Du bist hier
Home > Branchen Insider > Services > Tourismus > Niederösterreich > Neue Wanderwege: Auf 263 Kilometern das südliche Waldviertel entdecken

Neue Wanderwege: Auf 263 Kilometern das südliche Waldviertel entdecken

Südliches Waldviertel auf Wanderwegen entdecken
Bad Traunsteins Bürgermeisterin Angela Fichtinger begrüßte die Besucher: Rund 600 Wanderfreunde ließen sich die Eröffnung der Weitwanderwege nicht entgehen.

Ab sofort dürfen sich Naturfreunde über zwei neue Weitwanderwege freuen: Mit der Eröffnung der ECHTdeckungsrouten wird das Angebot, die landschaftliche Vielfalt Niederösterreichs kennenzulernen, noch größer. Und mit der neuen Sitz-Skulptur „Schwemmen“ sowie den „Waldviertelbankerln“ finden auch Kunst und Kultur Einzug in die Region.

Auf den beiden ECHTdeckungsrouten „Ysper-Weitental Rundwanderweg“ und „Kremstalweg“ im Südlichen Waldviertel entdecken wanderaffine Gäste auf insgesamt 263 Kilometern schrittweise die Kombination aus spannenden Naturerlebnissen, Kulturgütern und kulinarischem Angebot.

Beim Edlesberger See in der Gemeinde Martinsberg kreuzen sich diese beiden Weitwanderwege, die als verbindendes Element der Niederösterreichischen Landesausstellungsregion dienen. Auf Schloss Pöggstall wird heuer im Rahmen einer spannenden Schau die Geschichte der Rechtsprechung beleuchtet.

Eben dieser Kreuzungspunkt war am Pfingstmontag Ziel zweier Wanderungen, die von Bad Traunstein oder Bärnkopf ausgingen. Über 600 Wanderfreunde ließen sich das Spektakel nicht entgehen und genossen bei einer Stärkung die feierliche Eröffnungszeremonie.

Attraktivere Wanderwege: Neue Rastplätze, optimierte Strecken

„Das Waldviertel besitzt mit seiner landschaftlichen Schönheit und Vielfalt Qualitäten, von denen man sich am besten bei einer ausgiebigen Wanderung überzeugt. Wir haben in den vergangenen zwei Jahren eine Vielzahl an Maßnahmen durchgeführt, um die beiden Wanderwege für unsere Gäste noch weiter zu attraktiveren. Das ist uns nicht besonders schwergefallen, da beide bereits vorher mit zahlreichen Naturattraktionen und besonderen Ausflugszielen gespickt waren und sind“, ist Mag. (FH) Andreas Schwarzinger, Geschäftsführer von Waldviertel Tourismus, überzeugt. Neben infrastrukturellen Veränderungen wie der Sanierung von Brücken und Stegen, der Schaffung neuer Rastplätze und Beschilderungen wurde auch die Streckenlegung optimiert, um regionale Betriebe und Gemeinden besser einzubinden.

Ein weiterer Themenschwerpunkt der Eröffnungsfeier war die Enthüllung der neuen Sitz-Skulptur „Schwemmen“, die von den niederösterreichischen Künstlerinnen Christine und Irene Hohenbüchler entworfen wurden. „Unser Ziel war es, ein Kunstobjekt zu schaffen, das einen praktikablen Nutzen erfüllt. Unsere Skulptur bietet abseits seines Kunstcharakters eine willkommene Rastmöglichkeit und dient außerdem als Informationstafel für historische Eckdaten der Region“, weiß Christine Hohenbüchler. Komfortabel rasten und die Wanderschuhe schnüren lässt es sich auch auf den Waldviertelbankerln, die ausschließlich aus Holz bestehen und verteilt auf beiden ECHTdeckungsrouten zu finden sind.

Vorbei an den Aussichtspunkten und Sehenswürdigkeiten der Region, führt der 170 Kilometer lange Ysper-Weitental Rundwanderweg tief in die Natur. Stetiger Begleiter auf dieser Reise: das beruhigende Plätschern der Großen Ysper. Auch auf dem 93 Kilometer langen Kremstalweg, der durch Hochflächen und kühle Täler führt, lernen Wanderer die Region in all ihren Facetten kennen. Mit seiner unvergleichlichen Vielfalt und der unberührten Natur bietet das Südliche Waldviertel somit das richtige Terrain für jede Zielgruppe.

Weitere Informationen: www.waldviertel.at/landesausstellung2017 bzw. www.alleswasrechtist.at

Top