Du bist hier
Home > Branchen Insider > Thermen Steiermark: Kostbares Nass wirkt gegen Stress

Thermen Steiermark: Kostbares Nass wirkt gegen Stress

Thermen Steiermark
Laden zu den „ThermalWasserWochen 2015“: Mag. Gernot Deutsch (Obmann Thermenland Steiermark), Wolfgang Wieser (GF Therme Loipersdorf), Martina Löcker (Parktherme Bad Radkersburg), Melanie Franke (Direktorin Rogner Bad Blumau) und Mag. Thomas Gußmagg (Geschäftsführer Tourismusverband Region Bad Gleichenberg)

Heilkräftiges Thermalwasser ist gesundheitsfördernd und wirkt stressabbauend: Das kostbare Nass steht noch bis 22. März im Thermenland Steiermark im Mittelpunkt der „Echt.gsund-ThermalWasserWochen 2015“.

Einzigartige Thermalwasser und der Gesundheitstourismus zeichnen das Thermenland Steiermark aus. Die Gäste schätzen die Kombination von qualitätsvollem Thermalwasser und einem vielfältigen Gesundheitsangebot, denn das Baden im heilkräftigen Nass ist gesundheitsfördernd und wirkt nachweislich stressabbauend. Um diese besondere Stärke zu betonen, finden auch heuer die „Echt.gsund-ThermalWasserWochen“ statt, bei denen das Thermalwasser auf besondere Weise erlebt werden kann.

Die Schwerpunktwochen rund um Thermalwasser und Gesundheit gehen nach dem erfolgreichen Auftakt im Vorjahr mit einem erweiterten Angebot im Jahr 2015 bereits in die zweite Saison. „Das kostbare Thermalwasser ist unsere Stärke, deshalb setzen wir gezielt in diesem Bereich Schwerpunkte. Zusätzlich zu den ,Echt.gsund-ThermalWasserWochen‘ haben wir bereits weitere Schwerpunktwochen geplant, welche je nach Saison auf die besonderen touristischen Angebote der Region aufmerksam machen“, so Mag. Gernot Deutsch, Obmann von Thermenland Steiermark.

Zehn Wochen lang gibt es im Thermenland Steiermark spezielle Angebote, kostenlose Führungen und Expertenvorträge sowie unterschiedlichste Aktionen, die hinter die Kulissen der Thermen blicken lassen. Der internationale Tag des Wassers, am 22. März, beendet die „ThermalWasserWochen 2015“.

In der Parktherme Bad Radkersburg erwartet die Gäste jeden zweiten Dienstag eine Führung um 16 Uhr beim Quellenhaus. Mitten im Park schoss im Jahre 1978 erstmalig das besondere Bad Radkersburger Thermalwasser – eine der ergiebigsten und höchst mineralisierten Thermalwasserquellen Österreichs – an die Erdoberfläche. Im Quellenhaus wird das aus zwei Kilometer Tiefe und 80 Grad heiße Thermalwasser stammende Thermalwasser für den Badebetrieb aufbereitet. Rechtzeitig zu den „ThermalWasserWochen“ ist auch die neue „Styria Sambucus“ Gesichtscreme, die aus Holunderöl und Thermalwasser hergestellt wird, in der Parktherme erhältlich.

Montags werden im Kurhaus Bad Gleichenberg Führungen angeboten, bei denen die Gäste erfahren, wie aus dem Thermalwasser die heilende Sole gewonnen wird (jeweils 14.30 Uhr). Ergänzend dazu informiert der Vortrag „Die Heilkraft und Schönheit der Gleichenberger Wässer“ über die Gewinnung und Abfüllung des bekannten Gleichenberger Johannisbrunnen Wassers (mittwochs um 19.30 Uhr). Von 5. bis 7. März finden in Bad Gleichenberg die „Tage der Gesundheit“ statt – zentrales Thema dabei ist die richtige Analyse und Pflege der Haut sowie geeignete Naturkosmetik.

Die Therme Loipersdorf lädt im Rahmen der „ThermalWasserWochen“ mittwochs um 10.30 Uhr zum Thermengeflüster rund um das Thermalwasser ein. Experten der Thermen stehen den Gästen dabei als Gesprächspartner zu Themen wie beispielsweise Wasseraufbereitung oder Wasser-Shiatsu Rede und Antwort – je nach Thema werden auch Führungen, Verkostungen oder Vorführungen angeboten. Eine wöchentlich stattfindende Quellenwanderung führt die Besucher zu den ersten beiden Quellen der Therme Loipersdorf. Neu im Angebot der Therme ist die Sonnensauna, die unter anderem mit dem größten Vulkan-Dampfbad Österreich zum Entspannen einlädt.

Bei einer Hausführung (jeden Montag, Mittwoch und Samstag um 16 Uhr) sowie einer Technik- und Geothermieführung (jeweils donnerstags um 13 Uhr) erfahren die Besucher Wissenswertes rund um die Entstehungsgeschichte und den Bau des Rogner Bad Blumau. Zusätzlich zu den bereits bestehenden Pools und Becken wurde im Vorjahr ein international wettkampftaugliches Sportbecken eröffnet und der Saunabereich um ein Sprudelbecken und eine Gartensauna erweitert. Besonders beliebt im Rogner Bad Blumau ist auch das neue Gourmet Restaurant Windhager, das die Thermengäste mit regionalen Gerichten überzeugt.

In der Heiltherme Bad Waltersdorf kann die weltweit einzigartige Heilthermen-Kaskade inspiziert werden. Die Hausbesichtigungen finden jeden Dienstag um 14.00 Uhr statt. Mit dem abfließenden Thermalwasser wird die gesamte Heiltherme emissionsfrei beheizt. Bei einer Hausführung haben die Gäste die Möglichkeit, die Heiltherme, die TSM-Gesundheitsoase, das Quellenhotel und die hoteleigene Therme „Quellenoase“ zu erkunden. Muskelfunktionstests, Körperfettmessungen und Anwendungen im Bereich der Kinesiologie runden das Angebot anlässlich der „ThermalWasserWochen“ in der Heiltherme Bad Waltersdorf ab.

Weitere Informationen unter: www.thermenland.at

Top