach traditionellem Vorbild gewählt. Frische Scheiben aus saftigen, steirischen Äpfeln, geröstete Brösel und Rosinen kommen in den gezogenen Strudelteig und sorgen für hohe Qualität. Doch ob Apfel- oder Topfenstrudel – das A und O für die Toni Kaiser Produkte sind hochqualitative regionale Rohstoffe: Äpfel und gepresster Topfen aus der Steiermark und hochwertiges österreichisches Mehl.

Heimische Produkte aus regionalen Zutaten

Toni Kaiser Apfel- und Topfenstrudel gibt es in unterschiedlichen Größen (von 750 g bis 1500 g), portioniert (zu 150 g oder 180 g) oder im Ganzen. Je nach Bedarf sind die Strudel gebacken oder ungebacken erhältlich, die Zubereitung erfolgt durch Aufbacken bzw. Erwärmen im Backrohr, im Kombi-Dämpfer oder auch in der Mikrowelle. Zu haben sind die leckeren Strudel im Karton zu 8 x 750 g, 7 x 1050 g oder 5 x 1500 g.

„Gastronomen teilen nicht nur unsere Vorliebe zu heimischen Produkten mit regionalen Zutaten, sie schätzen uns auch als zuverlässigen Partner“, so Thijssen. Konstante, verlässliche Qualität wird dabei durch die starke Marke Toni Kaiser und die persönliche, professionelle Beratung durch den Außendienst garantiert.

 

Top