Du bist hier
Home > Shaker > Weingut Weiss: „Zuckerlrosa“-Rosé mit Stevia gesüßt

Weingut Weiss: „Zuckerlrosa“-Rosé mit Stevia gesüßt

Rosé-Wein für Diabetiker Weingut Weiss
Der „Zuckerlrosa“-Rosé eignet sich ideal für Diabetiker oder Personen mit Fruchtzuckerintoleranz.

Das Weingut Weiss im burgenländischen Gols präsentiert eine Neuheit in seinem Sortiment: Den „Zuckerlrosa“, ein aromatisiertes weinhaltiges Getränk aus der Zweigelt-Traube, trocken vergoren und anschließend mit Stevia gesüßt. Er schmeckt sprudelig, mit einer Beerenaromatik in der Nase und am Gaumen.

Die Besonderheit: Der „Zuckerlrosa“ 2015 hysteriefree schmeckt zwar süß, ist es aber nicht. Dies wird durch Stevia als Süßungsmittel bewerkstelligt, somit schmeckt der „Zuckerlrosa“ süß, ohne dass Fruchtzucker wie Fruktose oder Glukose enthalten sind.

Die Idee zu dieser besonderen Spezialität entstand nach der Geburt des ersten Sohnes von Winzer Christian Weiss. „Meine Frau ist seither Diabetikerin. Sie trinkt gerne süße, sprudelige Weine, und von ihr stammt auch der Name. Man kann den ,Zuckerlrosa‘ auch als Hommage an meine Frau sehen“, schildert der Weinexperte den Weg von der Idee zum Produkt. „Mit dem ,Zuckerlrosa‘ haben wir ein Getränk geschaffen, das es sowohl Menschen mit einer Fruchtzuckerintoleranz als auch Diabetikern erleichtern soll, süß schmeckende Weine unbeschwert genießen zu können“.

Und wie charakterisiert Christian Weiss seinen „Zuckerlrosa“ mit elf Volumprozent? „Man hat rote Beeren in der Nase, am Gaumen wieder die gleiche Beerenaromatik, er ist frisch, fruchtig und spritzig. Die Restsüße verleiht dem Zuckerlrosa einen animierenden Abgang“.

Abschließend noch eine Servierempfehlung des Weinexperten: Der „Zuckerlrosa“ eignet sich ideal für den Genuss zwischendurch, zu Salaten, Meeresfrüchten, leichten Fischgerichten oder leichten Nudelgerichten. Die optimale Serviertemperatur beträgt acht °C.

Weitere Informationen: www.weingut-weiss.at

Top