Du bist hier
Home > Branchen Insider > Services > Tourismus > Niederösterreich > Schloss Grafenegg: Top-Wirte des Jahres 2017 wurden gekürt!

Schloss Grafenegg: Top-Wirte des Jahres 2017 wurden gekürt!

Top-Wirte 2017 Niederösterreich gekürt
Freude bei den Siegern: Familie Puchegger wurde zum Top-Wirt, Familie Hueber vom gleichnamigen Gasthaus zum Einsteiger des Jahres und Familie Heinz vom Trefflingtalerhaus zum Aufsteiger des Jahres gekürt.

Die ehemalige Reitschule von Schloss Grafenegg war Treffpunkt für rund 500 anspruchsvolle Genussfreunde. Bei der Veranstaltung „Ein Fest für die Wirte“, die bereits zum 19. Mal stattfand, wurden die Top-Wirtinnen und Wirte der Niederösterreichischen Wirtshauskultur gekürt.

Vor rund 500 Festgästen aus dem Kulinarik-, Wirtschafts- und Medienbereich sicherte sich Familie Puchegger vom gleichnamigen Wirten in Winzendorf den begehrten Titel „Top-Wirt des Jahres 2017“.

Mit saisonal wechselnden Gerichten, starkem Bezug zur Region und viel Liebe zum Detail kochen sich die Wirtinnen und Wirte der Niederösterreichischen Wirtshauskultur seit mehr als 20 Jahren in die Herzen ihrer Gäste. Gleichermaßen sind sie die kulinarischen Botschafter des Landes. Landauf und landab tragen rund 230 Wirtshauskultur-Betriebe das grüne ovale Schild.

Ein ausgewähltes Gourmet-Team der Niederösterreichischen Wirtshauskultur begab sich im vergangenen Jahr auf kulinarische Wanderschaft, anonym wurden die Kochkünste heimischer Wirtinnen und Wirte getestet. Die finale Entscheidung traf schlussendlich eine fachkundige Jury. 57 der insgesamt 230 Wirtshauskultur-Betriebe überzeugten die Genuss-Experten und dürfen ab sofort das Prädikat „Top-Wirt“ führen.

„Unsere Wirtinnen und Wirte in Niederösterreich sorgen für eine Dichte an kulinarischen Höhepunkten, die ihresgleichen sucht. Es war kein leichtes Unterfangen, bei so viel Qualität die Allerbesten zu küren. Ihnen allen sei herzlich gratuliert“, meint Tourismuslandesrätin Dr. Petra Bohuslav.

Um sich die prestigeträchtige Auszeichnung in den Kategorien „Einsteiger des Jahres“, „Aufsteiger des Jahres“ und „Top-Wirt des Jahres“ zu sichern, bedarf es Mut zur Kreativität. Selbstproduzierte Säfte, eingelegtes Gemüse, attraktiv zusammengestellte Speisekarten und hausgebackenes Brot sind hier nur einige Beispiele, die den Unterschied ausmachen.

Genuss-Treffpunkte – seit Generationen in Familienbesitz

Über den Titel „Einsteiger des Jahres 2017“ darf sich Familie Hueber vom Gasthof Hueber in St. Georgen an der Leys freuen. Der Begriff Regionalität ist hier nicht nur ein Modebegriff – „gelebte Regionalität“ nennt es Chefkoch Stefan Hueber liebevoll. Vom Rindfleisch und Fisch über edle Weinsorten bis hin zum schmackhaften Bauernbrot – die enge Zusammenarbeit mit den heimischen Produzenten hat für Familie Hueber oberste Priorität. Aus den besten Produkten außergewöhnliches Essen zu kochen, ist seit Generationen der Grundpfeiler dieses Hauses.

Einen wahren Höhenflug an Punkten haben Ferry und Gabi Heinz vom Gasthaus Trefflingtalerhaus in Puchenstuben hingelegt und sich verdientermaßen den Titel „Aufsteiger des Jahres 2017“ gesichert. Das Wirtshaus befindet sich seit mehreren Generationen im Familienbesitz. Es steht für eine authentische Küche und bietet mit der eigenen Landwirtschaft einen besonderen Mehrwert. Bekannt für sein scharf angebratenes Lammfilet und die selbstgemachten Mehlspeisen ist das Trefflingtalerhaus ein besonderer Anziehungspunkt für Genießer und auch für Wanderer.

Der „Top-Wirt des Jahres 2017“ kommt in diesem Jahr aus den Wiener Alpen in Niederösterreich: Ansässig in der idyllischen Gegend rund um den Schneeberg und die Hohen Wand wird beim Puchegger-Wirt in Winzendorf kulinarisch groß aufgetischt. Der Genusstreffpunkt wird mittlerweile in fünfter Generation geführt. Das liebevolle Service wird bestimmt durch die beiden Inhaber Johann und Sylvia Puchegger, für die Gourmetküche verantwortlich zeichnet Sohn Christoph verantwortlich. Hervorzuheben ist der selbstproduzierte Emmerberger Schinken, der weit über die Grenzen Niederösterreichs hinaus Bekanntheit erlangte.

Kulinarisch verwöhnt wurden die Festgäste von den Siegern und Nominierten des Vorjahres, die mit den „Zauberlehrlingen“, dem Kochnachwuchs der Wirtshauskultur, an drei Stationen groß aufkochten. „Immer wieder Herzklopfen, Spannung und dann Begeisterung – auch die diesjährige Verleihung spielte wieder alle Stückeln. Bei unseren Wirtinnen und Wirten steht die Gemeinsamkeit im Vordergrund, das haben sie eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Ihnen allen ein herzliches Dankeschön für ihr Engagement“, so Harald Pollak, Obmann der Niederösterreichischen Wirtshauskultur, abschließend.

Weitere Informationen: www.wirtshauskultur.at

One thought on “Schloss Grafenegg: Top-Wirte des Jahres 2017 wurden gekürt!

  1. Hallo, ich bekomme laufend eure aktuellen nachrichten.Ich habe eine Frage: Hat jemand von Euch gute Erfahrung mit Raumbeduftung
    im Gastrobereich gemacht, wenn ja womit? Bitte nennt mir den Artikel, bzw. das Gerät.
    Vielen Dank eva

Top