Du bist hier
Home > Branchen Insider > Steiermark: Tourismusjahr 2014 bringt Rekorde

Steiermark: Tourismusjahr 2014 bringt Rekorde

Steiermark Tourismus Rekorde
Mehr als 3,5 Millionen Ankünfte in der Steiermark (unser Foto zeigt eine vergnügte Gruppe auf einer Hütte im Lachtal in der Urlaubsregion Murtal) sorgen für einen Rekord im heurigen Tourismusjahr.

Erfreuliche Ergebnisse aus dem Tourismusjahr 2014 vermeldet die Steiermark: Im Zeitraum von November 2013 bis Oktober 2014 wurde mit über 3,5 Millionen Gästeankünften (+ 2,3 Prozent) und über 11,4 Mio. Nächtigungen (+ 1,2 Prozent) neuerlich ein Rekordergebnis erzielt.

Gegenüber dem Jahr 2013 nahmen nach der Hochrechnung der Landesstatistik die Ankünfte um 80.441 (+ 2,3 Prozent) zu, die Nächtigungen um 135.850 (+ 1,2 Prozent). Das beste Sommerergebnis (Mai bis Oktober) überhaupt – obwohl der Sommer wettertechnisch eine Herausforderung war – bedeutet deutlich über 2 Millionen Gästeankünfte und über 6,2 Mio. Nächtigungen. Gegenüber dem Jahr 2013 kamen um 52.390 Gäste (+ 2,6 Prozent) mehr ins Land, die zusätzliche 77.223 Nächtigungen (+ 1,2 Prozent) generierten. Der Oktober 2014 zeigte sich farbenprächtig bei 282.019 Gästeankünften (+ 2,2 Prozent) und 758.969 Nächtigungen (+ 0,2 Prozent).

Steiermark: Tourismus setzt auf ganzjähriges Angebot

Landeshauptmann-Stellvertreter Hermann Schützenhöfer: „Seit 2005 legt der steirische Tourismus bei der Jahresbilanz kontinuierlich zu, allein heuer um 135.900 Nächtigungen mehr gegenüber dem Vorjahr, in der Zehn-Jahres-Entwicklung um 1.756.694 Nächtigungen mehr. Im Sommer wurde heuer das beste Ergebnis seit sogar über 40 Jahren erzielt. Darauf können alle Beteiligten sehr stolz sein. Der Tourismus als Wirtschaftsfaktor ist in der Steiermark nicht mehr weg zu denken.“

Erich Neuhold, Chef von Steiermark Tourismus: „Das Grüne Herz entwickelt sich prächtig weiter. Die guten Zahlen sollen uns jedoch nicht davon abhalten, dass wir weiterhin an einer internationaleren Ausrichtung, einer Erhöhung der Wertschöpfung, gemeinsamen Marktbearbeitung und am ganzjährigen Angebot arbeiten müssen.“

Steiermark Tourismus Rekorde
Auf dem Weg zum Stoderzinken: Die Steiermark setzt auf ein ganzjähriges Urlaubsangebot.

Auch die Wintersaison brachte erfreuliche Ergebnisse: Der Rekordwinter 2013/14 brachte knapp 60.000 Nächtigungen mehr. Die Monate Mai und Juni hatten eine positive Basis für den Sommertourismus gelegt. Dazu beigetragen hatten Großveranstaltungen wie der Grand Prix, aber auch die gute Feiertagslage, aufgeteilt auf beide Monate inklusive Pfingsten im Juni. Der August war durch die verdichtete Ferienstaffelung in Deutschland auf eine kürzere Kernzeit der kompakteste Ferienmonat.

Die Nachfrage aus den internationalen Märkten war ansehnlich und kam allen voran aus Deutschland, Tschechien, Ungarn, Niederlande und Italien. Deutschland allein legte 61.834 Nächtigungen zu, Tschechien 18.685.

Sommercard bietet vielfältiges Urlaubserlebnis

Cards wie die Sommercard in Schladming-Dachstein sind gerade in einem wetterunbeständigen Sommer von großem Wert, dementsprechend gut wurden sie genützt. Das Urlaubsprodukt Steiermark verkauft sich gut: Viele attraktive neue bzw. vergrößerte Betriebe kamen in den letzten Jahren dazu (Hotel Vincent, Winzarei, Hotels rund um den Red Bull Ring, Chalets am Pogusch, Fasching/Fischbach, Pierer/Teichalm, Eder/St. Kathrein, Retter/Pöllauberg, Falkensteiner Schladming, etc.), neue Ausflugsziele wie zum Beispiel auf dem Dachstein, aber auch neue Angebote wie vegane Buschenschankjausen machen die Steiermark attraktiver denn je.

Insgesamt weist die Bilanz für das Tourismusjahr 2013/14 exakt 3.552.928 Gäste (+ 2,3 Prozent, + 80.441) und 11.404.724 Übernachtungen (+ 1,2 Prozent, + 135.850) aus. Die Zehn-Jahres-Entwicklung zeigt, dass um 704.808 Gäste mehr (+ 34,2 Prozent) und um 1.756.694 Nächtigungen mehr (+ 18,2 Prozent) gezählt wurden. In der Fünf-Jahres-Entwicklung wurden um 437.424 Gäste mehr (+ 14,0 Prozent) und 722.287 Nächtigungen mehr (+ 6,8 Prozent) verzeichnet.

Im Sommertourismus (Mai bis Oktober) wurden 2,048.805 Gäste (+ 2,6 Prozent, + 52.390) und 6,277.770 Übernachtungen (+ 1,2 Prozent, +77.223) gezählt.

Die Zehn-Jahres-Entwicklung verzeichnet ein Plus von 551.835 Gästen (+ 36,9 Prozent) und einen Anstieg von 996.310 Übernachtungen (+ 18,9 Prozent). Die Fünf-Jahres-Entwicklung verzeichnet 290.135 Gäste mehr (+ 16,5 Prozent) und 519.320 Übernachtungen mehr (+ 9,0 Prozent).

Die wichtigsten vorläufigen Eckdaten für Oktober 2014: Die Ankünfte belaufen sich auf 282.019 Gäste insgesamt (+ 2,2 Prozent, + 6.131 Gäste). Die Übernachtungen stiegen auf 758.969 (+ 0,2 Prozent, + 1.287).

(Quelle: Landesstatistik Steiermark)

Weitere Informationen unter: www.steiermark.com

Top