Du bist hier
Home > Shaker > Im Einklang mit der Natur: Schneeschuhwandern auf der Raxalpe

Im Einklang mit der Natur: Schneeschuhwandern auf der Raxalpe

Schneeschuhwandern in Niederösterreich
Ein Spaziergang im Schnee gehört zu den gesündesten Wintersportaktivitäten. Verschiedenste Routen für Anfänger und Fortgeschrittene sorgen für ein faszinierendes Outdoor-Erlebnis.

Schneeschuhwandern findet auch in Niederösterreich immer mehr Anhänger: Wander- und Berginteressierte stapfen im Einklang mit der Natur leise knisternd durch den Schnee.

Die besten Rahmenbedingungen für eine ausgiebige Wanderung bietet die Raxalpe in den Wiener Alpen: Bequem und flott geht es hier aufwärts, mit der Rax-Seilbahn erreicht man die Bergstation auf 1.546 Metern in weniger als acht Minuten.

Schneeschuhwandern ist einfach und vielleicht gerade deshalb so beliebt, als perfekte Alternative zum Skifahren. „An den Wochenenden kommen bis zu 400 Wandergäste zu uns auf die Raxalpe. Neben dem gesundheitlichen Aspekt bekommt man als Schneeschuhwanderer Einblicke in die Geheimnisse der Natur. Schritt für Schritt nähert man sich im Naturschnee seinem Ziel, erkundet den Berg, vergisst den Alltagsstress und genießt die Panoramaaussicht“, weiß Bernd Scharfegger, Geschäftsführer von Scharfeggers Raxalpen Resort.

Die Raxalpe hat sich mittlerweile zu einem beliebten Ganzjahresausflugsziel entwickelt. Neben den winterlichen Bedingungen hat auch die kürzlich durchgeführte Modernisierung der Rax-Seilbahn positiv zur Gästeentwicklung beigetragen – 3,2 Millionen Euro wurden investiert. Mit 165.000 Fahrten rechnen die Betreiber im Jahr 2017, mehr als ein Viertel ist dem Wintergeschäft zuzuordnen.

Schneeschuhwandern eignet sich laut Experten Scharfegger für jede Altersgruppe – vom Kind bis zum Senior, Vorkenntnisse sind nicht vonnöten. Darüber hinaus zählt der Spaziergang im Schnee zu den gesündesten Wintersportaktivitäten. Verschiedenste Routen für Anfänger und Fortgeschrittene sorgen für ein faszinierendes Outdoor-Erlebnis. Das passende Equipment (Leihgebühr für Schuhe und Stöcke beläuft sich auf zehn Euro pro Person) finden Interessierte im eigenen Schneeschuh-Verleih. Für Gruppen sind geführte Wanderungen buchbar.

Eine empfehlenswerte Route für Anfänger führt vom Berggasthof entlang der markierten Strecke am Gatterlkreuz vorbei bis hinauf zur Schutzhütte Ottohaus auf bis zu 1.700 Metern Seehöhe. Noch höher hinaus geht es bei der Schneeschuhwanderung „Rax-Expedition“, die für Fortgeschrittene gedacht ist und bis zur Seehütte führt.

Weitere Informationen: www.raxalpe.com

Top