Du bist hier
Home > Branchen Insider > Schnell und g’schmackig: Schillingers veganes Fast-Food in Wien

Schnell und g’schmackig: Schillingers veganes Fast-Food in Wien

Veganes Fast Food Schillinger Wien
Irene und Karl „Charly“ Schillinger servieren ab sofort vegane Köstlichkeiten auch in Wien.

Gesunder Genuss und schnelles Essen sind kein Widerspruch mehr: Kürzlich eröffneten Irene und Charly Schillinger in der Wiener Schottenfeldgasse 3 eine Dependance ihres veganen Landgasthof in Großmugl.

Schillinger’s Swing Kitchen ist ein veganes Fastfood-Restaurant, dessen Gerichte trotz der raschen Zubereitung nicht an Qualität einbüßen. Das Erfolgsrezept: schnelle Speisen neu gedacht. Die überwiegend mit regionalen Produkten kreierten Gerichte gibt es „to go“ oder auch im Restaurant serviert – je nach Geschmack und Zeitbudget.

„Man ist auf der Suche nach schneller und g’schmackiger Küche, will aber keine Einbußen bei Qualität und Herkunft hinnehmen müssen“, so Schillinger. Neben Take-Away fasst das Lokal auch 40 Sitzplätze. Das Konzept der Swing Kitchen setzt auf eine wohlig, gemütliche Atmosphäre. Unter dem Motto „Swing to Vegan“ zeigen die Schillingers, wie leicht es sein kann sich gesund zu ernähren, ohne auf seine deftigen Lieblingsspeisen verzichten zu müssen.

Veganes Fast-Food: Soja statt Fleischlaberl

„Viel Geschmack und viel Gemüse statt Zucker und leeren Kalorien. Und das alles in einer swingenden Atmosphäre, die Appetit macht“, meint Charly Schillinger. Im Mittelpunkt des Konzeptes stehen stets Genuss, Nachhaltigkeit und höchste Qualität ohne Gentechnik. Bei heiterer Swing-Musik können die schnellen Speisen ohne schlechtes Gewissen genossen werden. Statt mit Fleischlaibchen wird mit aus Europa stammendem Soja- und Weizeneiweiß gekocht. Anstelle des üblichen Weißbrot-Zucker-Burger-Brötchens setzt die Swing Kitchen auf Ciabatta-Sauerteig-Buns.

Veganes Fast Food Schillinger Wien
Burger, Wraps und Süßes stehen auf der Speisekarte von Schillingers Swing Kitchen.

Neben der Auswahl an Burgern bietet die Swing Kitchen auch Wraps, die man in klassischer Schnellrestaurant-Manier solo oder als Menü bestellen kann. Auch Naschkatzen kommen auf ihre Kosten: Zum Fair Trade-Kaffee werden unter anderem köstliche Sacher Muffins oder Irene’s Tiramisu gereicht. Statt Industrie-Cola wird ein hauseigenes Swing-Cola angeboten, das nicht so süß wie übliche Softdrinks ist.

Gesund leben muss nicht immer automatisch Verzicht bedeuten. Nach diesem Credo leben die Schillingers bereits seit über 15 Jahren und begeistern im niederösterreichischen Großmugl mit traditionellen Gerichten, ohne dabei tierische Produkte zu verwenden. Die vegane Interpretation von Schillingers „Sehnsuchtsküche“ macht es den Gästen leicht, sich gesund zu ernähren, ohne auf ihr Cordon Bleu, die Ente oder das Kotelette verzichten zu müssen.

Details unter: www.swingkitchen.com oder www.schillinger.co

Top