Du bist hier
Home > Shaker > Unterschriftenaktion zur Rettung des Uhudlers

Unterschriftenaktion zur Rettung des Uhudlers

Unterschriftenaktion Rettung Uhudler
Harald Kaiser (l., Uhudlerverein), Hotelier Johann Haberl und Abg. z. NR Nikolaus Berlakovich bei der Übergabe der Unterschriften

Ein Unterschriftenpaket zur Rettung des Uhudlers wurde an den Nationalrats-abgeordneten Nikolaus Berlakovich (ÖVP) übergeben. Mitte August des Vorjahres wurde in den Hotels in Stegersbach, bei den Zimmervermietern in der Region, bei den Weinbaubetrieben und Buschenschenken Listen aufgelegt, insgesamt 14.745 Unterschriften konnten gesammelt werden.

Larimar-Hotelier Johann Haberl, der Obmann des Uhudlervereins, Harald Kaiser, der burgenländische Landtagsabgeordnete Walter Temmel, sowie der Bürgermeister von Eltendorf/Zahling, Josef Pfeiffer, überreichten Berlakovich das Unterschriftenpaket mit der Bitte um Weiterleitung an Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter (ÖVP).

Die knapp 15.000 Unterschriften – das Ziel lag bei 10.000 – stammen zu rund 75 Prozent von den Gästen, die ihren Urlaub in Stegersbach und im Südburgenland verbracht haben, allein im Hotel Larimar wurden 2.568 Unterschriften für den Uhudler gesammelt.

Der Uhudler und der gesamte Weinbau gelten im Südburgenland neben dem Tourismus als wichtiges wirtschaftliches Standbein. Ein Rodungsbescheid wurde aber nun rechtskräftig, wonach bis 15. März rund sechs Hektar illegal – mit unerlaubten Uhudlertraubensorten – bepflanzte Rebflächen gerodet werden müssen.

Einverstanden zeigt sich der Uhudlerverein mit der Deklaration von Uhudler als Obstwein – ein Lösungsansatz, der auch vom Landwirtschaftsministerium favorisiert wird. Gäste, Zimmervermieter, Einheimische und Winzer hoffen auf eine gute Lösung, damit es künftig mehr Uhudler gibt und nicht weniger“, erklärten die Initiatoren der Unterschriftenaktion unisono.

Weitere Informationen: www.uhudlerverein.at

 

Top