Du bist hier
Home > Branchen Insider > Services > Tourismus > Niederösterreich > Top-Wirte 2017: Die Nominierungen stehen fest!

Top-Wirte 2017: Die Nominierungen stehen fest!

Top-Wirte 2017 Nomierungen fix
Wirtshauskultur: Andreas Hettegger von der Gaststätte Figl in St. Pölten ist einer der drei Nomierten für die Auszeichnung des Top-Wirts des Jahres 2017.

Liebevoll zubereitete Speisen, gekocht mit Bezug zur Region und immer mit Rücksicht auf die saisonalen Gegebenheiten – so wird die Niederösterreichische Wirtshauskultur in rund 230 Betrieben gelebt. Ein Genießer-Team begab sich im vergangenen Jahr auf kulinarische Wanderschaft, um anonym die Kochkünste heimischer Wirtinnen und Wirte zu testen und in weiterer Folge die Besten ihrer Zunft auszuzeichnen.

Am 23. Jänner ist es dann soweit: Beim „Fest für die Wirte“ in der ehemaligen Reitschule von Schloss Grafenegg werden die Preisträger prämiert. Für Spannung ist schon jetzt gesorgt: Die Nominierten in den Kategorien „Einsteiger des Jahres“, „Aufsteiger des Jahres“ und „Top-Wirt des Jahres“ stehen fest!

„Die hohe Kunst, erlesene Produkte herzhaft zu kombinieren, diese geschmackvoll zuzubereiten und mit Charme zu servieren, zeichnet die Betriebe der Niederösterreichischen Wirtshauskultur aus. Das Wohl der Gäste ist ihr höchstes Gut. Nicht nur deshalb sind sie für Niederösterreich das wichtigste kulinarische Aushängeschild“, meint Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, der im Rahmen der Veranstaltung „Ein Fest für die Wirte“ den Top-Wirt des Jahres küren wird.

„Niederösterreich als Land der Genießer wahrnehmen“

„Die Verleihung findet bereits zum 19. Mal statt. Jahr für Jahr stehen die Preisträgerinnen und Preisträger für ein kulinarisches Qualitätsversprechen. Die diesjährigen Nominierten hätten sich den Sieg wahrlich alle verdient. Auch sie tragen maßgeblich dazu bei, dass Niederösterreich weit über die Grenzen hinaus als das Land für Genießer wahrgenommen wird“, ist Tourismuslandesrätin Dr. Petra Bohuslav überzeugt.

Neben der Prämierung in den drei Hauptkategorien werden bei der kulinarischen Top-Veranstaltung 57 Wirtshauskultur-Betriebe mit dem wertvollen Prädikat „Top-Wirt“ ausgezeichnet. Um sich dieses zu sichern, bedarf es neben dem hohen Qualitätsanspruch in der Küche einer gehörigen Portion an Kreativität sowie eines gekonnten Blickes für liebevolle Details.

Gastfreundschaft bleibt weiterhin oberstes Gebot. In den Genuss dieser kommen rund 500 erlesene Festgäste und Freunde der Niederösterreichischen Wirtshauskultur. Für das leibliche Wohl vor Ort sorgen die Sieger und Nominierten des Vorjahres, die mit tatkräftiger Unterstützung der „Zauberlehrlinge“ an mehreren Kochstationen ihrer Berufung nachgehen.

Und das sind die Nominierten im Überblick:

Kategorie Einsteiger 2017:

  • Renate Kummer/Gasthaus zum grünen Baum (Gresten)
  • Florian Fritz/Klostergasthaus Thallern (Gumpoldskirchen)
  • Herbert Hueber/Gasthof Hueber (St. Georgen an der Leys)

Kategorie Aufsteiger 2017:

  • Gabi und Franz Heinz/Gasthaus Trefflingtalerhaus (Puchenstuben)
  • Andrea und Christian Bamberger/Gasthof „Zur Roten Säge“ (St. Oswald)
  • Angelika und Georg Kruder/Gasthaus Zum Grünen Baum (Zistersdorf)

Top-Wirt des Jahres 2017:

  • Andreas Hettegger und Matthias Strunz/Gaststätte Figl (St. Pölten, Ratzersdorf)
  • Sylvia und Johann Puchegger/Puchegger-Wirt (Winzendorf)
  • Christian Donhauser/Gasthof Grüner Baum (Kirchberg/Wechsel)

Weitere Informationen: www.wirtshauskultur.at

Top