Du bist hier
Home > Shaker > Von Alm zu Alm in der Pyhrn-Priel-Region

Von Alm zu Alm in der Pyhrn-Priel-Region

Wandern in der Pyhrn-Priel-Region
Die traditionsreichen Almen und Hütten der Pyhrn-Priel-Region wie hier in Spital am Pyhrn laden als Tourenziel zum Verweilen ein.

Die Urlaubsregion Pyhrn-Priel im Südosten Oberösterreichs ist eine Region der Almen und der Hütten. Als willkommene Tourenziele und Etappenorte laden sie zum Verweilen ein. Dabei haben die Almen eine viel weiter reichende Tradition.

Auf dem 1.400 Meter hohen Almplateau der Wurzeralm in Spital am Pyhrn reichen die ältesten Spuren der Weidewirtschaft bis in die Bronzezeit zurück, die heutige Form der Almwirtschaft wird seit nahezu 800 Jahren praktiziert.

„Zwei Millionen Jahre in zwei Stunden“ heißt der Themen-Wanderweg auf der Wurzeralm, der in die Natur- und Kulturlandschaft dieser Bergwelt führt. Und dabei aufzeigt, wie sehr das weidende Vieh die Pflanzen- und Tierwelt der Alpen prägt.

Ein ebenso traditionsreiches Almengebiet der Pyhrn-Priel-Region liegt rund um den Hengstpass. Der vier Kilometer lange Rundwanderweg „Auf der Alm“ führt Wanderer gleich zu vier Hütten dieser Region – von der Karlhütte über die Egglalm und die Laussabauernalm zur Puglalm. Dabei enthüllt er, dass das Almleben fern jeglicher Hüttenromantik vor allem von harter Arbeit geprägt war.

Die Kurzurlaubs-Pauschale „Wanderstock und Almrausch“ bietet mit einer Wanderkarte der Region und den Gratisleistungen und Ermäßigungen der Pyhrn-Priel AktivCard das nötige Rüstzeug für Alm-Entdecker. Das Angebot kostet ab 87 Euro pro Person und umfasst wahlweise drei Übernachtungen von Donnerstag bis Sonntag oder vier Übernachtungen von Sonntag bis Donnerstag.

Weitere Informationen: www.pyhrn-priel.net

 

Top