Du bist hier
Home > Branchen Insider > Startschuss für Motel One Wien-Hauptbahnhof

Startschuss für Motel One Wien-Hauptbahnhof

Startschuss für Motel One Wien Hauptbahnhof One Lounge
Das Interieur präsentiert sich im Fünf-Sterne-Stil, im Barbereich dienten die „Wiener Werkstätten“ als Inspiration.

Das Motel One Wien-Hauptbahnhof, die bisher größte Liegenschaft der Budget-Design-Hotelkette in Österreich, wurde feierlich eröffnet.

Es besticht durch seinen einzigartigen Ausblick und die ideale Lage am neuen Dreh- und Angelpunkt Hauptbahnhof, sind sich Dieter Müller, CEO und Gründer von Motel One, und Harald Nograsek, Generaldirektor der Verkehrsbüro Group und Joint-Venture-Partner, einig.

Nach dem Soft-Opening im Juni wurde nun der offizielle Startschuss gefeiert. „Mit unserem vierten Wiener Motel One an diesem zentralen Standort setzen wir unseren Wachstumskurs wie geplant fort“, freut sich Dieter Müller, CEO und Gründer der Motel One Group.

Bestätigt wird dieses Statement durch die aktuellen Bilanzzahlen: Im ersten Halbjahr 2015 verzeichnete Motel One einen Umsatz von 146,9 Millionen Euro (erstes Halbjahr 2014: 114,3 Millionen Euro) und eine Auslastung von 72,9 Prozent (erstes Halbjahr 2014: 71,9 Prozent).

Zielgruppe: Städtetouristen und Geschäftsreisende

Exzellente innerstädtische Lagen zählen zu einer der Erfolgs-Säulen von Motel One. Die deutsche Budget-Design-Hotelkette hat seit dem Jahr 2007 mit der Verkehrsbüro Group in Österreich einen starken Joint-Venture-Partner an der Seite, der unter anderem bei der Standortauswahl unterstützt.

„Neben Städtetouristen werden mehrheitlich Geschäftsreisende mit 170 Zügen täglich in Wien am neuen Hauptbahnhof, einem der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte Europas, ankommen“, beschreibt Mag. Harald Nograsek, Generaldirektor der Verkehrsbüro Group, das Potential des Standorts.

Auch am zweiten großen Verkehrsknotenpunkt Wiens, dem Westbahnhof, ist die Budget-Design-Hotelkette bereits mit einem Haus vertreten. „Freizeitreisende profitieren im Motel One Wien-Westbahnhof vor allem von der Attraktivierung der Mariahilferstraße“, so Nograsek.

Mehrwert durch Kombination aus Lage, Design, Preis und Ausblick

Jedes einzelne Motel One fasziniert auf seine eigene Art und Weise. Im Fall des Motel One Wien-Hauptbahnhof in der Gerhard-Bronner-Straße 11 geschieht das unter anderem durch seinen besonderen Ausblick. Die 533 Zimmer (Preis: ab 69 Euro) in dem rund 60 Meter hohen Gebäude wurden mit bodentiefen Fenstern versehen, viele von ihnen garantieren atemberaubende Aussichten auf Wien.

Startschuss für Motel One Wien Hauptbahnhof Zimmer
Die Zimmer im rund 60 Meter hohen Hotelturm wurden mit bodentiefen Fenstern versehen, viele von ihnen sorgen somit für eine grandiose Aussicht über Wien.

„Vor allem von der Kombination aus Lage, Design, Preis und Ausblick sind unsere Gäste begeistert“, bestätigt Regional Manager Gerhard Zeilinger. Aber auch die großzügige Outdoor Lounge über zwei Ebenen mit Wasserwand und aufwändiger Begrünung ist bei den Gästen – gerade in den Sommermonaten – auf besonderen Zuspruch gestoßen.

Das Interieur des Hotels präsentiert sich im Fünf-Sterne-Stil. Passend zum Standort wurden die Design-Themen „UNESCO Weltkulturerbe Semmeringbahn“ und „Schloss Belvedere“ aufgegriffen, die sich unter anderem durch die Wandgestaltung im Frühstücksbereich widerspiegeln. Im Barbereich dienten die „Wiener Werkstätten“ als Inspiration und präsentieren sich mit einem typischen Ornament aus der Epoche. Die Sessel und Polster in diesem Bereich sind ebenfalls in demselben Stil gefertigt.

Motel One Wien-Hauptbahnhof: Belebung für das neue Grätzel

In dem Hoteltower ist Motel One nun für 25 Jahre eingemietet. Das Groß-Projekt konnte gemeinsam mit der Hamburger ECE, die das Gebäude entwickelte und realisierte, und dem Endinvestor, der Württembergischen Immobilien AG in Partnerschaft mit der HIH Real Estate GmbH, erfolgreich umgesetzt werden.

„Das neue Motel One am Wiener Hauptbahnhof ist Baustein eines der größten Stadtentwicklungsprojekte in Europa. Der rund 60 Meter hohe Hoteltower konnte dank der perfekten Zusammenarbeit aller Projektbeteiligten in nur 19 Monaten Bauzeit fertiggestellt werden und belebt mit seiner hohen Qualität das gesamte neue Stadtquartier“, bestätigt Dr. Andreas Mattner, Geschäftsführer der ECE, die auch die BahnhofCity am Wiener Hauptbahnhof managt.

Weitere Informationen: www.motel-one.com

 

Top