Du bist hier
Home > Branchen Insider > Non Food > Gastgarten > Wiener Kaffeehäuser feierten Frühlingsauftakt

Wiener Kaffeehäuser feierten Frühlingsauftakt

Saisonstart für Wiener Schanigärten Kaffeehäuser
Zum Frühlingsauftakt der Wiener Kaffeehäuser luden Bürgermeister Michael Häupl (v. l. n. r.) , WK-Wien-Präsident Walter Ruck und Kaffeehäuser-Obmann Wolfgang Binder ins neue Café Diglas im Schottenstift.

Auch wenn mittlerweile ein ganzjähriger Schanigarten-Betrieb in Wien – auf Initiative der Wirtschaftskammer (WKW) – möglich ist, hat der Genuss im Freien bei angenehmen Temperaturen seinen ganz besonderen Reiz.

Zum Frühlingsauftakt der Wiener Kaffeehäuser luden Bürgermeister Michael Häupl, WK-Wien-Präsident Walter Ruck und Kaffeehäuser-Obmann Wolfgang Binder ins neue Café Diglas im Schottenstift.

„Im Schanigarten kommen die Menschen zusammen und genießen das Leben. Sie machen Wien unverwechselbar und sorgen für das besondere Flair einer internationalen Metropole. Dafür kann man den Cafétiers und Gastronomen nicht genug danken. Ich bin schon viel in der Welt herum gekommen, aber eines weiß ich: In Wien gibt es die schönsten Schanigärten der Welt“, zeigt sich Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien, begeistert.

Café Diglas im Schottenstift: Wohlfühl-Oase im Innenhof

Der diesjährige Start in die Schanigarten-Saison fand im neuen Café Diglas im Schottenstift statt. Im Vorjahr hat der traditionsreiche Wiener Familienbetrieb Diglas das Kaffeehaus im Schottenstift übernommen.

Schrittweise wurde mit adaptiertem Lichtkonzept, attraktivem Mobiliar und dekorativer Gestaltung der Innenräume eine neue Kaffeehaus-Wohlfühloase im Schottenstift geschaffen. Der große, neu gestaltete Gastgarten im historischen Innenhof hat sich daher als idealer Ort zur Eröffnung der diesjährigen Schanigarten-Saison angeboten.

„Die Schanigärten sind nicht nur eine liebgewordene Wiener Tradition, sondern auch ein Ort der Begegnung und des gemütlichen Miteinanders im Freien. Sie spiegeln auch die hohe Genuss- und Lebensqualität in unserer Stadt wieder. Diese einzigartige Atmosphäre schätzen sowohl die Einwohner als auch unsere vielen Gäste“, ist Bürgermeister Michael Häupl überzeugt.

Wolfgang Binder, Obmann der Fachgruppe der Kaffeehäuser in der Wirtschaftskammer Wien, ergänzt: „Die Vielfalt ist enorm. Für jeden Anlass und jeden Geschmack bieten unsere Mitgliedsbetriebe den passenden Rahmen. Von modernen, trendigen Gärten über Ruheoasen im Grünen bis zum klassischen Schanigarten entlang der Straße – genussvolles Essen und Trinken in Wien hat viele Gesichter“.

 

Top