Du bist hier
Home > Shaker > Hellwach auf die Piste: Skigenuss bei Sonnenaufgang im Mostviertel

Hellwach auf die Piste: Skigenuss bei Sonnenaufgang im Mostviertel

Pistenspaß bei Sonnenaufgang Mostviertel
Zum Einklang genießen alle Teilnehmer eine heiße Tasse Tee am Feuer bei der Talstation, um hellwach – „guga-hö“ im Mostviertler Dialekt – zu werden.

Nun geht es los mit dem Wintererlebnis in den Mostviertler Alpen: Frühaufsteher dürfen sich auf Skispaß pur und kulinarischen Hochgenuss freuen. „Guga hö“ nennt sich das neue Ski-Angebot, benannt nach dem Mostviertler Dialektausdruck für „hellwach“, das jeweils samstags bis 15. April alle Skifreunde erwartet.

Gestartet wird in Annaberg am 18. Februar, aus derzeitiger Sicht bei leichtem Hochnebel und einer maximalen Temperatur von circa sechs Grad Celsius. Zum Einklang gibt es eine heiße Tasse „Guga-hö“-Tee am Feuer bei der Talstation, um hellwach zu werden.

Anschließend schaukeln die Teilnehmer auf dem Sessellift dem Sonnenaufgang entgegen, ringsum beeindrucken unberührter Schnee und die einzigartige Ruhe. Am Gipfel gilt es, die frische Morgenluft zu genießen und den Blick über die langsam erwachende Landschaft schweifen zu lassen.

Spätestens jetzt sind alle hellwach und lauschen dem Ski-Guide, der Profi-Tipps für maximalen Skigenuss parat hält. Er kennt die idealen Plätze, um den Sonnenaufgang zu bestaunen und gibt Tipps für den optimalen Schwung über die frisch präparierte Piste.

Einen besonders schönen Sonnenaufgang bietet auch die Gemeindealpe in Mitterbach. Am 25. Februar können dort Frühaufsteher den ersten aller Schwünge des Tages auf der unberührten Piste absolvieren.

Bis zum Vormittag genießen die Morgensportler exklusiven Pistenspaß, um sich danach auf einen Einkehrschwung in die Hütte samt ausgiebigem Brunch mit regionalen Köstlichkeiten zu freuen.

Weitere Informationen zum Angebot und zu den Terminen: www.mostviertel.at

Top