Du bist hier
Home > Branchen Insider > Fruchtig und delikat: Rezept für Crème brulée mit Erdbeerkernöl und Pistazien

Fruchtig und delikat: Rezept für Crème brulée mit Erdbeerkernöl und Pistazien

Rezept Creme Brulee Erdbeerkernöl Hartl
Erdbeerkernöl ist nahrhaft, da es einen hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren aufweist, und schmeckt besonders fruchtig. Sein delikates Aroma verfeinert Desserts, wie hier eine Crème brulée mit Pistazien.

Erdbeerkernöl bringt Abwechslung auf den Teller: Tiefgrün in seiner äußeren Erscheinung, hat es einen Omega-3-Fettsäureanteil von über 30 Prozent und schmeckt besonders fruchtig. Das delikate Aroma kommt in Desserts mit Schokoladen oder säurereichen Früchten besonders gut zur Geltung. Erdbeerkernöl passt aber ebenso zu Gerichten mit Schaf- oder Ziegenkäse und Wild.

Der handwerkliche Pressvorgang ist sehr aufwendig und muss besonders schonend erfolgen. Rund elf Kilogramm der kleinen Kerne sind notwendig, um einen Liter Öl zu gewinnen. Die Mindesthaltbarkeit beträgt zwölf Monate.

Erdbeerkernöl: Edles Aroma verfeinert Desserts

Erdbeeren gibt es weltweit in rund 20 Sorten und spielen schon seit der Steinzeit eine Rolle in der menschlichen Ernährung. Sie gehören zur Familie der Rosengewächse und sind – botanisch betrachtet – keine Beeren, sondern Sammelnussfrüchte. Das rote Fruchtfleisch ist nur eine Scheinfrucht, während die kleinen gelben Körner an der Oberfläche die eigentlichen Einzelfrüchte der Erdbeere sind.

Franz Hartl zeigt vor, dass die roten Beeren nicht nur frisch verzehrt eine Gaumenfreude sind, sondern auch zu einem delikaten Öl verarbeitet werden können. Neben seinen feinen Essenzen wie etwa Tomatenkern-, Weichselkern- und Chilikernöl präsentiert er nun auch das exquisite Erdbeerkernöl.

Dieses Rezept für Erdbeerkernöl-Crème Brulée mit Pistazien von www.kuechentanz.net lädt zum Nachkochen ein und macht Appetit, das edle Aroma des Erdbeerkernöls zu verkosten.

Für vier bis sechs Dessert-Portionen werden benötigt:

100 ml Obers, 200 ml Vollmilch, vier Eigelb (zirka 70 g), ein EL Erdbeerkernöl, 50 g sehr fein gemahlene Pistazien (oder blanchierte Mandeln), 30 g Zucker, 1 EL Kirschschnaps (optional)

Und so gelingt’s:

  1. Alle Zutaten mit einem Schneebesen gut verquirlen, aber nicht mixen, denn es soll kein Schaum entstehen.
  2. Für rund zwei Stunden kühl stellen.
  3. Mindestens drei Stunden vor dem Servieren: Backrohr auf 100 Grad Umluft einstellen. Die Masse durch ein feines Sieb gießen und gut durchrühren, bis keine Bläschen mehr auf der Oberfläche sind.
  4. In kleine, flache Schalen füllen und mit hitzebeständiger Klarsichtfolie abdecken.
  5. Die Crème Brulée im Backrohr zirka 30 bis 40 Minuten stocken lassen. Wenn man leicht an den Formen rüttelt, sollte sich die Masse nicht mehr bewegen.
  6. Danach die Folie entfernen und die Schälchen gut kühlen.

Weitere Informationen zum Produkt unter: www.hartls-oele.at

 

Top